Menü

Klaus Dupont Der Künstler zu Gast bei Antique Jewellery

Dienstag, 12. September 2023
Advertorial

Dauerhaft geschlossen!!!

Karte

Öffnungszeiten

20. September bis 28. Oktober
Montag bis Samstag 11-19 Uhr

Adresse

Antique Jewellery Berlin
Linienstrasse 44
10119 Berlin-Mitte
.Anfahrt planen

Der Berliner Künstler Klaus Dupont fertigt aus alten Bronze- und Metallteilen, aus Achaten, Amethysten oder Korallen kunstvolle Objekte, die Geschichten erzählen. Wie einer Wunderkammer entsprungen, ziehen sie Betrachtende in ihren Bann. Vom 20. September bis zum 28. Oktober 2023 präsentierte Antique Jewllery in der Linienstraße 44 in Mitte eine umfangreiche Auswahl der fabelhaften Arbeiten des Künstlers.

„Exotisch bunte Federn krönen ein schwarzes Straußenei. Der bronzene Delfin trägt auf seiner Schwanzflosse einen Turm aus farbigen Murano-Glasperlen mit ausladender Fächerkoralle als Spitze. Das fliegende Pferd wird von einem Obelisken aus Kristall geritten.“, so beschreibt der Journalist Nikolas Feireiss Duponts Objekte im Ausstellungskatalog. Und kaum jemand kann sich ihrer Faszination entziehen.

Seit über 20 Jahren entstehen die fantasievollen Gebilde in der Werkstatt von Kaus Dupont in Berlin-Moabit. Als Sohn einer Architekten- und Künstlerfamilie wuchs er, umgeben von Antiquitäten in Marburg auf. Prägend wurde für ihn ein Besuch im Grünen Gewölbe in Dresden: Die Raritäten, Schmuckstücke und wertvolle Kuriosität hinterließen bleibenden Eindruck und inspirieren ihn bis heute.

Klaus Dupont bie Antique Jewellery-1
Klaus Dupont bie Antique Jewellery-2
Klaus Dupont bie Antique Jewellery-3
Klaus Dupont bie Antique Jewellery-4
Klaus Dupont bie Antique Jewellery-5
Klaus Dupont bie Antique Jewellery-6
Klaus Dupont bie Antique Jewellery-7
Klaus Dupont bie Antique Jewellery-8

Doch auch die surrealistische Kunst Salvador Dalís, insbesondere Schmuckstücke, die er für seine Frau oder die Mode der Designerin Elsa Schiaparelli in den 30er- und 40er-Jahren entwarf, ermutigten Dupont, seinen ganz eigenen künstlerischen Ausdruck zu finden. Dies geschah jedoch zunächst im wahrsten Sinne es Wortes im stillen Kämmerlein.

Bevor sich Klaus Dupont 2001 ganz seiner künstlerischen Arbeit widmete, hauchte er als Restaurator antikem Mobiliar behutsam neues Leben ein, – ohne den Dingen ihre Geschichte zu nehmen. Heute erzählt er durch das Zusammenfügen edler antiker Einzelteile neue Geschichten, verleiht seinen Objekten eine Seele und schafft eine Magie um sie herum, der man sich tatsächlich nur schwer entziehen kann.

Weitere interessante Artikel
Berlin
Klaus Dupont – Der Künstler zu Gast bei Antique Jewellery
Reset Map