Schließen
EnglishThis content is
not available in
english
Menü
EnglishThis content is
not available in
english
Vorheriger Artikel
Kunst in Berliner Museen © VivianeSassen
Ausstellungen
Kunst in Berliner Museen
Nächster Artikel
Between Art & Fashion. Die Sammlung Carla Sozanni bei Helmut Newton
Ausstellungen
Between Art & Fashion

100 Jahre Bauhaus Unsere Highlights zum Jubiläumsjahr

Mittwoch, 16. Januar 2019
100 Jahre Bauhaus Logo

Hinweis

Hier finden Sie unsere Empfehlungen für aktuelle Ausstellungen >>>

Eine Kunstschule abseits der Metropolen veränderte die Welt. Vor 100 Jahren wurde das Bauhaus gegründet und ließ den Traum der Moderne Realität werden. Walter Gropius, der die Kunstschule 1919 in Weimar gründete, entwickelte damals ein visionäres Konzept. Es war an der Zeit, moderne Formen für das Leben, den Alltag, die Architektur und die Kunst zu entdecken.

"Wollen, erdenken, erschaffen wir gemeinsam den neuen Bau der Zukunft, der alles in einer Gestalt sein wird: Architektur und Plastik und Malerei.", so propagiert es damals das Gründungsmanifest. Gropius schaffte es, für diese Idee bedeutende Künstler wie Kandinsky, Klee, Itten, Schlemmer, Albers und Moholy-Nagy um sich zu versammeln und als Mitstreiter zu gewinnen. 

Zu seinem hundertsten Jubiläum ist das Bauhaus nun präsent wie nie. Zahllose Veranstaltungen finden im ganzen Land statt. In Weimar und Dessau entstehen neue Bauhaus-Museen und in Berlin wird das Bauhaus-Archiv, Gropius später Nachkriegsklassiker, erweitert. Immer noch steht das Bauhaus für absolute Modernität. Das hat bisher noch kein Stil geschafft.

Wir haben für Sie die schönsten Highlights des Bauhaus Jubiläumsjahres in Berlin zusammengestellt. Es gibt viel zu entdecken...

Nähere Informationen finden Sie über das Anklicken der orange markierten Themen!

Festspiele. Die Bauhaus-Legenden liebten nicht nur Design und Architektur, sondern auch das Feiern. So steigt zur Eröffnung des deutschen Bauhaus-Jahres ein einwöchiges Fest in der Berliner Akademie der Künste, auf dem sich Bauhaus-Spirit für ein vollgepacktes Kunstjahr tanken lässt. Auf der Bühne wird Oskar Schlemmers "Triadisches Ballett" aufgeführt, die Virtual-Reality-Installation "Das totale Tanztheater" denkt die Immersion noch einen Schritt weiter. Am 19. Januar veranstalten dann internationale Künstler wie Mykki Blanco und Aïsha Devy eine Bauhaus-Party für das 21. Jahrhundert. Wir empfehlen zudem am 23. Januar den Besuch der One Million Weltperfomance von Uli Aigner.

Eröffnungsfestival 100 Jahre Bauhaus / 16. Bis 24. Januar 2019
Alkademie der Künste / Hanseatenweg 10 / 10557 Berlin

Bau1Haus. Einhundert Jahre nach Gründung des Bauhauses, der wohl populärsten und gleichzeitig umstrittensten Kunstschule in Weimar, zeigt der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus in einer Ausstellung die Spuren der architektonischen Moderne weltweit. Der Fotograf Jean Molitor ist seit 2009 in Europa, Afrika, Asien, Amerika und dem Nahen Osten unterwegs. Auf der ganzen Welt findet er die Erben des Bauhauses – sei es in Berlin oder Casablanca, Stuttgart oder Havanna, St. Petersburg oder Guatemala Stadt. Für das Kunstprojekt "Bau1haus" ist die Ästhetik der Bauten zentrales Element einer epochemachenden Bewegung in Architektur, Kunst und Design, die aus dem Jugendstil in die Moderne führt. 

