/
EngThis content is
not available in
english
Vorheriger Artikel
Fischbrötchen bei Underdocks in Hamburg-St.Pauli-13
Fast Food
Underdocks

Gaumenganoven Candle-Light “Dinger” in den Zeisehallen

Freitag, 05. April 2019
Anzeige
Restaurant & Bar Gaumenganoven in Hamburg-3
Karte
Öffnungszeiten

Dienstag + Mittwoch 12-14.30 Uhr
Dienstag bis Freitag ab 18 Uhr

Adresse Gaumenganoven
Friedensallee 7-9
22765 Hamburg-Ottensen
Anfahrt planen
Preisniveau  € €

Ganoven haben das Lila Nashorn gekapert. Klingt nach einer schrägen Action-Komödie, ist aber eine ziemlich leckere Angelegenheit. In den Zeisehallen in Ottensen, dort, wo ein kleines Nashorn den Türsteher macht, haben die Brüder Max und Janek ihr Pop-up-Restaurant eröffnet: die Gaumenganoven.

In der Eventlocation Lila Nashorn drehen die beiden keine krummen, sondern ziemlich runde Dinger. Die fluffigen Bällchen aus Pfannkuchenteig sind eine hanseatische Variante der holländischen Poffertjes, inspiriert von der japanischen Spezialität Tako-yaki. Die Dinger werden in einer asiatischen Spezialpfanne gebacken und durch unterschiedliche Füllungen und Toppings zu einem neuen Stern am Food-Trends-Himmel.

Die Füllungen wechseln wöchentlich. Es gibt immer drei herzhafte und eine süße Variante. Das komplette Menü nennt sich "Candle-Light Dinger". Hier sind auch Drinks inklusive – und die sollte man bei den Gaumenganoven auch unbedingt probieren.

Restaurant & Bar Gaumenganoven in Hamburg-6
Restaurant & Bar Gaumenganoven in Hamburg-5
Restaurant & Bar Gaumenganoven in Hamburg-10
Restaurant & Bar Gaumenganoven in Hamburg-1
Restaurant & Bar Gaumenganoven in Hamburg-7

Wir entscheiden uns für einen Pina Popcornia aus Rum, Popcornsirup, Ananas- und Limettensaft sowie Orange und eine Gin Tonic-Kreation mit Himbeer-Tonkasirup und Zitronensaft. Beides unglaublich lecker, vor allem das intensive Popcornaroma der Piña Colada-Variante haut uns vom Hocker.

Die "Dinger" können das geschmackliche Niveau der Drinks in jeglicher Hinsicht halten. Wir bekommen eine große Platte mit 14 Dingern auf einem üppigen Salatbett. Die Fisch-Variante ist gefüllt mit Flusskrebsen, getoppt von Mango-Avocado-Creme und Kresse. In den vegetarischen Dingern sind Oliven versteckt und Baba Ganoush und Granatapfelkerne obendrauf.

Richtig deftig wird es mit der Füllung aus Lammbratwurst, gekrönt von Dijonnaise und Petersilie. Alle drei sehr lecker, würzig und sowohl optisch als auch kulinarisch eine absolut runde Sache. Einziger Nachteil: Die Dinger essen sich so easy weg, dass wir noch einen kleinen Nachschlag bestellen.

Als die süßen Dinger vor uns auf dem Tisch stehen, sind wir dann bereits entsprechend satt, um nicht zu sagen: rundgefuttert. Widerstehen können wir trotzdem nicht angesichts des kleinen Kunstwerks aus mit Kirschen gefüllten Dingern, die ein Mützchen aus Lemon Curd tragen und begleitet werden von traumhaftem Salzbrezel-Zartbitter-Crunch, weiße Schoko-Granatapfel-Eis und Aprikosenpüree.

Der perfekte Abschluss eines wunderbaren Dinners bei den Gaumenganoven. Wir verabschieden uns von Max, Janek und dem Lila Nashorn, die uns so sympathisch durch diesen Abend begleitet haben, und sind uns sicher: Wir kommen wieder.

Weitere interessante Artikel
Hamburg
Gaumenganoven – Candle-Light “Dinger” in den Zeisehallen
Reset Map