Deu/EngThis content is
not available in
english
Vorheriger Artikel
Champagner Brunch im Ritz Carlton Berlin-5
Foodnews
The Ritz Carlton
Nächster Artikel
Food Clash Canteen 2017-4
Foodnews
Berlin Food Week 2017

Restaurant am SteinplatzDas Stadtmenü der Berlin Food Week 2017

Samstag, 07. Oktober 2017
Anzeige
Restaurant am Steinplatz Berlin Charlottenburg-3
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 12- 14.30 Uhr
Dienstag bis Samstag 18-22 Uhr

Karte
Adresse Restaurant am Steinplatz
Steinplatz 4
10623 Berlin-Charlottenburg
Anfahrt planen
Kontakt
+49 30 554 444 70 53
www.hotelsteinplatz.com

Nachdem wir in der vergangenen Woche im Restaurant Gärtnerei das Stadtmenü anlässlich der Berlin Food Week vom 14. bis 21. Oktober 2017 vorab getestet hatten, waren wir Gestern zu Gast im Restaurant am Steinplatz, um deren Version der "PilzParade" – so das diesjährige Motto – ebenfalls vorab kennen zu lernen.

Getreu dem Motto "Alles wird Food" nehmen während der Berlin Food Week, neben zahlreichen weiteren spannenden Events, auch 70 Restaurants, in nahezu allen Teilen der Stadt, mit speziellen Menüs rund um das Thema Pilze teil. 

Ob drei oder vier Gänge, mit oder ohne Weinbegleitung, ob Gourmet-Restaurant, bodenständiger Klassiker, vegetarisches Lokal oder innovativer Newcomer, jedes der teilnehmenden Restaurants hat sich im Sinne seiner individuellen Küchenlinie etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Die Menüs gibt es für 19 bis 79 Euro und sie können über die Website der Berlin Food Week oder direkt über die Restaurants gebucht werden. Dabei kommen auf den Tellern nicht nur Pilze zum Einsatz, sondern auch traditionelle und innovative Zubereitungsarten wie Fermentation oder Gefriertrocknen.

Restaurant am Steinplatz Berlin Charlottenburg
Restaurant am Steinplatz Berlin Charlottenburg-2
Restaurant am Steinplatz Berlin Charlottenburg-6
Restaurant am Steinplatz Berlin Charlottenburg-4

Im Restaurant am Steinplatz entführen uns Küchenchef Nicholas Hahn und sein junges Team in die mystische Welt von Herbsttrompeten, Steinpilz, Enoki & Co. Raffiniert und gekonnt. Ein Menü wie ein Waldspaziergang mit jeder Menge märchenhafter Überraschungen.

Und so heißt es schon beim Gruß aus der Küche: "Tischlein deck dich", als sogleich eine illustre Runde aus Weiße-Tomate-Marshmallows, Sellerie Cannelloni mit Heusahne, Krabben-Churros – mein heimlicher Favorit! – und mit Forellenmus gefüllte Rote Beete Macarons unseren Tisch bevölkern.

Zu einer wirklich großartigen Foie Gras serviert Nicholas Hahn dann ein Topinambur-Tatar, zweierlei Walnuss und gehobelte frische Champignons. Und ja, versichert er uns, die Gänsestopfleber komme aus achtsamer Tierhaltung und könne bedenkenlos genossen werden. – Schmecken tut sie in jedem Fall perfekt!

Der folgende Saiblings-Tatar mit Miso versteckt sich unter kleinen Bündeln aus Enoki und bekommt ordentlich Pep durch eine Jalapeno-Creme und Ingwergel. "Schön frisch!" zeigen wir uns nach dem ebenfalls feinen, aber gehaltvollen 1. Gang begeistert.

Zum Rehfilet des Hauptgangs freuen wir uns über eine aufwendig zubereitete Schwarzwurzel, Herbsttrompeten, Trüffel und einer Jus davon sowie Sesampüree, Quittenmus und Malzerde. Wunderschön angerichtet auf einem handgefertigten Teller, den wir uns direkt für Zuhause mitnehmen möchten.

Ganz besonders begeistert uns am Ende das Dessert auf Basis von Steinpilzen.  Dass diese auch für eine Süßspeise taugen, darauf wären wir im Leben nicht gekommen. Erstaunt und begeistert zugleich machen wir uns über Brioche und Broteis zu einem sämigen, mild gesüßtem und mit Muscovado verfeinertem Pilzragout her. – Wirklich märchenhaft!

Tickets für die Stadtmenüs gibt’s hier >>

Weitere interessante Artikel
Berlin
Restaurant am Steinplatz – Das Stadtmenü der Berlin Food Week 2017
Reset Map