EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Ausflug mit Picknick Schöne Orte in Berlin und drumherum

Mittwoch, 13. Mai 2020

Die Orte im Überblick

Karte (4)

Nach einigen Wochen des Abstandhaltens und jeder Menge Zeitvertreib in den eigenen vier Wänden, haben wir langsam genug von Videocalls und Opern-Streams. Dazu kommt, dass der Mai seinem Namen als Wonnemonat gerade alle Ehre macht. Es zieht uns nach draußen an die frische Luft, am besten gemeinsam mit unseren Liebsten.

Ein Picknick beispielsweise bringt einen zuverlässig auf andere Gedanken fernab von Homeoffice, Abstandsregelungen und Corona im Allgemeinen. Und immerhin ist die Gefahr der Ansteckung an der frischen Luft geringer. Knackiges Obst, eine schöne Flasche Wein und etwas Brot und Käse im Picknickkorb können für ein stilvolles Mahl im Freien schon ausreichen.

Wer es etwas üppiger wünscht, dem haben wir eine Liste mit den leckersten Picknick-Rezepten zusammengestellt. Und wer es spontaner mag: in einigen Cafés und Restaurants gibt es fertig zusammengestellte Picknick-Pakete zum Abholen. Glücklicherweise erlauben die letzten Lockerungen in Berlin mittlerweile auch ein Treffen von Personen aus zwei Haushalten oder Familien. Ein gemeinsames Picknick im Park ist ausdrücklich erlaubt, solang zwischen ihnen fünf Meter Abstand herrscht.

Da das an beliebten Orten wie dem Treptower Park, dem Tempelhofer Feld oder dem Park um die Ecke kaum zu bewerkstelligen und aktuell noch nicht erlaubt ist, haben wir in dieser Liste eine kleine Auswahl mit den schönsten Ausflugszielen für ein Picknick zusammengestellt. Also: Decke, Teller und Besteck nicht vergessen und los geht's!

Nähere Details zu den einzelnen Orten finden Sie über das Anklicken der orange markierten Namen!

Landschaftspark Herzberge

Der Landschaftspark Herzberge hat einen ganz speziellen Charme. Zwischen Waldstücken, Streuobstwiesen und offenen Flächen findet sich hier und da ein Relikt aus der früheren industriellen Nutzung und sogar Schafe zum Beobachten. Das kleine Biotop liegt recht zentral in der Stadt und ist herrlich naturbelassen: perfekt um seine Picknick-Decke auszubreiten und dem Stadtrummel zu entfliehen.

Landschaftspark Herzberge | 
Allee der Kosmonauten 16 | 10315 BerlinAnfahrt: Beispielsweise mit den Öffentlichen bis S Betriebshof Lichtenberg.

Pfingstberg in Potsdam

Potsdam ist zu Recht für seine Schlösser und Parks berühmt. Vom Pfingstberg und dem Schloss Belvedere hat man einen fabelhaften Ausblick. Bei gutem Wetter sieht man schon mal den Fernsehturm – wunderschön. Die Parkbänke im Landschaftsgarten laden nach einer Radtour zum Verweilen ein und später kann man sich im Heiligen See abkühlen und am Ufer mit einem kleinen Picknick stärken.

Pfingstberg | 
Neuer Garten | 14469 PotsdamAnfahrt: Schön zu Fuß oder mit dem Fahrrad beispielsweise ab Potsdam Hauptbahnhof | Auch mit dem Auto oder den Öffentlichen gut erreichbar.

Gutspark Neukladow

In Neukladow findet sich mit dem Gutspark Neukladow ein wahrlich idyllisches Fleckchen Erde. Der bezaubernde Blick reicht von der Havel bis hin zum Wannsee – ein herrliches Plätzchen für ein Picknick. Einen schönen Ausblick bietet auch der Gutshof Neukladow, in dem sich auch ein Ausflugscafé befindet. Toll: Man kann mit der BVG-Fähre F10 vom Wannsee aus "anreisen".

Gutspark Neukladow | 
Neukladower Allee | 14089 Berlin – KladowAnreise: Beispielsweise mit der Fähre F10 ab S-Wannsee.

Liegewiese im Schlosspark Charlottenburg

Der Schlosspark Charlottenburg ist ohnehin immer einen Ausflug wert. Die Liegewiese im Norden mag aufgrund des hohen Bewuchs auf den ersten Blick nicht so einladend wirken, doch die Langgraswiese wurde von Erbauer Lenné genau so gedacht. Zwischen den hohen Halmen fühlt man sich sogar etwas versteckt und unbeobachtet – perfekt für ein romantisches Picknick zu zweit. 

