Deu/EngThis content is
not available in
english
Vorheriger Artikel
Blumen und Raum Berlin
Top 10
Blumenkunst
Nächster Artikel
Top 10 Manufakturen für Süßes aus Berlin
Top 10
Sweet Berlin

Top 10 Berlins schönste Cafés

Mittwoch, 27. September 2017
Anzeige
Top 10 Berlins beste Cafes_-2
Die Orte im Überblick
Karte (16)

 

 

Für mich sind Kaffee und Kuchen ein seltenes und mit Bedacht gewähltes Highlight. Wenn ich mich dazu hinreißen lasse, muss vor allen Dingen der Kuchen von ganz besonders guter Qualität sein. Vermutlich weil ich familiär vorbelastet bin.

Denn wenn ich auch im hohen Norden geboren und aufgewachsen bin, so hat ein Teil meiner Familie seine Wurzeln doch in Schwaben. Und wenn man den Schwaben eines ganz sicher nicht absprechen kann, dann sind es ihre ganz hervorragenden Backkünste.

Noch heute erinnere ich mich detailliert an opulente Kuchentafeln bei Familienfeiern. Großartige Dinge wie Träubleskuchen, Apfelkuchen mit Rahmguss oder auch Zwetschenkuchen und Käsesahnetorte sind mir nebst einer Vielzahl an Blechkuchen bis heute fest in mein kulinarisches Gedächtnis gebrannt.

Doch selbstverständlich können auch in Berlin Liebhaber von "Kaffee und Kuchen“ auf ihre Kosten kommen. Und so haben wir in Folge unsere ganz persönlichen Lieblingscafés und Kaffeehäuser für einen ehrlichen „Kaffeeklatsch“ zusammengetragen. Es sind allerdings ein paar mehr als zehn geworden...

Tipp. Zu den Details der einzelnen Orte gelangen Sie über das Anklicken der orange markierten Namen!

I Am Delicious. Die veganen Kreationen von Konditorin Arau Mussons haben uns schon optisch umgehauen. Wie wenig man Sahne, Ei und Butter vermisst, hätten wir ehrlicherweise nicht gedacht. Ab Mitte Oktober werden die Kunstwerke in neuen Räumlichkeiten in der Kollwitzstraße serviert.

Black Isle Bakery. Im stilsicher eingerichteten Café ihrer Bäckerei in der Linienstraße reicht die gebürtige Schottin Ruth Barry seit ein paar Wochen puristisches Backwerk frisch aus dem Ofen. Süßes wie Shortbread, Brownies oder Florentiner, vor allem aber herzhaftes wie exzellent belegte Buns oder Tartes.

Zuca. In dieser Café-Konditorei am Ludwig-Kirch-Platz gibt es einige der besten Törtchen, Eclairs und Creme-Schnitten der ganzen Stadt. Die Schar der begeisterten Kuchenliebhaber ist generationenübergreifend und so trifft sich hier stets ein bunt gemischtes Völkchen zum Kaffeeklatsch im lichtdurchfluteten Interieur.

Cafe Komine. In diesem eher unscheinbaren Café werden an Perfektion grenzende Törtchen eines japanischen Patissiers serviert. Klassiker wie gefüllte Eclairs und akkurat aufgeschnittene Bisquitrollen finden sich dabei ebenso in der gläsernen Vitrine, wie die in Japan äußerst populären, ganz vorzüglichen Maronen-Törtchen "Mont Blanc".

Jubel. In dem sehr schön eingerichteten Café werden einzigartig gute Kuchenkreationen wie Feigentörtchen mit Dattel-Speck-Crumble oder Ziegenkäsetörtchen verfeinert mit Thymian serviert. Was die Kreationen dabei zu einem grandiosen Gesamtspektakel werden lässt, sind die unterschiedlichen Konsistenzen und unerwartete Aromen.

