EnglishThis content is
not available in
english
Menü

La Maison Französiche Gastfreundschaft im Karolinenviertel

Mittwoch, 13. Oktober 2021
Anzeige
Karte

Öffnungszeiten

Montags Ruhetag
Dienstag bis Samstag 10-18 Uhr
Sonntag 11-18 Uhr

Adresse

La Maison
Marktstraße 36
20357 Hamburg
.Anfahrt planen

Was machen eine nach Frankreich immigrierte Grafikdesignerin aus Norddeutschland und ein Absolvent der Geografie und Geopolitik mit gastronomischen Wurzeln im südfranzösischem Toulouse gemeinsam in Hamburg?

Sie suchen und finden Räumlichkeiten für Ihr Deli im geschäftigem Karolinenviertel.

Gestalten und bauen diese drei Monate lang in Eigenregie um und öffnen Anfang Oktober 2021 die Türen des La Maison.

Erwähnt sei an dieser Stelle auch Tim Niebuhr. Gastronom und Schauspieler der Mona und Simon bei der Planung und Umsetzung dieses Kraftaktes tatkräftig zur Seite stand.

Mona und Simon, die Betreiber des La Maison, sind jung, weit gereist, herzlich, charmant, kreativ und lieben ihre Arbeit an Herd und Backofen. Sie setzen auf frische Speisen, die allesamt in ihrer eigenen Küche hergestellt werden. In der backen und fertigen sie Brot, Bagels, Nudeln, Kuchen und Tartes. Kurz: Alles, was sie benötigen, um ihre Gäste glücklich zu machen. Dazu gehört unter anderem Lupinenkaffee sowie selbst gemachte, mit hauseigener Gewürzmischung verfeinerte vegane Salami aus Seitan. 

La Maison (13)
La Maison (7)
La Maison (12)
La Maison (8)
La Maison (11)

Unter der Woche bieten sie im La Maison einen täglich wechselnden Mittagstisch an, der immer auch Gerichte für Veganer und Vegetarier bereit hält. An den Wochenenden wird Frühstück für die Bewohner und Besucher des Viertels serviert.

Das Essen ist frisch und köstlich und die hellen, offenen, liebevoll gestalteten Räume im DIY-Stil laden zum Verweilen und plaudern ein.

Genug geredet, zu Tisch bitte: Uns belebt die würzige Kürbis-Möhren-Kokossuppe mit einem Schuss Kürbiskernöl. Dazu schmeckt uns frisch gebackenes, warmes, fluffiges Focaccia und ein Stück knusprig geröstetes Knoblauchbrot.

Zum mit Granatapfel, Feigen und Pinienkernen verfeinerten Salat gibt es einen saftigen Kuchen, gefüllt mit Kräutern und Ziegenkäse. Danach munden uns die selbst gemachten Tortellini mit Champignonfüllung und Parmesansoße ganz hervorragend.

Zum Nachtisch eine cremige Zitronentarte, dazu ein Glas hausgemachte Mate und einen Espresso.

Perfekt.

Wer also im Karolinenviertel auf der Suche nach gutem, hausgemachten Essen, Kuchen, Tartes, Kaffee oder einem Wochenendfrühstück in freundlich-wärmender Atmosphäre ist, wird hier fündig und glücklich.

A bientôt Mona & Simon. Wir kommen bald und gerne wieder.

Weitere interessante Artikel
Hamburg
La Maison – Französiche Gastfreundschaft im Karolinenviertel
Reset Map