Deu/EngThis content is
not available in
english
Vorheriger Artikel
Das beste Brot von den besten Bäckern in Berlin
Essen
Berlins beste Bäcker
Nächster Artikel
Maitre Philippe Feinkost in Wilmersdorf ©Hans Scherhaufer-3
Essen
Feinkostläden

Tea TimeDie schönsten Orte für den Afternoon Tea

Mittwoch, 14. November 2018
Anzeige
Der beste High Tea in Berlin © Regent Berlin-5

Die englische Tea Time erfreut sich jahrhundertealter Tradition. Heute ist sie mehr denn je eine stilvolle Art der Entschleunigung. Egal ob Royal Afternoon Tea, High Tea oder viktorianische Family Tea Time. Zu zweit, mit der Familie oder auch mit Freunden. Bei nichts lässt es sich besser entspannen und gesellig beisammen sein, als bei einer Tasse Tee.

Besonders gemütlich wird es in Berliner Hotels und Cafés während der dunklen Jahreszeit. Wenn zarte Klaviermusik erklingt, mitunter sogar der Kamin knistert und prunkvolle Etageren – auch glutenfrei oder vegan bestückt – den Nachmittag versüßen, kann man gar nicht anders, als sich auf diese ganz besondere Form des Luxus einzulassen.

Frisch gebrühter Tee, meist von einem versierten Tea Master serviert, luftige Scones mit Clotted Cream und Marmelade, Sandwiches sowie himmlische Kuchen, Törtchen und Petit Fours machen jede dieser Teezeremonie zu einem ganz besonderen Erlebnis. Eine authentische Tea Time ist das Highlight für jeden Teeliebhaber.

Die schönsten Orte für einen Afternoon Tea in Berlin waren gar nicht so leicht ausfindig zu machen. Doch wir haben keine Mühen gescheut, haben uns trotzig durch zahllose Etageren genascht und Tee getrunken bis wir im wahrsten Sinne des Wortes High waren. Nun endlich können wir das Ergebnis unserer Recherchen präsentieren. – Enjoy!

Nähere Details zu den einzelnen Orten finden Sie über das Anklicken der orange markierten Namen!

Adlon. Am Pariser Platz wird der tägliche Afternoon Tea in Bar und Lounge serviert, am Wochenende auf der Belle Etage. Von dort hat man einen wundervollen Blick auf den Elefanten-Brunnen und das bunte Treiben der Hotellobby. Bereits seit über zwölf Jahren wird im Hotel Adlon die Teezeit zelebriert. Seit jeher von Tea Master Hennes Zeidler, der auch uns angenehm zurückhaltend durch den Nachmittag begleitet.

Die von ihm zusammengestellte Auswahl an Tees stammt vom traditionellen Teehaus Ronnefeldt. Nur auf speziellen Wunsch wird dieser mehrfach aufgegossen, denn Zeidler möchte zum Kosten unterschiedlicher Tees animieren. Zu Beginn empfiehlt der ebenfalls äußerst charmante Maître d'hotel und namhafte Sommelier Hagen Hoppenstedt optional ein Glas Champagner, um die Tea Time noch royaler zu gestalten.

Während im Hintergrund ein Pianist für angemessene Untermalung sorgt, servieren Hoppenstedt und sein Team zunächst traditionelle Sandwiches mit Lachs, Roastbeef und Ei, gefolgt von lauwarmen, duftenden englischen Scones mit Erdbeermarmelade und Clotted Cream. Zum krönenden Abschluss gibt es süße Kreationen der hauseigenen Patisserie: feine Pralinen, winzige Petit Fours und kleine Windbeutel.

Zwischendrin schenkt Hennes Zeidler Tee nach, erzählt bei Interesse über dessen Herkunft und sorgt dafür, dass der Aufguss stets zur rechten Zeit aus der Kanne kommt. Drumherum genießen wir einen Hauch Nostalgie und jede Menge Gediegenheit. – Luxuriöser Müßiggang unter bester Betreuung an einem traditionsreichen Ort!

Afternoon Tea. | 42€ p.Pers.
Täglich von 14-18 Uhr
Alternativen bei Unverträglichkeiten und Allergien sollten im Voraus bestellt werden!

Regent Berlin. Das 5 Sterne Superior Hotel am Gendarmenmarkt wartet an den Wochenenden, neben dem täglichen Afternoon Tea, mit einer viktorianischen Family Tea Time auf. Roland Pröh, langjähriger Tea Master Gold des Regent Berlin, lässt seine Gäste damit das gesellige Beisammensein zelebrieren. Hierbei wird der Tee nach traditioneller viktorianischer Art in einer gemeinsamen Kanne gebrüht und der Gast schenkt selber nach. Dazu gibt’s ein Gläschen Sherry.

