EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Tiny-Hausboot Günter Zuhause auf Zeit auf dem Wasser

Dienstag, 09. Juli 2024
Advertorial

Im Hausboot-Hafen Hamburg kann man auf Hausbooten übernachten. Sogar auf einem Tiny-Hausboot, und zwar auf "Günter". Denn viel Platz braucht man nicht für ganz viel Spaß auf und im Wasser, auf der Elbe und unter dem Himmel Hamburgs.

Seicht schwappen die Wellen an den Bug. Über der Süderelbe geht allmählich die Sonne unter. Blau, gelb, orange, es ist ein wunderbares Farbspiel, wie sich der Sommerhimmel in Szene setzt und sich dabei im Wasser spiegelt. Man könnte noch ewig dabei zuschauen, müsste aber auch darüber nachdenken, sich irgendwann wieder auf den Nachhauseweg zu machen. Wir jedoch nicht.

Wir bewegen uns kaum von der Stelle, denn das Schlafzimmer ist nur eine Kajutentür entfernt. Glücklich darf sich schätzen, wer bei oder genauer gesagt auf dem Tiny-Hausboot Günter übernachtet, denn auch der nächste Morgen ist wieder ein Sonne-Himmel-Wasser-Naturschauspiel. Den erste Kaffee, den erste Tee gibts bei gutem Wetter auf der Terrasse oder oben im Liegestuhl.

Tiny Hausboot Günter Hamburg-06
Tiny Hausboot Günter Hamburg-08
Tiny Hausboot Günter Hamburg-09
Tiny Hausboot Günter Hamburg-03
Tiny Hausboot Günter Hamburg-04
Tiny Hausboot Günter Hamburg-10

Es ist eigentlich ziemlich verwunderlich, dass Städte mit viel und am Wasser – in der Hansestadt gibt es mit Alter, Elbe und Bille alleine drei Flüsse – nicht schon seit Ewigkeiten und noch intensiver auf Bootsübernachtungen setzen. Günter, zwei Jahre jung, ist im Hausboot Hamburger Hafen vertäut. Ein richtig niedliches Bötchen, das auch noch einen angesagten Wohntrend aufgreift.

Günter ist ein schwimmendes Tiny-Haus, erbaut wie alle Hausboote hier nach ökologischen Maßstäben mit heimischen Hölzern. Klein, fein und kompakt ist die Fluss-Herberge und bietet alles, was man braucht und noch mehr. Küchenzeile, Duschbad, ein 1,60 Meter breites Hochbett mit rundem Kajütenfenster und Oberlicht sowie ein Schlafsofa, also bestens geeignet für zwei bis vier Personen.

WLAN gibt's auch! Im Wohnbereich, mit Fußbodenheizung (!), kann es doch auch im Sommer mal frischer werden oder auch regnen, gibt es sogar für den Kuschelfaktor einen Holzofen. Und, das beste für schöne Tage: die Dachterrasse. Alles im Hygge-Stil, ein skandinavisches Mini-Hideaway auf der Elbe im Hamburger Süden.

Einfach mal schnell ins Wasser hüpfen in Sachen Abkühlung. Morgens, mittags, abends und zwischendurch, einfach so, ohne Anreise und Badestellen-Sucherei, Hausboot-Auszeiten machen es möglich. Weil bei Günter, und auch manchen anderen Hausboot-Domizilen Hunde erlaubt sind, gerne auch zusammen mit dem eigenen Vierbeiner.

Apropos Zweibeiner. Die Nachbarn sind auch Hausbootler und -bootlerinnen mit Selbstversorgung in der Hausboot-Kombüse. Bei Bedarf Eier und Milch borgen also kein Problem oder die Nachbarschaft auf die Dachterrasse einladen. Es sind besondere Menschen, die auch genau diese Art von Unterkunft gewählt haben und vielleicht sogar Seemansgarn spinnen.

Ob der Fußbodenheizung und des Bollerofens ist Günter auch im Frühjahr und Herbst (Saison von April bis Oktober) ein ungewöhnliches Quartier. Mit einer anderen, dann auch sehr innen-gemütlichen Atmosphäre und immer wieder anderen Wasser- und Himmelanblicken sowie dem nie enden wollenden sanftem Schaukeln der Elbe.

Weitere interessante Artikel
Hamburg
Tiny-Hausboot Günter – Zuhause auf Zeit auf dem Wasser
Reset Map