Deu/EngThis content is
not available in
english
Nächster Artikel
Strandbad Wannsee Berlin
Entertaining
Strandbad Wannsee

Aktuelle AusstellungenUnsere persönlichen Kunst Highlights

Dienstag, 10. Oktober 2017
Galerie Sprueth Magers Berlin

Ohne seine vielfältige Kunstszene wäre Berlin nicht, was es ist. Und so präsentieren wir Ihnen auf dieser Seite fortan unsere ganz persönlichen Highlights unter den spannendsten Ausstellungen, die Berlins Museen und Galerien aktuell zu bieten haben.

Zu den Details der einzelnen Orte gelangen Sie über das Anklicken der orange markierten Namen!

Sprüth Magers. Sprüth Magers präsentiert mit der Ausstellung "Forever" eine neue, ortsspezifische Arbeit der Künstlerin Barbara Krüger. In einer raumgreifenden Installation bespielt Kruger Wände und Boden des zentralen Ausstellungsraums der Berliner Galerie. Teil der Ausstellung ist ebenso eine Reihe neuer mittelformatiger Arbeiten auf Vinyl mit plakativen Statements über das Wesen von Wahrheit, Macht, Glaube und Zweifel.

Barbara Krüger / 16.September bis 22. Dezember 2017
Sprüth Magers / Oranienburger Strasse 18 / 10178 Berlin
Dienstag bis Samstag 11-18 Uhr

Janinebeangallery. Kathrin Günter versetzt mit ihrer neuen Serie "The Empty House" ihre konzeptuelle Verbindung von Voodoo-Geistern mit Celebrities in deren Lebensräume, sprich in die Häuser von Prominenten.

Barbara Krüger / 13. Oktober bis 11. November 2017
Janinebeangallery / Torstrasse 145 / 10115 Berlin
Dienstag bis Samstag 12-18 Uhr

Kultur Forum. Die Ausstellung Gesichter Chinas ist die erste Ausstellung in Europa, die sich explizit der chinesischen Porträtmalerei widmet. Die Werke umfassen einen Zeitraum von 500 Jahren mit Schwerpunkt auf der Qing-Dynastie (1644-1912) und wurden zum Teil noch nie auf unserem Kontinent gezeigt.

Gesichter Chinas / 11.September 2017 bis 7. Januar 2018
Kulturform / Potsdamer Strasse 50 / 10785 Berlin
Dienstag bis Freitag 10-18 Uhr, Samstag bis Sonntag 11-18 Uhr

Enter Art Foundation. Inzwischen präsentiert die Enter Art Foundation ihre sechste Ausstellung. Im lichten Dachgeschoss der Kantgarage präsentiert sie 49 neue ausgewählte Künstler mit rund 250 Werk im internationalen Mix von Techniken.

Enter Art Foundation / 14. Oktober bis 22. Oktober 2017
Enter Art Foundation / Kantgarage 126 / 10625 Berlin
Täglich  12-20 Uhr

König Galerie. In der Black Bars betitelten Schau zeigt Kathryn Andrews eine Gruppe großformatiger Wandarbeiten sowie freistehende Skulpturen. Kathryn Andrews Werk durchbricht die Wahrnehmungsgewohnheiten unserer mediengesättigten Gegenwart. Dabei stellt sie hochgradig ikonische Formen wie popkulturell geprägtes Bildmaterial neben abstrakte und äußerst reduzierte Gebilde.

Kathryn Andrews / 23.September bis 22. Oktober 2017
König Galerie / Alexandrinnenstrasse118-121 / 10969 Berlin
Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr

Sexauer Gallery. Caroline Kryzecki nimmt für Ihre neueste Arbeit den gesamten Boden und damit die größte Fläche der Gallery Sexauer ein. Mit Hilfe des Siebdrucks bringt sie ihre Signatur auf den Boden auf. Was optisch erst perfekt erscheint, spielt bewusst mit den einzelnen kleinen Unregelmäßigkeiten, die während des Druckprozesses entstehen.

Caroline Kryzecki / 9.September bis 21. Oktober 2017
Sexauer Gallery / Streustrasse 90 / 13086 Berlin
Dienstag bis Samstag 13-18 Uhr

Galerie Tammen und Partner. Marion Eichmann präsentiert in einer großen Sonderschau ihre raumübergreifende Installation "Laundromat", die für uns zu den Highlights des Kunstherbstes zählt. Sie schafft mit ihren Papierschnitten eine visuelle Wirklichkeit unseres Umfelds, wie man sie mittels dieses Medium kaum erwarten würde.

Marion Eichmann / 21. September bis 10. November 2017
Mendelsohnbau der IG_Metall / Alte Jacobstrasse 149 / 10969 Berlin
Dienstag bis Samstag 11-18 Uhr

Galerie Born. Rupprecht Matthies verankert die nostalgische Brücke zur Handschrift in der Gegenwart, denn heute schreibt kaum noch jemand mit der Hand. Dabei kombiniert er die Handschriften mit der Modernität von Acrylglas. Oft nur in Form einzelner Gedanken.

Rubbrecht Matthies / 7. September bis 28. Oktober 2017
Galerie Born / Potsdamer Strasse 58 / 10785 Berlin
Dienstag bis Samstag 11-18 Uhr

Berlinische Galerie. Anmutig und herb: So charakterisierte Kurt Tucholsky 1929 die Figuren Jeanne Mammens. Diven, Vamps und kesse Gören tummeln sich in jenen Großstadtszenen, mit denen die Künstlerin in Magazinen und Satireblättern der 1920er-Jahre Furore machte. Leider ist ihr Werk der breiten Öffentlichkeit bisher unbekannt.

Jeanne Mammen / 6. Oktober 2017 bis 15. Januar 2018
Berlinische Galerie / Alte Jakobstrasse 124-128 / 10969 Berlin
Mittwoch bis Montag 10-18 Uhr

KW Institute for Contemporary Art. Repräsentieren, negieren, umkehren – und sich niemals rechtfertigen. Willem de Rooij spielt die Autonomie der Kunst gegen die Ordnung der Dinge aus. Nach vielen Jahren gibt es nun endlich wieder eine Retrospektive des einflussreichen niederländischen Künstlers mit Arbeiten aus den letzten 20 Jahren seines Schaffens.

Willem de Rooij / 14.September bis 17. Dezember 2017
KW Institute for Contemporary Art / Auguststrasse 69 / 10117 Berlin
Montag bis Mittwoch 11-19 Uhr, Donnerstag 11-21 Uhr

Weitere interessante Artikel
Berlin
Aktuelle Ausstellungen – Unsere persönlichen Kunst Highlights
Reset Map