Im Gegensatz zum klassischen Afternoon Tea werden die süßen und herzhaften Speisen gleichzeitig auf einem Teegeschirr mit Blumendekor im altenglischen Stil auf handgehäkelten Platzdeckchen serviert und jeder nimmt sich wann und was er mag. Scones mit Clotted Cream und hausgemachter Erdbeermarmelade, eine Auswahl an Sandwiches mit Gurke, Eiersalat, Roastbeef und Lachs sowie Früchtekuchen und Kleingebäck warten auf ihren Verzehr.

Beim klassischen Afternoon Tea erhält jeder Gast seine eigene Kanne mit ausschließlich losem Tee. Unter den offerierten 40 Sorten findet sich dabei auch ein in Cornwall gewachsener, seltener Tee der Firma Tregothnan. Dazu werden auf der dreistöckigen, silbernen Etagere vorzügliche Gurken-Vollkorn-Tramezzini, Lachs-Tomate-Tramezzini, Käse-Schinken- und Eiersalat-Basilikum Sandwiches, gefolgt von Baguettecrouton und Maispoulardesalat auf Pumpernickel gereicht.

Auf bequemen Biedermeiersesseln und Ledersofas lässt sich all das sehr intim und elegant zu Pianoklängen am Kamin genießen. Die süße Etagere verführt im Anschluss mit englischen Scones, aufgeschlagener Butter aus Devonshire und hausgemachter Erdbeermarmelade sowie süßen Köstlichkeiten. Royal wird der Afternoon Tea auch hier zwischen Marmor und goldgerahmten Ölgemälden mit einem Glas Champagner. – In jeder Hinsicht nobel!

Afternoon Tea. | 41€ p.Pers.
Täglich 14-18 Uhr
Viktorianischen Family Tea Time. | 54€ p.Pers.
Samstag + Sonntag 14-18 Uhr (ab 3 Personen)Bei Allergien und Unverträglichkeiten sollte man den traditionellen Afternoon Tea reservieren!

Hotel de Rome. Am geschichtsträchtigen Bebelplatz wird der Afternoon Tea im historischen Opera Court serviert. Hier wo einst, in der repräsentativen Dependance einer Bank, Geldgeschäfte gemacht wurden, wird heute die englische Teezeit zelebriert. Vis-à-vis des Entrées türmt sich, imposant in Szene gesetzt, ein phänomenales Kuchenbüffet. Dahinter warten ein Samovar und 30 von Tea Master Jörg Wischner kuratierte Teesorten der Marke Ronnefeldt auf ihren Einsatz.

Gemütliche Loungesofas und Sessel laden zum Verweilen ein. Zwei Stunden hat der Gast, um all den Köstlichkeiten von Etageren und Buffet zu frönen, während dezente Klaviermusik für Atmosphäre sorgt. Es gibt zwei Seatings: von 14 bis 16 Uhr und von 16.30 Und 18.30 Uhr. Zwischendrin wird neu eingedeckt. Neben den klassischen Teatime Varianten werden auch ein "Vegan Tea", ein "Glutenfree Tea" und ein "Lactose Tea" angeboten. Auf die Kleinen wartet der "Teddybear Tea". 

Serviert wird zunächst die Etagere. Begonnen wird mit klassischen Sandwiches und einem Arancini. Das Süße thront auf der obersten Etage. In der Mitte stehen bereits Clotted Cream und hausgemachte Erdbeermarmelade für die nach dem Herzhaften folgenden warmen Scones parat. Der Kuchen vom Buffet wird nach Belieben ebenfalls serviert. Die Wahl zwischen kleinen Cupcakes, Macarons, Cantuccini und Pralinen sowie diversen Tartelettes und Kuchen ist jedoch fast unmöglich.  

Den Tee brühen Tea Master Jörg Wischner oder sein ebenfalls versierter Kollege Lars Keding wahlweise immer wieder auf oder schlagen neue Sorten vor, um eine größere Vielfalt an Tees kennen zu lernen. Seit fünf Jahren ist Wischner im Haus und hat den Afternoon Tea in allen deutschen Rocco Forte Häusern zu dem gemacht, was er heute ist: traditionell und doch modern, so wie es der Philosophie des Hauses entspricht.

Afternoon Tea. | 42€ p.Pers.
Oktober bis März | Freitag bis Sonntag
Reservierungen für 14-16 Uhr + 16.30-18.30 Uhr
Alternativen bei Unverträglichkeiten und Allergien sollten im Voraus bestellt werden!

