EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Das Stadtmenü im Brechts Steakhaus Behaglichkeit an der Spree zur Berlin Food Week 2021

Mittwoch, 15. September 2021
Anzeige
Karte

Öffnungszeiten

Montag 15-24 Uhr
Dienstag – Sonntag 12-24 Uhr

Adresse

Brechts Steakhaus
Schiffbauerdamm 7
10117
.Anfahrt planen

Kontakt


+49 30 275 720 37
.brechts.de

Schöner kann ein Restaurant in Mitte wohl kaum liegen als das Brechts Steakhaus. Weiß eingedeckte Tische vor einer efeubegrünten Fassade machen das Restaurant zu einem Hingucker, seine Plätze direkt an der Spree versprechen einen lauschigen Abend zum diesjährigen Stadtmenü.

Bereits Dramatiker Bertolt Brecht konnte sich sehr an einem guten Stück Fleisch erfreuen, da dürfen wir uns hier unweit seiner ehemaligen Wirkungsstätte dem Berliner Ensemble wohl einreihen. Anlässlich der Berlin Food Week 2021 hat auch das Brechts Steakhaus ein spezielles klimafreundliches Menü kreiert, das vom 20. bis 29. September aufgetischt wird. Nun wissen wir zwar alle, dass gerade Rindfleisch nicht zu den klimafreundlichsten Erzeugnissen zählt.

Umso wichtiger also, dass Fleisch herausragend hochwertig ist, wenn man es sich doch mal gönnt – man muss ja nicht direkt komplett verzichten. Im Brechts Steakhaus wird im Zuge des Stadtmenüs ein klassisches Drei-Gang-Dinner serviert, das mit heimeligen Aromen auftrumpft.

Brechts Steakhaus Berlin
Brechts Steakhaus Berlin (1)

Vom Rübentopf ist hier zu lesen, klassisch gekocht mit Steckrüben, Kartoffeln, Sellerie und Karotte, Schweinebauch sorgt für Umami, Majoranstaub für den gewissen Kick – der kräftige Fond wird am Gast eingegossen – so kann ein schmackhaftes Mahl starten. 

Im Hauptgang serviert das Brechts Steakhaus zur Abwechslung kein Dry Aged Steak von Vinzenzmurr. Stattdessen genießt man im Stadtmenü Hirschrücken-Medaillons vom Bayerischen Hirsch, zählt Wildfleisch doch zu den nachhaltigsten Alternativen zu Rind, Schwein und Co. Manch eine:r spricht sogar vom "besseren Bio", belastet Wild doch weder das Grundwasser, das Essen von Wild hält sogar das Ökosystem des Waldes in Balance, da es in Deutschland kaum noch Fressfeine gibt. 

Zum Hirschmedaillon wird – typisch für den Herbstbeginn – dreierlei Kürbis serviert, die Serviettenknödel werden klassisch aus altem Brot zubereitet und demonstrieren so auf köstliche Weise, wie Resteverwertung schmackhaft gelingen kann – vielleicht eine Inspiration für den nächsten harten Kanten daheim?

Mohnpielen sind ein weiterer Klassiker aus der deutschen beziehungsweise der schlesischen Küche, bei dem auf weiterreiste Zutaten wie Schokolade verzichtet werden kann. In Kombination mit Quittenragout wird es zu einem ausgemacht feinen und anheimelnden Abschluss. Wir sind uns sicher: das hätte auch Brecht gemundet.

3-Gänge-Menü für 49,90 €

Weitere interessante Artikel
Berlin
Das Stadtmenü im Brechts Steakhaus – Behaglichkeit an der Spree zur Berlin Food Week 2021
Reset Map