Schließen
EnglishThis content is
not available in
english
Menü
EnglishThis content is
not available in
english

Möhren-Suppe mit Safran von Sofia Antonsson

Freitag, 25. Oktober 2019
Anzeige
Möhren-Safran-Suppe

Rezept für 4 Portionen

Suppe

800 g Möhren
2 Frühlingszwiebeln (grüner Teil)
2 EL Olivenöl
1 Briefchen Safran
½ TL getrockneter Thymian
200 ml Weißwein
800 ml Wasser
2 EL Gemüsefond ohne Zwiebeln
200 ml laktosefreie Crème fraîche
½ TL Sambal Oelek
Salz und schwarzer Pfeffer
50 g Feta

Tomatensalat

2 Tomaten
200 g schwarze Bohnen aus der Dose
2 EL Olivenöl
1 EL Balsamicoessig
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Kochbuchautorin Sofia Antonsson litt jahrelang unter ihrem nervösen Darm, was sie dazu brachte, sich eingehender mit dem Thema Reizdarmsyndrom zu beschäftigen. Mittlerweile ist Antonsson zertifizierte Ernährungsberaterin und gründete die Plattform Belly Balance. Sie hält regelmäßig Vorträge zum Thema Verdauung und gilt als Expertin auf diesem Gebiet.

Die von ihr entwickelten Rezepte sind leicht und gesund für den Darm, denn sie sind vegetarisch und verzichten auf schwer verdauliche Kohlenhydrate und Zuckeralkohole. Lecker sind sie dabei allemal. Möhren sind ganz besonders gut bekömmlich und bereits seit Jahrhunderten beliebt wegen ihres zarten und süßlichen Aromas.

In diesem Süppchen aus dem Kochbuch Endlich entspannt essen bilden sie die Basis. Der milde Geschmack lässt sich je nach Belieben mit Sambal Oelek verschärfen. Für die vegane Variante empfiehlt die Autorin Hafer-Fraîche und eine vegane Feta-Alternative. Viel Protein und Ballaststoffe dank der Bohnen machen im Übrigen lange satt und zufrieden.

Endlich entspannt essen

Die Zubereitung

1. Für die Suppe die Möhren schälen und in kleinere Stücke schneiden. Das Grün der Frühlingszwiebeln fein hacken.

2. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Möhrenstücke, die Frühlingszwiebeln, den Safran und den Thymian für circo eine Minute anschwitzen.

3. Den Wein zugießen und eine Minute einkochen lassen.

4. Wasser und Gemüsefond angießen und die Suppe mit geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten kochen lassen, bis die Möhren weich sind.

5. Die Tomaten für den Salat in dünne Scheiben schneiden. Bohnen abgießen und unter kaltem Wasser gut abspülen.

6. Tomatenscheiben in eine Schüssel legen und die Bohnenkerne darauf verteilen. Mit Öl und Essig beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.

7. Die Suppe mit dem Pürierstab pürieren. Crème fraîche hinzufügen und mit Sambal Oelek, Salz und Pfeffer abschmecken.

8. Zum Schluss den Fetakäse darüber zerkrümeln und die Suppe zusammen mit dem Tomatensalat servieren.

Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map