EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Pan D'Arancio Gestürzter Orangenkuchen

Mittwoch, 30. Dezember 2020
Anzeige

Rezept für 8 bis 10 Stücke

Für den Zitrus-Vanille-Saft

Schale und Saft von 2 Bio-Orangen, fein abgerieben
und frisch gepresst
Schale und Saft von 2 Bio-Zitronen, fein abgerieben
und frisch gepresst
1 TL Vanilleextrakt von echter Vanille

Für den Kuchen

etwas Butter (zum Einfetten)
325 g Kristallzucker
1 Bio-Orange, in dünne Scheiben geschnitten
290 g Weizenmehl Type 405, gesiebt
1 EL Backpulver
½ TL Salz
5 große Bio-Eier
1 TL Vanilleextrakt von echter Vanille
Schale von 1 großen Bio-Orange, fein abgerieben
1 ½ TL Orangenlikör, z. B. Grand Marnier (optional)
300 g Butter, zerlassen und auf Raumtemperatur abgekühlt

Zum Fertigstellen

150 g Orangenmarmelade, erhitzt und passiert, um Klumpen zu entfernen

Weihnachten ist zwar vorbei, aber wer sagt denn, dass wir festliche Köstlichkeiten nicht auch nach den Feiertagen genießen können! Wer einmal in „Melissa Fortis Weihnachtsbackbuch“ geschmökert hat, dem wird es schwer fallen, nicht an zauberhafte Köstlichkeiten zu denken und kalte Januartage mit dem Backen von allerlei Kuchen, Gebäck und kleinen Naschereien zu verbringen. Die kreativen, traditionellen Rezepte von Melissa Fortis sind einfach unwiderstehlich und bringen nicht nur an Weihnachten Freude.

Ein besonders wunderbarer Kuchen ist Melissas Gestürzter Orangenkuchen. Ein absoluter Klassiker während der kalten Jahreszeit, aber dennoch wunderbar erfrischend. Dank frischem Saft von Orangen gemischt mit Vanille erhält der Kuchen eine feine, süße Note. Wer in der Weihnachtszeit genug Orangen für ein ganzes Jahr gegessen hat, kann ganz einfach Zitronen statt Orangen nehmen. Als allerletzter Schliff wird der fertige Kuchen mit Orangenkonfitüre bestrichen. Ein wahrhaftiges Feuerwerk an Aromen und dabei auch noch so schön anzusehen!

Titel Weihnachtskochbuch Melissa Fortis

Die Zubereitung

Für den Zitrus-Vanille-Saft

  1. Orangen- und Zitronenabrieb, Orangen- sowie Zitronensaft und Vanille in einer kleinen Schale vermischen und 30 Minuten bei Raumtemperatur durchziehen lassen.

Für den Kuchen

  1. Backofen auf 160 °C vorheizen. Eine Springform (25 cm Ø)mit etwas Butter einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Das Backpapier mit ½ EL des Zuckers ausstreuen und die Orangenscheiben darauf verteilen.
  2. Einige Scheiben in kleine drei-eckige Stücke schneiden, um später Lücken damit aufzufüllen. Anschließend die Orangenscheiben mit 1½ EL des Zuckers bestreuen.
  3. Mehl, Backpulver und Salz in eine mittelgroße Schüssel sieben. Eier und restlichen Zucker (300 g) in einer Rührschüssel mit dem Rührgerät (Schneebesenaufsatz) auf hoher Stufe aufschlagen, bis eine helle Masse entstanden ist, deren Volumen sich verdreifacht hat.
  4. Vanille, Orangenabrieb und nach Belieben Orangenlikör unterrühren. Das Rührgerät auf eine kleine Stufe stellen und die zerlassene, abgekühlte Butter langsam in einem steten Strahl zur Masse gießen. Den Zitrus-Vanille-Saft unterziehen, dann die Mehl-Mischung hinzufügen und nur kurz einarbeiten.
  5. Den Teig über den Orangenscheiben in der Form verteilen und alles etwa 45 Minuten im Ofen backen, bis an einem mittig eingestochenen Holzstäbchen keine Teigreste mehr haften bleiben.
  6. Den Kuchen 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen.

Zum Fertigstellen

  1. Den warmen Kuchen rundum mit der Orangenmarmelade bestreichen, auf eine Tortenplatte heben, in Stücke schneiden und servieren.
Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map