Schlosspark Charlottenburg | 
Spandauer Damm 10-22 | 14059 Berlin-Charlottenburg

Kiesgrube

Eine riesengroße Sandkiste: Vor allem für Kinder ein Traum! Aber auch Erwachsene finden rund um die ehemalige Kiesgrube ein schönes Plätzchen zum Verweilen. Auch ein Abstecher auf den Teufelsberg oder zum Teufelssee bieten sich an. 

Sandgrube im Jagen 86 | 
14193 Berlin

Berliner Rieselfelder

Die Rieselfelder wurden am Ende des 19. Jahrhunderts zur Reinigung von Abwässern von den damals noch selbstständigen Gemeinden angelegt. Deshalb gibt es in und um Berlin auch mehrere von ihnen. Die letzten wurden in den 70er Jahren stillgelegt und dienen nun als Naherholungsgebiete, in denen sich artenreiche Biotope entwickeln konnten. Hier fühlt man sich weitab von der Stadt und kann bei einem Picknick die schöne Natur genießen. Weitläufige und wenig besuchte Rieselfelder sind beispielsweise die Karolinenhöhe in Spandau oder Blankenfelde in Pankow.

Rieselfelder Karolinenhöhe | 
Potsdamer Chaussee | Maximilian-Kolbe-Straße | 13593 BerlinAnfahrt: Am besten mit dem Rad, die Rieselfelder Karolinenhöhe liegen unweit des Havel-Radwegs.

Freizeitpark Marienfelde

Der Freizeitpark Marienfelde wurde einst zwar, wie viele Erhebungen in Berlin, aus Müll geschaffen, davon sieht man auf diesem wunderschönen Fleckchen Erde aber wirklich gar nichts mehr. Der Berliner "Alpengipfel" liegt zwar nur in rund 77 Metern Höhe, dafür ist der Aufstieg locker zu schaffen. Der Ausblick beim Picknick über die Stadt ist einmalig schön. Dahinter erschließt sich das Landschaftsschutzgebiet Diedersdorf, aber bereits der Freizeitpark Marienfelde verfügt über eine äußerst reiche Artenvielfalt über die hier ausführlich informiert wird.

Freizeitpark Marienfelde | 
Diedersdorfer Weg | Marienfelde

Freizeitpark Lübars

Auch der Freizeitpark Lübars wurde auf einer ehemaligen Mülldeponie geschaffen. Ein Glück, denn hier am nördlichsten Rand Berlins kann man die Weite Brandenburgs bereits erahnen und wenn man sich etwas weitertraut, kann man sogar über einige Brandenburger Felder oder zumindest ins benachbarte Blankenfelde wandern. Hier ist auf jeden Fall ausreichend Platz für ein entspanntes Picknick mit gebührendem Abstand.

Lübars | 
Alt-Lübars 12 | 13469 Berlin-ReinickendorfDer Haupteingang zum Freizeitpark Lübars liegt in der Quickborner Straße.

Proviant vom Rutz

Seit dem Januar diesen Jahres gehört das Alte Zollhaus in Kreuzberg nun bereits zur Rutz-Familie. Der laufende Betrieb steht nunmehr still, doch das Rutz-Team versorgt uns mit randvoll gefüllten karierten Maikörbchen für Genießer. In ihnen sind allerhand regionale Produkten von Bauern, Erzeugern und Lieferanten – allesamt langjährige Wegbereiter des Rutz – die eine leckere Brotzeit ausmachen. Hausgebackenes Brot, herzhafte Aufschnitte aus der Region, schmackhafter Tafelspitzsalat, ein Dessert, eine Flasche erfrischender Rosé und andere Getränke machen das Picknick zu Zweit zu einem vollen Genuss. Die Maikörbe können hier online bestellt und im Rutz Zollhaus abgeholt werden. 

Rutz Zollhaus | 
Carl -Herz -Ufer 30 | 10961 KreuzbergBestellung online | Abholung am 14. + 15.05 von 15-18 Uhr

Volle Körbe von Picnic

Köstlich und individuell gefüllte Picknick-Körbe kann man sich auch bei Picnic am Tempelhofer Feld abholen. Alle Körbe sind liebevoll mit Porzellangeschirr, Gläsern, Besteck sowie Servietten, Picknickdecke und natürlich leckerem Essen und Getränken zusammengestellt. Was hineinfinden soll, ist selbst wählbar. Auf der Karte finden sich Picknick-Klassiker wie Brezeln, Sandwiches und Nudelsalat, frische Antipasti und Desserts sowie Wein oder Crémant. Natürlich gibt es auch alkoholfreie Getränke und Kaffee. Besonders schön: Es wird auch immer ein Spiel nach Wahl dazu gepackt. 

Picnic | 
Oderstraße 22 | 12051 Berlin-Tempelhof

Weitere interessante Artikel
Berlin
Ausflug mit Picknick – Schöne Orte in Berlin und drumherum
Reset Map