Princess Cheesecake. In der Charlottenburger Dependance dieses populären Cafés wird der Afternoon Tea nur nach 48stündiger Vorbestellung serviert. Doch die Weitsicht lohnt sich, denn die wunderschönen kleinen Küchlein und die herzhaften Häppchen auf der modernen Etagere sind wirklich einzigartig. Bei dieser frei interpretierten Teatime ohne Scones und klassische Sandwiches geht es zwar weniger traditionell zu, doch die Begeisterung ist dennoch groß.

Denn was die Patisserie im Großen schafft, gelingt auch im Miniformat und es ist ein echter Genuss, sich durch die drei Etagen an Köstlichkeiten zu schlemmen. Los geht es traditionell herzhaft mit einer Palatschinkenrolle mit Rukola und Ziegenfrischkäse-Paprikacreme, einem Eclair mit Frischkäse-Steinpilz-Füllung und einem Pumpernickel-Sandwich mit Spreewaldgurken-Kräuterquark.

Wer dann in die süßen Törtchen eintaucht, wird seinen Favoriten kaum ausmachen können: angefangen mit dem New York Cheesecake "I love New York" sowie einer Tarte mit Quarkmousse und frischem Lemoncurd über "ChocoLoco Darling", einem Duett aus dunkler und weißer Schokolade bis hin zu zwei veganen Versionen mit Cassis und Schokolade ist eines besser als das andere.

So wie bei nahezu allen Zutaten in der hiesigen Patisserie hat man sich auch beim Tee für einen regionalen Anbieter entschieden. Seit 16 Jahren steht die Hamburger Teemanufaktur Samova für besondere Tee- und Kräuterspezialitäten, die mit Namen wie "Space Cookie" oder "Istanbul Nights" von sich reden machen. Wer es gerne noch prickelnder möchte: ein Glas Champagner kann auf Wunsch ebenfalls geordert werden. – Einmal Prinzessin!

High Tea Classic. | 45€ für 2 Pers.
Donnerstag bis Samstag 14-18 Uhr
Voranmeldung 48 Stunden im Voraus erforderlich!

Waldorf Astoria. In der Berliner Dependance des renommierten New Yorker Luxushotels wird der Afternoon Tea in der Library im 15. Stock zelebriert. Zahllose Bildbände warten in den Regalen, wenngleich man diese in Anbetracht des sagenhaften Ausblicks vom Tiergarten über die Siegessäule und dem Brandenburger Tor bis hin zum Teufelsberg im Grunde gar nicht braucht. Ganz zu schweigen vom Anblick des Sonnenuntergangs, dem man hier während der Wintermonate bereits am Nachmittag beiwohnen kann.

Europas jüngster Tea Master Gold, Leroy Henze, hat sich bei seiner Teeauswahl ganz bewusst für das kleine Münchner Teekontor Belmondo entschieden. Dort sind die Tees ausschließlich biologisch und die Herstellung bekannt. 21 Sorten, die man an einer Teewand riechen und sehen kann, hat er im Repertoire. Der Schwerpunkt liegt auf unbekannteren chinesischen, japanischen und indischen Sorten. Ein besonderes Highlight ist der "Masala Chai", eine Kreation des Hauses.

Auf ein Gläschen Champagner folgt die Auswahl des Tees, bei der Leroy Henze natürlich beratend zur Seite steht. Wer mag, kann viel zu den einzelnen Sorten erfahren und so viel probieren wie er oder sie möchte. In aller Ruhe ohne Eile. Ziel ist es, eine gute Zeit zu haben und zu entspannen. Aber natürlich kann auch ein und derselbe Tee immer wieder aufgegossen werden, so wie es die Tradition in England verlangt.

Nun aber zum Kulinarischen, denn auch im Waldorf Astoria darf die Etagere nicht fehlen. Tramezzini Sandwiches mit Gurke & Frischkäse, Roastbeef & Senfcreme oder Räucherlachs & Sahnemeerrettich präsentieren sich unter einer Ebene mit Scones nebst Clotted Cream und hausgemachter Marmelade, die wiederum von süßen kleinen Köstlichkeiten gekrönt werden. Zu Schokoladen Savarin oder Aprikosen-Financier sowie all den anderen Kleinigkeiten und Scones gibt es dabei auch vegane, lactosefreie oder andere Alternativen.

Afternoon Tea. | 38€ p.Pers. (inkl. 1 Glas Champagner)
Samstag + Sonntag 14-17 Uhr
Alternativen bei Unverträglichkeiten und Allergien. Reservierung empfohlen. Ohne Voranmeldung etwas Wartezeit einplanen. 

Weitere interessante Artikel
Berlin
Tea Time – Die schönsten Orte für den Afternoon Tea
Reset Map