Menü

Nola Fried Chicken Hausgemachtes Soulfood at its best

Mittwoch, 23. November 2022
Advertorial
Karte

Öffnungszeiten

Mittwoch + Donnerstag 12-21.30 Uhr
Freitag + Samstag 15-22.30 Uhr
Sonntag 15-21.30 Uhr
brunch

Adresse

Nola Fried Chicken
Torstraße 173
10115 Berlin-Mitte
.Anfahrt planen

Preisniveau

Klar, frittierte Kost mag nicht die gesündeste Option sein, die die Ernährungspyramide zu bieten hat. Aber mal Hand auf's Herz: hin und wieder darf man sich der Lust auf Crust unbedingt hingeben. Vor allem, wenn Fried Chicken so knusprig-köstlich daherkommt wie im Nola in Berlin Mitte. Inspiriert von der US-amerikanischen Südstaatenküche werden hier auf der Torstraße feinstes Fried Chicken und andere Soulfood-Köstlichkeiten serviert. 

Wenn Sie sich ein wenig mit dem Süden der USA auskennen, dann wissen Sie natürlich, wofür Nola steht: New Orleans ist ein wahrer Schmelztiegel. Es mag nicht der einzige Ort sein, an dem liebend gern paniertes Hühnchen gegessen wird, wohl aber brüstet man sich, hier das beste Fried Chicken zu machen. Nun, im Berliner Nola jedenfalls ist die Panade wunderbar knusprig, und das Innere herrlich saftig – ganz wie es eben sein soll.

Die Qualität liegt vermutlich auch daran, dass hier nur langsam aufgezogene, mit Mais gefütterte Freilandhühner, sogenannte „Kikok“-Hähnchen verwendet werden. Ganz nach Südstaaten-Rezeptur werden jene mindestens 24 Stunden lang in Buttermilch und einer hausgemachten Cajun-Gewürzmischung mariniert, bevor sie in Erdnussöl zu ihrer knusprig-zarten Perfektion gelangen. Dazu passt die Original Louisiana Hot Sauce wirklich einfach perfekt. 

Nola Homemade Fried Chicken Berlin-3
Nola Homemade Fried Chicken Berlin-1

Die scharfe Version der Classic Wings namens Nashville Hot sollte man übrigens unbedingt ernst nehmen. Sie werden in Nashville-Tradition mit Hot Sauce mariniert, was dazu führt, dass wir uns nach ihrem Genuss an jene Cartoons erinnert fühlen, denen nach scharfem Essen das Feuer aus dem Mund schießt. Gefährlich gut. Gegen das Feuer im Mund bietet das Nola aber natürlich eine zuverlässige Abhilfe: köstlicher Schokomilchshake! Sogar vegan, und ebenso wie alles andere hausgemacht.

Wer es weniger üppig wünscht, findet auf der Getränkekarte auch einige Naturweine und andere spannende Weingeschichten. Zum Sonntagnachmittag wünscht man sich hingegen womöglich eher einen Softdrink und auch hier werden wir positiv überrascht: Es gibt Jarritos! Wer diese köstlichen mexikanischen Softs in vielen bunten Farben noch nicht kennt, sollte sie sich nicht entgehen lassen.

Wunderbar schlicht und gleichermaßen köstlich finden wir auch das Chicken Sandwich, natürlich ebenfalls mit knusprig frittierter Keule vom Buttermilch-Hähnchen zwischen hausgebackenen Brioche-Bun-Hälften, viel knackigem Eisbergsalat und einer frischen Zitrus-Mayo. Bei einer so guten Kombi muss es eben nicht ausgefallen sein. Das Sandwich gibt es übrigens auch mit Tofu in Veggie-Version.

Neben zugegebenermaßen recht hühnchenlastigen Positionen bietet die Karte im Nola Fried Chicken zudem noch einige weitere Beilagen der klassischen Südstaaten-Soulfood-Küche: Mash & Gravy etwa, also super befriedigendes Kartoffelpüree mit Bratensauce, oder frisch-fruchtiges Coleslaw aus Rotkohl, was uns persönlich sehr gefällt.

Besonderes Highlight sind für uns allerdings die frisch gebackenen, luftig-buttrigen Biscuits. Im Süden der USA dienen sie als eine typische Beilage zum Fried Chicken und bieten auch im Nola den perfekten Ausgleich zur Schärfe der Nashville Wings. Fluffig, leicht salzig und schön buttrig zergehen sie beinah auf der Zunge. Ohne Frage, wird es uns noch an einigen Sonntagnachmittag nach dem Soulfood von hier verlangen.

Weitere interessante Artikel
Berlin
Nola Fried Chicken – Hausgemachtes Soulfood at its best
Reset Map