EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Romantische Flecken am Wasser und in den Wolken Hamburg für Verliebte

Montag, 07. Februar 2022
Anzeige

Die Orte im Überblick

Karte (5)

Hamburg, Stadt des Wassers und der Brücken. Davon gibt es sogar so viele, dass Hamburg die brückenreichste Stadt Europas ist. Etwa 2.500 sind es um genau zu sein. Sie überspannen Fleete, Kanäle, Binnen und Außenalster sowie die Elbe. Auch durch unsere kleine Liste romantischer Fleckchen in und um Hamburg fließen Alster und Elbe wie ein blauer Faden und führen uns an einzigartige Orte der Hansestadt. Wir wünschen einen romantischen Valentinstag. Ob an der Alster, der Elbe oder anderswo.

Nähere Details zu den einzelnen Orten finden Sie über das Anklicken der orange markierten Namen!

Strandperle

Wir starten mit einem Klassiker. Der Strandperle, in der ein Spaziergang am Elbstrand in Övelgönne eigentlich zwangsläufig ausklingen muss. Wo sonst könnte man besser mit den Füßen im Sand die vorbeifahrenden Containerriesen beobachten? Bereits zu Beginn des letzten Jahrhunderts befand sich dort, wo heute die Strandperle steht, die Altonaer Milchhalle. Über viele Jahrzehnte hat sich die alte Trinkhalle zu einem Lieblingsziel der Hamburger entwickelt und dabei nie etwas von ihrer besonderen Magie verloren. Strandperle, das bedeutet Urlaubsfeeling und eine Auszeit vom Alltag.

Strandperle | 
Övelgönne 60 | 22605 Hamburg-Övelgönne

Jenischpark

Es zieht uns weiter gen Westen, die Elbe entlang bis hin zum Jenischpark im Stadtteil Klein Flottbek. Mit seinem weitläufigen Areal ist der Jenischpark einer der schönsten Landschaftsgärten in ganz Norddeutschland und zudem der älteste Englische Garten Hamburgs.
Obwohl der Jenischpark im Westen der Hansestadt insbesondere im Sommer als „Grüne Perle an der Elbe“ bezeichnet wird, verliert die Naturoase auch in der kalten Jahreszeit nichts von ihrem hanseatischen Charme. Tatsächlich vergessen wir beim Spaziergang durch das erholsame Paradies sogar ziemlich schnell, dass wir uns mitten in einer Millionenmetropole befinden. Trotz der Ruhe wird es im Jenischpark nie langweilig. Das Areal beherbergt unter anderem drei Museen und das absolute Herzstück: Das prächtige Jenisch Haus, welches Anfang des 19. Jahrhunderts als Landsitz des Hamburger Bausenators Martin Johan Jenisch d. J. erbaut wurde. Wir wünschen viel Vergnügen beim zweisamen Spaziergang durch dieses grüne Schmuckstück.

Jenischpark | 
Baron-Voght-Straße 50 | 22609 Hamburg

Café Entenwerder 1

Zurück durch die Stadt und an die Norderelbe. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad führt ein Weg circa drei Kilometer von den Deichtorhallen in den idyllischen Entenwerder Park. Eine historische Stahlbrücke verbindet das Festland mit einem Ponton, auf dem das Café und der „Goldene Pavillon“ nicht zu übersehen sind. Der mit Kupfer verkleidete Quader über drei Ebenen entstammt einer Kunstausstellung in Münster, steht nun hier an der Elbe und glänzt golden im Sonnenlicht. Frühstück, saisonale Köstlichkeiten, Craft Beer und besten Kaffee von den Public Coffee Roasters, die ihre Bohnen quasi in der Nachbarschaft rösten, gibt es in den beiden rosa lackierten, umgebauten Schiffscontainern. Der Gründer des Mode-Lables Thomas i-Punkt Thomas Friese und seine Tochter Alexandra haben an der Billwerder Bucht eine kreative und ganz besondere Oase geschaffen. Und wer einen der schönsten Sonnenuntergänge Hamburgs erleben möchte: hier findet man ihn garantiert!

Café Entenwerder 1 | 
Entenwerder 1 | 20539 Hamburg-Hafencity

clouds - Heaven's Bar & Kitchen

Wieder angelangt im quirligen St. Pauli setzen wir uns ab Richtung Himmel und Wolken und genießen im clouds Heaven ́s Bar & Kitchen auf St. Pauli den beeindruckenden Ausblick über die Stadt. Auch bei wolkenverhangenem Hamburger Himmel reicht der Blick bis zur Elbphilharmonie, zu den Musicaltheatern bis hin zum Süllberg, dem Hamburger Dom und zum Michel. Zum fantastischen Ausblick einen köstlichen Cocktail, eingenommen an der dunklen, meterlangen Eichenholzbar, vom kompetenten Barteam kredenzt. Danach eine Köstlichkeit am Fenstertisch im Restaurantbereich einnehmen und dabei zusehen, wie die Stadt sich in dunkles Blau hüllt.

Clouds | 
Reeperbahn 1 | 20359 Hamburg

Stimbekhof

Für unseren letzten Stopp verlassen wir die Stadt, um in der Lüneburger Heide belebende Energie und beruhigende Kraft gleichermaßen aufzusaugen. Dieses zauberhafte Stückchen Land südlich von Hamburg lässt Bilder der französischen Provence vor dem geistigen Auge entstehen. Mitten in diesem idyllischen Naturschutzgebiet liegt der Stimbekhof. Hier stellt sich schnell ein Gefühl der Ruhe und des Abschaltens ein. Das Hideaway in der Lüneburger Heide ist ein paradiesischer Rückzugsort, nicht allzu weit von der Großstadt und dennoch mitten in der Natur. Der Hof und die vollständig mit Reet bedeckten Dächer der insgesamt sechs Gebäude sind etwas ganz Besonderes und einzigartig in der Heide. Die malerische Umgebung tut dazu ihr Übriges: Sie verführt zur Muße und zum Tagträumen. Verträumte Fahrradwege laden ein zur Entdeckungstour, der Heidekaffeeröster, eine Cranberryfarm oder der HeideGin versprechen spannende wie genussvolle Ausflüge. Auch die legendären Kutschfahrten durch das Naturschutzgebiet starten gut zu Fuß erreichbar im nahe gelegenen Dorfkern von Oberhaverbeck. Keinesfalls entgehen lassen sollte man sich eine ausgiebige Wandertour durch die Heide mitsamt eines Picknicks. Und wenn einem gerade nicht nach Picknick ist, sorgt das herzliche Team des Stimbekhofs voller Hingabe für das leibliche Wohl seiner Gäste. So kann man hier auf diesem paradiesischen Fleckchen Erde inmitten der Heide jede Menge Ruhe schöpfen und es sich gut gehen lassen.

Weitere interessante Artikel
Hamburg
Romantische Flecken am Wasser und in den Wolken – Hamburg für Verliebte
Reset Map