Vorheriger Artikel
Scandic Hamburg Emprop City Hotel Zimmer
Hotels
Scandic Hamburg Emporio
Nächster Artikel
Louis-C-Jacob-Ankunft
Hotels
Louis C. Jacob

25hours HotelCooles Heim für Seebären in der Hafencity

Freitag, 16. Mai 2014
Anzeige
25h-HafenCity-Club-Room
Karte
Adresse 25hours hotel hamburg hafencity
Überseeallee 5
20457 Hamburg-Hafencity
Anfahrt planen
Kontakt
+49 40 25 77 77 0
www.25hours-hotels.com
Preisniveau € € 

Mitten im geschäftigen Hamburger Überseequartier gelegen, gegenüber der kürzlich fertiggestellten Universität und dem neuen Cruise-Terminal, steht ein von außen eher unauffälliges Klinkergebäude – das 25hours hotel hafencity. Doch bevor ich mich noch fragen kann, ob hinter dieser kühlen Fassade denn wirklich so ein angesagtes Design-Hotel wartet, lasse ich den Gedanken gleich nach Betreten wieder fallen und denke nur kurz: ach so!

Schon in der großzügigen Lobby könnte ich mich stundenlang aufhalten. Hier herrscht, wie im ganzen Haus, Hafen-Romantik pur: raue Container, derbe Lagerregale, aber auch gemütliche Ledersessel und dicke Stapel von Orientteppichen lassen Seebären und –bräute von der Heimat träumen.

Konzept der 25hours Hotels ist es, dass sie sich in Design und Lebensgefühl dem jeweiligen Standort anpassen und ein bestimmtes Motto verfolgen. Für dieses Seemannsheim haben sich die Macher von der Lage zwischen der traditionsreichen Speicherstadt und der hochmodernen Hafencity inspirieren lassen. Ganz geschickt, wie ich finde, denn durch die wohnliche Kombination von industriellen Design-Elementen und maritimen Fundstücken fühlen sich hier bestimmt auch Landratten wohl. 

25h-HafenCity---Fruehstuecksbuffet-1
25h-HafenCity-Hafen-Sauna
25h-HafenCity---L-Koje
25h-HafenCity---M-Koje-2
25h-HafenCity-Rezeption
25h-HafenCity---Vinyl-Room

Den Weg zur eigenen Koje weisen an Containerterminals erinnernde Bodenmarkierungen und Schiffslampen, von denen man fast erwartet, dass sie zwischendurch anfangen zu flackern. Im Zimmer dann Anker-Wandtattoos, eine als Sekretär umfunktionierte Seekiste inklusive Minibar (mit der lustigen Aufschrift: „Durst ist schlimmer als Heimweh“) und eine Strickleiter, die so auch an einem Schiffsbauch baumeln könnte. Bevor ich mich aufs Bett werfe, greife ich nach dem „Logbook“ und blättere mich durch Seemannsgeschichten und die persönlichen Hamburg-Tipps des Hotelteams.

Für das leibliche Wohl sorgt das hauseigene Restaurant HEIMAT Küche + Bar. Hier kommen frische, regionale Gerichten auf den Tisch, immer mit einem kleinen internationalen Akzent und immer ein klein bisschen anders serviert, als man es erwarten würde. Auch das Frühstück am nächsten Morgen nehmen wir hier ein und freuen uns über das reichhaltige Angebot. Einzig die Weißwürste wollen nicht so recht in das sonst so durchgängig maritime Leitmotiv passen – aber schmecken tun sie natürlich trotzdem. 

Weitere interessante Artikel
Hamburg
25hours Hotel – Cooles Heim für Seebären in der Hafencity
Reset Map