Schließen
Menü
Vorheriger Artikel
Bonvivant Cocktail Bistro in Schöneberg-6
Regional
Bonvivant
Nächster Artikel
Restaurant Lode & Stijn in Berlin-Kreuzberg
Regional
Lode & Stijn

Neumond Restaurant Kamel Haddads wundervolle Küche

Montag, 20. Mai 2019
Anzeige
Neumond Restaurant in Berlin-Mitte-9
Karte
Öffnungszeiten

Dinner.
Dienstag bis Samstag ab 18 Uhr
(Küche bis 22 Uhr)
Brunch.
Samstag + Sonntag 8-11 Uhr
(Küche bis 14.30)
Frühstücksbüffet.
Montag bis Freitag 7-10.30 Uhr
Samstag + Sonntag 8-11 Uhr

Adresse Neumond Restaurant
Borsigstraße 28
10115 Berlin-Mitte
Anfahrt planen
Kontakt
+49 30 285 75 05
www.neumond-restaurant.de

Zum dritten Mal sind wir nun schon im Neumond Restaurant an der Borsig- Ecke Tieckstraße in Mitte. Doch was sich hier in der Küche getan hat, ist ein echter Quantensprung. Seit Anfang des Jahres ist Kamel Haddad der Mann am Herd und setzt das neue Dinnerkonzept um. Der gebürtige Franzose mit algerischen Wurzeln lebt seit 13 Jahren in Berlin. Sein Handwerk hat er in Paris und später von vielen Chefköchen in Deutschland gelernt.

In den Küchen renommierter Hotels, wie dem Bristol, dem Hotel am Steinplatz oder auch dem Adlon und dem Waldorf Astoria hat er bereits gekocht. Die Küchen dreier Kulturen habe er in seiner DNA, meint er über sich selbst. In seiner Freizeit bildet er sich immer weiter fort und schaut Sterneköchen über die Schulter. Zuletzt absolvierte er ein Praktikum bei Christoph Rüffer im Hamburger 2-Sternerestaurant Haerlin.

Im Neumond Restaurant kreiert der 40jährige nun seine ganz eigene Küche. Der Küchenstil ist in erster Linie saisonal – vor allem aber auch authentisch und instinktiv. Er bringt Einflüsse seiner drei Kulturen mit denen seiner ehemaligen Chefs zusammen und schafft eine Fusion aus Saisonalität und internationalen Einflüssen, die uns während unseres Dinners jubeln lassen, wenn er Spargel mit Miso, Pulpo mit Stachelbeeren oder Lachs mit Wasabi zusammenbringt.

Neumond Restaurant in Berlin-Mitte-7
Neumond Restaurant in Berlin-Mitte-5
Neumond Restaurant in Berlin-Mitte-2
Neumond Restaurant in Berlin-Mitte-3
Neumond Restaurant in Berlin-Mitte-10
Neumond Restaurant in Berlin-Mitte-1

Schon bei der Butter, verfeinert mit Aprikose, Himbeersirup und Salz zum hausgebackenen, sehr schön krossen Kartoffelbrot wird es kreativ. Im Glas begleitet uns ein Riesling von Dirk Niepoort und Philipp Kettern, der auf den wunderbaren Namen "Rätzelhaft" lautet. Jeden Monat gibt es ein komplett neues Menü, zwölfmal im Jahr, bei dem aus neun Gängen eine beliebige Anzahl gewählt werden kann.

Während wir ordern, erfahren wir von der bewegten Geschichte des Hauses: In der einstmaligen Arbeiterkneipe seien zu DDR-Zeiten zahlreiche Intellektuelle wie Wolf Biermann oder Eva Maria Hagen ein und aus gegangen bis die Stasi 1987 das sogenannte Borsig Eck aus fadenscheinigen Gründen schließen ließ.

Erst nach der Wende kam wieder Leben in die Räume, als 1995 das Honigmond eröffnete. Zunächst als Kaffeehaus, später als Restaurant mit wechselnden Betreibern. Vor 20 Jahren startete nebenan das gleichnamige Hotel und ließ hier fortan das Frühstück für die Hotelgäste servieren.

Seit 2017 ist das Neumond Restaurant vom Hotel losgelöst und verweist damit auch namentlich auf die umfassenden Veränderungen. Tim Hansen und Vitali Müller heißen nun die beiden Gastgeber und Betreiber. Das Interieur wurde äußerst charmant umgestaltet und ist nun ein Mix aus altem Inventar – der Tresen ist noch original aus der Gründerzeit! – und modernen Elementen.

Neben dem allabendlichen Dinner gibt es an den Wochenenden ausgefallenen Brunch mit Tapas und Klassikern wie Eggs Benedict oder Eggs Royal. Vor allem am Abend stellt Kamel Haddad jedoch sein ganzes Können unter Beweis. Das "Landei" auf Spargel mit Kartoffel-Bärlauch-Schaum von der Maikarte ist ein ebensolcher Beweis, wie der gebeizte "Lachs" mit Ponzu, Gurke und Wasabi-Eis: Stimmig, aromatisch, delicieux!

Der "Pulpo" mit Kohlrabipüree, Stachelbeere und Salzzitrone sowie das "Rinderfilet" mit Buchweizen, Mairübe, Porree und einer Kaffeezabaione stehen dem in nichts nach und leiten hervorragend über zu den Hauptgerichten "Spargel" mit Mandel, Miso und Sauerampfer sowie "Maibock" mit Rote Bete, Mispeln, Mascarpone und Walnuss.

Tim Hansen, der nach Etappen unter anderem im Regent Berlin, dem Vier Jahreszeiten Hamburg und als Hoteldirektor in Heiligendamm, weiß wie man Gäste umsorgt und Vitali Müller sind wundervolle Gastgeber. Das Neumond Restaurant profitiert von ihrer Leidenschaft und sorgt neben dem hervorragenden Essen dafür, dass wir noch vor dem Dessert beschließen, schon sehr bald wiederzukommen. Es muss ja nicht immer ein ganzes Menü sein.

Wobei es wirklich schwerfallen würde, auf ein Dessert wie "Camembert" mit Birne, Olivenöl Eis, Macadamia und in Ahornsirup marinierte Kalamata Oliven oder "Erdbeere" mit Quark und Basilikumeis zu verzichten. Der flambierte Camembert ist ein weiteres Highlight und die Erdbeeren sind so herrlich frisch, dass wir uns fragen, wo Kamel Haddad die Kreativität hernimmt, jeden Monat neun neue Gerichte dieser Art zu entwickeln.

Denn wenn im Neumond Restaurant die eine Karte steht, sitzt er mit dem Küchenteam bereits an der nächsten. Schaut nach saisonalen Produkten und den besten Lieferanten. Bringt internationale Aromen und hiesige Spezialitäten zusammen und sorgt für Freude auf den Tellern. Wir werden uns auch die Juni-Ausgabe nicht entgehen lassen!

Weitere interessante Artikel
Berlin
Neumond Restaurant – Kamel Haddads wundervolle Küche
Reset Map