Vorheriger Artikel
Engelke-Hamburg-Pasta-Feinkost-Balsamico
Food
Engelke
Nächster Artikel
Vioals-Hamburg-Gewürze-Schokoladen-Geschenke2
Food
Violas'

SchokovidaErlesene Schokoladen im Eppendorfer Souterrain

Donnerstag, 31. Oktober 2013
Anzeige
Schokolade der Fa. schokovida in Fischkisten mit Zeitungspapier ausgelegt
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 10-19 Uhr
Samstag 10-16 Uhr

Adresse Schokovida
Hegestraße 33
20249 Hamburg-Eppendorf
Anfahrt planen
Kontakt
+49 40 87 87 08 08
www.schokovida.de

Die Freunde von Berit Windisch und Oliver Rohlf haben es echt gut. Die dürfen nämlich immer die neuesten Kreationen der Hamburger Chokolatiers probieren und garantiert in den meisten Fällen für großartig befinden.

2004 eröffnete das Paar ihr hübsches Souterrain-Geschäft in Eppendorf. Berit Windisch ist eigentlich studierte Bekleidungstechnikerin- und Designerin und Oliver Rohlf kommt aus dem Musikbereich, hat für große Plattenlabels gearbeitet und als Journalist für Musikzeitschriften geschrieben. In dem besagten Jahr krempelten die beiden jedoch ihr Leben komplett um. Zum Glück.

Für Ihre Freunde aber auch für so viele Kunden, für die das Schokoladengeschäft ein wahres Paradies ist. Hier findet man feine und sorgsam ausgesuchte Schokoladen aus Frankreich, Madagaskar, USA und England. Doch Schokovida schmückt sich nicht nur mit fremden Federn. In den hinteren Räumen wird das `braune Gold` nämlich eigens hergestellt.

Das Wissen über Schokolade und ihre Herstellung erarbeiteten sich die beiden selbst. Unterstützt wurden sie dabei von einem der besten Chokolatiers Belgiens: Laurent Gerbaud. Seitdem entstanden mit viel Hingabe, kreativen Ideen und der wunderbaren Grafikerin Jutta Drewes, die für das Verpackungsdesign verantwortlich ist,  Schokoladentafeln, die auf Namen wie Elbstrand, Fischkopp und Alsterblick hören.

Schokovida-Schokoladengeschäft-Eppendorf (4)
Schokovida-Schokoladengeschäft-Eppendorf (1)
Schokovida-Schokoladengeschäft-Eppendorf (6)

Oder das Tofftein, welches 15 auf plattdeutsch heißt und die Minutenzahl angibt, in der man diese herrliche Trinkschokolade genießen soll. Oder die vielfältige Pralinenauswahl. Oder die Bruchschokolade, die Knusperkugeln und Kakaobohnensplitter. In diesem Geschäft werden Endorphine freigesetzt, noch bevor man die Schokolade zum Mund führt.

Besonders beliebt – übrigens auch bei den Eigentümern – sind die Brotaufstriche. Fiete und Käthe, die Schokonusscreme oder die Marmeladen- und Honigsorten, Hansi, Butschi oder Erdbeerschorsch. Alle haben eines gemeinsam: sie enthalten hochwertigste Schokoladen und haben immer einen Bezug zu Hamburg. Großer Dank gilt also Berits und Olivers Freunden: Ihr habt wirklich toll probiert!

 

Weitere interessante Artikel
Hamburg
Schokovida – Erlesene Schokoladen im Eppendorfer Souterrain
Reset Map
mapinfo