Bau1Haus / 15. Januar bis 3.März 2019
Willi-Brandt-Haus /
Stresemannstraße 28 / 10963 Berlin
Dienstag bis Sonntag 12-18 Uhr

Jan Tichy. Anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Gründung des Bauhauses 1919 präsentiert die Galerie Kornfeld die zweite Einzelausstellung des in Chicago lebenden Künstlers und Dozenten Jan Tichy. Parallel zur Einzelausstellung in der Galerie hat Jan Tichy eine Gruppenausstellung für 68projects, den Projektraum der Galerie Kornfeld auf der gegenüberliegenden Straßenseite, kuratiert. Die beiden Ausstellungen ergänzen sich und setzen seine Auseinandersetzung mit den Ideen des Bauhauses fort. Ebenfalls Teil der Ausstellung ist ein originaler Abdruck der Handfläche von László Moholy-Nagy, der im Frühjahr 1926 als Teil einer größeren Anzahl von Handabdrücken der ProfessorInnen und StudentInnen des Bauhauses zu Zwecken des spirituellen Handlesens entstand. Die übrigen Handabdrücke sowie weitere Objekte, die sich auf die Spiritualität am Bauhaus beziehen, werden dann ab Mitte des Jahres in der Kunsthalle Osnabrück zu sehen sein. Neben den beiden Ausstellungen bei Kornfeld wird Jan Tichy im Rahmen des Bauhausjahres 2019 in weiteren Ausstellungen vertreten sein.

Jan Tichy / 17. Januar 2019 bis 12.April 2019
Galerie Kornfeld +68 projects / Fasanenstraße / 10719 Berlin
Dienstag bis Samstag 11-18 Uhr

Bauhaus und Alfred Ehrhardt. Die Alfred Ehrhardt Stiftung in Berlin widmet 2019 ihr gesamtes Ausstellungsprogramm dem Bauhaus Erbe. Es hat sich in Alfred Ehrhardts malerischem und fotografischem Werk vielfältig niedergeschlagen und wird in den Dialog mit historischen sowie zeitgenössischen Positionen. Die erste Ausstellung thematisiert Alfred Ehrhardt als Maler und seine Prägung durch Schlemmer, Kandinsky und Klee mit einer Serie von tempera-Arbeiten auf Holz, die geometrische Elemente und filigrane Liniengerüste mit pastösen Farbflächen verbinden.

Bauhaus und Alfred Erhardt / 12.Januar bis 18.April 2019
Alfred Erhardt Stiftung / Auguststraße 75 / 10117 Berlin
Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr

Avanti-Avanti-100. Ludwig Mies van der Rohe entwarf in seiner Zeit als Direktor am Bauhaus das Landhaus Lemke, vielen heute als Mies van der Rohe-Haus bekannt. Noch heute wirkt es mit seinen schönen Proportionen, der Sorgfalt im Detail und der in Szene gesetzten Öffnungen zur Natur geradezu zeitlos und nach wie vor anregend auf Architekten, Künstler und Gestalter. In diesem Sinne feiert das Mies van der Rohe Haus 100 Jahre Bauhaus mit vier Ausstellungen und zwei Bauhausfesten. Das Jahresthema lautet "Avanti Avanti 100", denn es geht voran und immer weiter, mit Humor, Kritik und Dada. Zum Jubiläum wartet das Haus erneut mit einem neuen Ausstellungsformat auf: Jeweils drei Künstler/Künstlerinnen pro Ausstellung werden zu den Themen Beglückung der Welt, Bewegung als Traum, Neuheiten und Rezepte und Weiße Kiste von der Leitung des Hauses eingeladen, um im berühmten "Rückspiegel der Moderne" ein Bild der Aktualität zu zeichnen. Unterschiedlichste künstlerische Positionen werden Gestalt annehmen und mit den Räumen des Mies van der Rohe Hauses interagieren. Besonders freuen wir uns aber auf das "Bauhaussommerfest" am 30. Juni. Eines der Highlights des Bauhausjahres in Berlin. Unbedingt schon vormerken!

