EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Galette des Rois Klassischer Dreikönigskuchen von Melissa Fortis

Montag, 04. Januar 2021
Anzeige

Rezept für 6 Stücke

Für die Vanille-Creme

3 große Bio-Eigelbe
110 g Kristallzucker
30 g Bio-Maisstärke
1 EL Bio-Zitronensaft, frisch gepresst
350 ml Vollmilch
1 TL Vanillepaste von echter Vanille

Für die Frangipane-Creme

115 g Butter
75 g Kristallzucker
2 raumtemperierte Bio-Eier M
1 TL Vanillepaste von echter Vanille
1 TL Orangenblütenwasser
Schale von 1 Bio-Zitrone
100 g Mandelmehl
20 g Weizenmehl Type 405

Für die Eistreiche

2 Bio-Eier
1 mittelgroßes Bio-Eigelb
20 ml Vollmilch
1 Prise Salz

Für die Böden

2 gekühlte quadratische TK-Blätterteigplatten mit einer Seitenlänge von mindestens 22 cm

Für den Zuckersirup

150 g Kristallzucker
150 ml Wasser

Wir können nicht genug bekommen von den köstlichen und festlichen Kreationen von Melissa Fortis. Jeder Kuchen, jedes Gebäck und jede Torte in ihrem wunderbaren Buch „Melissa Fortis Weihnachtsbackbuch“ lassen einem das Wasser im Mund zusammen laufen.

Die Galette des Rois ist da keine Ausnahme. In Frankreich wird sie traditionell am 6. Januar, dem Dreikönigstag, mit einem kleinen Geschenk, oftmals einer dicken Bohne oder einer Porzellanfigur, in der Füllung serviert. Wer das Geschenk findet, ist König für den Tag und wird mit einer Pappkrone gekrönt. Zwar ist die Zubereitung dieser Köstlichkeit etwas zeitaufwendiger, aber es lohnt sich – Versprochen!  

Titel Weihnachtskochbuch Melissa Fortis

Die Zubereitung

Für die Vanille-Creme

  1. Eigelbe, Zucker, Stärke und Zitronensaft in einer Schüssel mit dem Schneebesenaufsate des Rührgeräts zu einer hellen Masse aufschlagen.
  2. Die Milch in einem mittelgroßen Topf zum Köcheln bringen. Ein wenig Milch zur Eigelb-Masse geben und rasch unterrühren, um die Mischung zu temperieren. Dann die temperierte Eigelb-Masse in den Topf schaben und bei geringer Temperatur unter ständigem Rühren eindicken lassen. Die Vanille untermengen.
  3. Die Creme durch ein Sieb in eine große Schüssel passieren, mit Frischhaltefolie abdecken und bis zur Verwendung kühl stellen.

Für die Frangipane-Creme

  1. Butter und Zucker in einer Rührschüssel mit dem Flachrühreraufsatz des Rührgeräts kurz auf niedriger Stufe verrühren. Eier, Vanille, Orangenblütenwasser und Zitronenabrieb dazugeben und ebenfalls kurz untermengen. Mandelmehl und Weizenmehl unterrühren und alles zu einer Creme vermengen.
  2. Nach und nach die Vanille-Creme unterheben – es sollte eine cremige, aber leicht feste Masse entstehen, deshalb muss gegebenenfalls nicht die gesamte Vanille-Creme verwendet werden. Tipp: Eventuelle Vanille-Creme-Reste halten sich im Kühlschrank einige Tage und können mit Früchten als Dessert serviert werden.
  3. Die Frangipane-Creme in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer runder Tülle füllen und etwa 1 Stunde im Kühlschrankfest werden lassen.

Für die Eistreiche

  1. Eier, Eigelb, Milch undSalz in einer kleinen Schale verquirlen und durch ein Sieb in eine andere Schale passieren.

Für die Böden

  1. Eine Schüssel mit Eiswasser füllen und auf der Arbeitsplatte platzieren, um bei Bedarf darin die Hände kühlen zu können.
  2. Ein Stück Backpapier auf der Arbeitsfläche ausbreiten und 1 Platte des gekühlten Blätterteigs ausschneiden. Diesen in den Kühlschrank geben und aus der zweiten Blätterteigplatte einen zweiten größeren Kreis (22 cm Durchmesser) ausschneiden. Den größeren Teigkreis samt Backpapier auf das Backblech heben und an den Rändern mit Eistreiche einpinseln. Dabei darauf achten, dass nichts von der Eistreiche seitlich auf das Papier herabrinnt, denn dann geht die Galette im Ofen nicht ordentlich auf.
  3. Den anderen Teigkreis ebenfalls an den Rändern mit Eistreiche einpinseln, dann wieder in den Kühlschrank geben.

Zusammesstellen der Galette

  1. Mittig beginnend die Frangipane-Creme in drei Ringen, die einander leicht überlappen, auf den Teigkreis spritzen. Am Rand einen 1,5 cm breiten Streifen frei lassen. Jetzt eine Bohne ohne Figur in der Creme versenken.
  2. Den kleineren Teigkreis aus dem Kühlschrank nehmen und auf die Creme legen. Die Blätterteigkanten mit einer Gabel eindrücken, um die Galette zu versiegeln. Vor dem Verzieren die Galette für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Für den Zuckersirup

  1. Zucker und Wasser in einem kleinen Topf bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist. Bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen. 

Fertigstellen der Galette

  1. Den Backofen auf 200° C vorheizen.
  2. Mit einem Bastelmesser oder einer sehr scharfen Klinge in die Teigoberseite leicht gebogene, etwa 2 mm tiefe Linien wie Sonnenstrahlen ritzen. Dabei in der Mitte beginnend bis zum Rand vorgehen. Mit einer runden, mittelgroßen Spritzbeuteltülle mittig ein Loch in die Teigoberseite stechen, damit beim Backen Dampf entweichen kann. Die Oberseite der Galette mit der restlichen Eistreiche einpinseln. 
  3. Die Galette 8-10 Minuten im Ofen backen. Dann die Temperatur auf 160° C senken und die Galette weitere 30-35 Minuten backen. Mit dem Zuckersirup einpinseln und vor dem Servieren abkühlen lassen. 
Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map