Menü

Rutz Zollhaus Frischer Wind in einem Berliner Klassiker

Dienstag, 09. Juni 2020
Anzeige
Karte

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Samstag 16-22 Uhr
Sonntag ab 13 Uhr

Adresse

Rutz Zollhaus
Carl-Herz-Ufer 30
10961 Berlin-Kreuzberg
Anfahrt planen

Kontakt


+49 30 233 276 670
rutz-zollhaus.de

Über 30 Jahre und mit kontinuierlichem Erfolg leitete der Gastronom Herbert Beltle das Alte Zollhaus. Regionale brandenburgische Küche und Enten-Gerichte im Besonderen standen über die Jahre auf dem Programm. Nun hat das Rutz Restaurant und damit Chefkoch Marco Müller, der mit seinem Küchenteam just den dritten Stern erkochte, die Leitung des Berliner Klassikers am Landwehr Kanal übernommen.

Die Küchenmannschaft vor Ort verantwortet Florian Mennicken, der zuvor im Lorenz Adlon Esszimmer, im Facil und eben auch im Rutz agierte. Gemeinsam mit Müller, hat Mennicken Klassiker aus der Rutz Weinbar für Kreuzberg weiterentwickelt. Beispielsweise das exzellente Tartar, die geschmorte Ochsenschulter oder die Blutwurst. Das an der Chausseestraße bewährte Konzept zur "Rettung der deutschen Esskultur" dient somit auch im Rutz Zollhaus als Vorlage.

Mit der Weiterentwicklung und Interpretationen des Credos gelingt der Spagat zwischen regional geprägten Gerichten und einer modernen Esskultur, die Vegetarier nicht ausschließt und Carnivore nicht zu kurz kommen lässt: Königsberger Klopse, Brandenburger Büffelkäse, Ceviche vom Saibling oder etwa die Suppe vom gerösteten Brokkoli mit Haselnuss werden begleitet von einer eindrücklichen Weinkarte.

Rutz Zollhaus in Berlin Kreuzberg-8
Rutz Zollhaus in Berlin Kreuzberg-7
Rutz Zollhaus in Berlin Kreuzberg-9
Rutz Zollhaus in Berlin Kreuzberg-11
Rutz Zollhaus in Berlin Kreuzberg-6
Rutz Zollhaus in Berlin Kreuzberg-4
Rutz Zollhaus in Berlin Kreuzberg-3
Rutz Zollhaus in Berlin Kreuzberg

Besonders spannend im Rutz Zollhaus: die Auswahl exzellenter Bordeaux, die mit echten Raritäten und Highlights aufwartet. Dass die Weinauswahl in der obersten Liga spielt, versteht sich dabei von selbst, stehen hinter allem doch die Eheleute Schmidt, die Berlin in ihren diversen Weinladen Schmidt-Filialen bereits seit Jahrzehnten mit feinsten Tropfen versorgen. Bei unserem Besuch fand sich nicht ein Wein, der uns nicht aufrichtig begeistert hätte.

So schenkte Gastgeber Henrik Canis, der "bunte Hund" der Berliner Gastro-Szene, zum erstklassigen Tatar vom Allgäuer Weideochsen und ebensolcher vegetarischer Variante von der gerösteten Karotte, eine Scheurebe vom Weingut Bischel ein. Gefolgt von einem 2018er Bacchus vom Weingut Wolfram Proppe zu gegrilltem Kopfsalat mit ausgelassenem Landspeck, perfekten Königsberger Klopsen und gebratener Neuköllner Blutwurst mit "Jemüse".

Dem Fang des Tages, einem Zanderfilet mit Bohnenragout, Wiesenkräutern und Speck, stellte er einen 2018er Grauburgunder vom Weingut Fröhlich-Hake zur Seite, während das im Rutz hausgereifte Entrecôte vom Simmentaler Weiderind mit sanft gegartem Spargel und Tomatenvinaigrette mit einem 2017er Spätburgunder vom Weingut Böhme & Töchter zu einem weiteren Highlight wurde.

Im behutsam und puristisch modernisierten Interieur des Rutz Zollhaus munden uns zu guter Letzt ein Berliner Cheesecake mit Stachelbeere und einem glänzenden Holunderbeer-Eis-Nocken, sowie "Tom Ka Gai Aromen mit Erdbeertee und Weizengrasöl" als äußerst spannender Abschluss. Was bleibt ist große Begeisterung für Küche und Weine. Lediglich beides auf der malerischen Terrasse genießen zu können, hätte das Ganze bei besserem Wetter noch toppen können. – Hingehen!

Weitere interessante Artikel
Berlin
Rutz Zollhaus – Frischer Wind in einem Berliner Klassiker
Reset Map