Avanti Avant 100 / 27.Januar bis 22. Dezember 2019
Mies van der Rohe Haus / Oberseestraße 60 / 13053 Berlin

Von Arts and Crafts zum Bauhaus. Die Schau thematisiert die Vorgeschichte des Bauhauses und bindet es ein in die europaweite Entstehung der Moderne. Aufgezeigt wird die Entwicklung von Arts and Crafts über die Glascow School, den Wiener Jugendstil, den Deutschen Werkbund, die Gruppe De Stijl bis zum Weimarer und Dessauer Bauhaus. Zu sehen sind rund 300 Highlights – Möbel, Grafikdesign, Metallkunst, Keramik, Gemälde- aus 50 Jahren Designgeschichte.

Von Arts and Crafts zum Bauhaus / 24. Januar bis 5. Mai 2018
Bröhan-Museum / Schloßstraße 1 / 14059 Berlin
Donnerstag bis Sonntag 10-18 Uhr

Bauhaus Immaginista. Bauhaus, das ist nicht nur Weimar und Dessau, das ist auch Delhi, Tokio und Lagos. Das Ausstellungsprojekt "Bauhaus Immaginista" untersuchte international die Verflechtung des Bauhauses mit modernen Ideen rund um den Globus. Im Haus der Kulturen der Welt kommen nun all diese Stationen zusammen und zeigen eindrucksvoll, dass Innovation nicht an nationalen Grenzen Halt macht.

Bauhaus Immaginista / 15.März bis 10.Juni 2019
Haus der Kulturen der Welt / John-Foster-Dulles-Allee 10 / 10557 Berlin
Mittwoch bis Montag 11-19 Uhr

Bauhauswoche Berlin. Die "Bauhauswoche Berlin" bringt das Bauhaus auf Straßenniveau. Am Savignyplatz wird mit einer Schaufensterausstellung das historische Bauhaus im Vorbeigehen vermittelt. Es gibt Führungen zum modernen Städtebau, Performances und Installationen, aber auch Kulinarisches und -Achtung!- Gymnastik. Das Bauhaus-Archiv eröffnet während der Bauhauswoche Berlin seine Jubiläumsaustellung "Original Bauhaus" in der Berlinischen Galerie.

Bauhaus-Woche / 31. August bis 8.September 2019
Savigny-Platz / Charlottenburg

Original Bauhaus. Das Bauhaus kennt sich mit Umzügen aus, war es doch während seines Bestehens von Ortswechseln geprägt. Das Bauhaus-Archiv in Berlin ist 2019 wegen Umbau geschlossen, die Sammlung findet aber in der Berlinischen Galerie ein temporäres Zuhause. In der Ausstellung "Original Bauhaus" kann man den Designikonen nahekommen, deretwegen wir das Jubiläum überhaupt so ausdauernd feiern. Außerdem bringen sich vergessene Objekte in Erinnerung.

Original Bauhaus / 6. September 2019 bis 2. Januar 2020
Berlinische Galerie / Alte Jakobstraße 6 / 10969 Berlin
Mittwoch bis Montag 10-18 Uhr

Triennale der Moderrne. Das Bermuda-Dreieck der Bauhaus Architektur – Weimar, Dessau und Berlin – setzt sich alle drei Jahre mit der Triennale der Moderne in Szene. Dieses Jahr dürfte die Aufmerksamkeit zum Bauhaus Jubiläum noch größer sein. Ausgehend von den Unesco-Welterbestätten, geht es auf dem Festival um Vision und Bewahrung der historischen Architektur und um die Verbindung zur Weißen Stadt Tel Aviv.

Triennale der Moderne / 26. September bis 13. Oktober 2019

Weitere interessante Artikel
Berlin
100 Jahre Bauhaus – Unsere Highlights zum Jubiläumsjahr
Reset Map