Nächster Artikel
Restaurant Pantry Friedrichstraße Berlin ©Florian Kottlewski-7
Crossover Küche
Pantry

The GrandLässig dinieren unter Kronleuchtern

Montag, 22. Oktober 2018
Anzeige
Restaurant The Grand Berlin Mitte-2
Karte
Öffnungszeiten

Mittags.
Montag bis Freitag 12-15 Uhr
Abends.
Täglich ab 18 Uhr

Adresse The Grand Restaurant
Hirtenstraße 4
10178 Berlin-Mitte
Anfahrt planen
Kontakt
+49 30 278 909 9 555
www.the-grand-berlin.com

Tilo Roth ist zurück. Seines Zeichens Ex-Küchenchef im The Grand und nun wieder erster Mann am Herd im Restaurant-Bar-Club-Szenetreff in Mitte. Nicht, dass es Einbußen in der Atmosphäre des deutsch-französische Restaurants mit seinem Shabby-Chic gegeben hätte, da macht der Location an der Hirtenstraße so schnell niemand etwas vor.

Nun setzt die Küche jedoch wieder Akzente, die bereits in Tilo Roths früheren Jahren im The Grand regen Anklang fanden. Ambiente und Tellervergnügen bilden eine Symbiose, die Spaß macht. Tilo Roth zum Zweiten, ohne dass alles auf den Kopf gestellt wird.

Die Karte, erst einmal wie gehabt, aber eine Weiterentwicklung im Visier. Viel Gutes hat sie ja, alleine bei den Vorspeisen und Salaten: Lachstatar, als Twist gebeizt, mit Avocado und Himbeere, die vegane gefüllte Artischocke mit Kürbissalat, der klassische Caesar Salad edel mit halbem Hummer – alles so gut, wie es sich anhört.

Man sollte Top-Produkte schätzen, aber ihnen auch keinen Altar errichten. Natürlich kommt im The Grand eine Wildgarnele in die Hummerbisque, aber ohne großes Bohei. Auf den Grill, rein ins Schälchen und mit dem französischen Süppchen angegossen. – Verständlich muss es sein, ohne Chi Chi und gleichzeitig den Gaumen kitzeln. Das tut es.

The Grand Restaurant Bar Club
The Grand Restaurant Bar Club Karree
Restaurant The Grand Berlin Mitte-4
The Grand Restaurant Bar Club Berlin Tafel
The Grand Restaurant Bar Club Berlin Tische

Gewohnt locker und aufmerksam der auf-Du-und-Du-Service, man sollte der Weinbegleitung folgen. Einen Chablis zur Hummerbisque hätte man vielleicht noch selber gewählt. Aber einen Sauvignon Blanc aus Chile zur Artischocke oder zu den folgenden Königsberger Klopsen einen weißen Sizilianer? Wahrscheinlich nicht und das wäre schade.

"So hast du sie noch nie bekommen", kommentiert der Service im The Grand die Bestellung der Fleischklopse. Nicht nur, weil die nicht aus Kalb sondern aus Kaninchen gemacht werden. Auch wegen des Foie Gras-Kerns und dem gelben Erbsenpüree mit einem Hauch Kreuzkümmel, das der traditionellen Farblosigkeit dieses Gerichts endlich ein Ende setzt.

Den Hang zu gutem Fleisch stellt der Metropolen-Spot unweit des Alexanderplatzes mit Kobe Rind unter Beweis. Eine andere Spezialität ist Luma Beef vom spanischen Morucha Rind. Mit US-Beef hadert Roth mehr und mehr, künftig will er seinen Fokus noch stärker auf Entrecôte & Co. aus Europa lenken. Das kann sich dann ebenfalls im Filetstück der Küche, im bis zu 800 Grad heißen und einzigartige Röstaromomen hervorbringenden South Bend Grill, entfalten.

Wären da noch die Desserts im The Grand. Auch hier: Süß-erfrischende Bodenständigkeit vom Profi, wie beim halbflüssigen Schokokuchen mit Zitronensalat, Vanilleschaum und Sorbet. Schön, dass er wieder da ist, der Tilo Roth!

Weitere interessante Artikel
Berlin
The Grand – Lässig dinieren unter Kronleuchtern
Reset Map