Barcomis. Neben hausgeröstetem Kaffee werden hier in Mitte eben jene amerikanischen Köstlichkeiten serviert, die Cynthia Barcomi zur wohl beliebtesten Amerikanerin Berlins gemacht haben: Cookies, Muffins, Cinnamon Rolls und New York Cheesecake. Und das ist nur ein Bruchteil dessen, was an süßen und herzhaften Köstlichkeiten auf der Karte zu finden ist.

Katies Blue Cat. Das Café, das ebenso gut im New Yorker Stadteilen Williamsburg beheimatet sein könnte, ist ebenfalls eine der besten Anlaufstellen für amerikanisches Backwerk jenseits des großen Teichs. Cookies, Brownies & Co. kommen so gut an, dass sie mittlerweile auch online bestellt werden können.

Café Maitre Münch. Himmlische Tartes aus Marzipanboden und frischen Früchten. Perfekte Macarons. Topfenstrudel, der während des Backens mit gesüßter Sahne übergossen und lauwarm mit Vanillesoße serviert wird. Was der Schwabe Gerhard Münch in den Ofen schiebt, gelingt auf herausragende Art und Weise.

Konditorei Buchwald. Seit über 165 Jahren fertigt Buchwald himmlisch marzipanige Baumkuchen. Nach alter Tradition von Hand Schicht für Schicht gebacken. In gutbürgerlichem Ambiente wird hier, neben zahllosen, ebenfalls haugebackenen Torten, die "Königin der Kuchen" in köstlichen Dessert-Kreationen serviert.

Literaturcafé. Kaum irgendwo sonst, lässt sich bei Kaffee und Kuchen so schön die Zeit vergessen wie in dem zauberhaften Garten oder den historischen Räumen dieses Kaffeehauses in der Fasanenstraße. Schon seit vielen Jahren einer unserer Lieblingsorte.

Grosz. Seit über fünf Jahren ist das Kaffeehaus am Kurfürstendamm eines der wenigen authentischen seiner Art in Berlin. Mit seinem atemberaubenden Jugendstil Interieur, dem hervorragenden Kaffee und den feinen hausgebackenen Tartes, Brioches und Maccarons ist ein Nachmittag während der Kafffeezeit hier immer ein Erlebnis.

Süßkramdealer. Mal abgesehen von den zahlreichen Plätzen im Freien ist dieses entzückende Café in Friedenau eigentlich recht klein. Dennoch steht in der Vitrine eine sehr feine Auswahl an Tartes und Kuchen der besten Konditoren der Stadt bereit. So kunterbunt und geschmackvoll zusammen gewürfelt wie das Interieur.

Princess Cheesecake. In der Backstube von Conny Suhr werden aus klassischem Cheesecake feinste Patisserie-Ereignisse. International inspiriert und angenehm mild gesüßt. Frischkäse, Joghurt und Quark in ihrer schönsten Form. Ein Stück Himmel für Genießer!

Du Bonheur. Für Liebhaber traditioneller französischer Backkunst ist dieses Patisserie-Café in Mitte ein Muss. Neben himmlischer Eclairs und Macarons gibt es auch andere französische Gebäckspezialitäten wie beispielsweise die sterbensleckeren Cannelés Bordelais aus dem Bordeaux. 

Café Einstein. Kein Berliner Café-Guide ohne das authentische Wiener Kaffeehaus an der Kurfürstenstraße. Vor über 30 Jahren begann hier die Berliner Kaffeehauskultur und bis heute ist dieser Ort eine der wenigen Institutionen, denen die inflationären Neueröffnungen der Stadt nichts anhaben können.

Macha-Macha. Nicht jeder schätzt zur Kaffeezeit die frisch gemahlenen und gebrühten Bohnen. Der Inhaber dieses japanischen Teehauses, möchte seine gelebte Begeisterung für japanischen Grüntee teilen und bietet neben sehr seltenen, original japanischen Teezeremonien auch landestypische Süßigkeiten und Kuchen an.

Weitere interessante Artikel
Berlin
Top 10 Berlins schönste Cafés
Reset Map
mapinfo