Schließen
Menü
Vorheriger Artikel
Sharlie Cheen Bar Brunenstarße in Berlin-Mitte-5
Bars
Sharlie Cheen
Nächster Artikel
Stairs Bar in Berlin-Wilmersdorf-3
Bars
Stairs Bar

Altbau Die neue Bar im Restaurant Rose Garden

Dienstag, 19. März 2019
Anzeige
Altbau Bar im Rosegarden in Berlin-Mitte-7
Karte

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Samstag ab 20 Uhr

Adresse

Altbau im Rose Garden
Alte Schönhauser Straße 61
10119 Berlin-Mitte
Anfahrt planen

Kontakt


+49 30 548 892 63
www.instagram.com

Preisniveau

€ € 

Dunkle Samtvorhänge tauchen den Altbau in ein schummriges Licht. Der Mann hinterm Tresen trägt Weste und Schiebermütze. Gedämpfte Musik erfüllt den Raum. "Einen Sour, einen Fizz, etwas auf Champagnerbasis oder etwas Individuelles?" – Tino Hiller ist ein alter Bekannter aus Berliner Bars, wie dem Reingold und der G&T Bar.

Viele Kräuter, saisonale Zutaten, selber angesetzte Infusionen, das ist Teil seiner Bar-Philosophie, die er nun auch im Altbau, der neuen Bar des sympathischen Gastrospots Rose Garden am Rosa-Luxemburg-Platz, zelebriert. Der Name spielt dabei lediglich auf die Location der Bar an. Denn während der Rose Garden in einem Neubau Quartier bezogen hat, befindet sich die Bar im angrenzenden Altbau, wo hinter den Samtvorhängen einst die Lounge zu finden war. 

Ein bisschen Speakeasy, so wie die Flüsterkneipen während der Prohibition in den USA während der 1920er Jahre, mutet der Altbau nun an: gedämpfte Musik, dunkle, backsteinerne Wände, dazu Street Art von Skim und Alias, eine originale Sprühdose von Mr. Brainwash und, unter einer Glashaube auf dem langen Tresen, eine rot-weiße Tim und Struppi-Rakete. Von der Decke baumeln Grünpflanzen. Pflegeleicht, weil nicht echt.

Altbau Bar im Rosegarden in Berlin-Mitte
Altbau Bar im Rosegarden in Berlin-Mitte-6
Altbau Bar im Rosegarden in Berlin-Mitte-4
Restaurant Rose Garden & Altbau Bar in Berlin
Restaurant Rose Garden & Altbau Bar in Berlin-10
Restaurant Rose Garden & Altbau Bar in Berlin-11

Umso realer die Drinks: Man kann einen der nie aus der Mode kommenden Klassiker, wie einen Manhattan, einen Scotsman oder einen Prince of Wales von der Karte wählen oder für jene, die es kreativer mögen, die angebotene Probe aufs Exempel machen und sich einen individuellen Drink kreieren lassen. "Bitter und Zitrusaromen!" Der Barkeeper hat gefragt, der Barkeeper bekommt eine Ansage und legt los.

Eines seiner Steckenpferde: die Verbindung von Moderne und Tradition. So verhilft er dem Cobbler, dem Mischgetränkte, das Ende des 19. Jahrhunderts groß in Mode war, im Altbau unweit der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, zu einem erneuten Auftritt. Der frische, leicht bittere Cobbler, eine Vereinigung aus Schlehenlikör, Bitter, Weißwein, Holunderblüten- und Rosenlikör sowie Himbeeren, Cranberries und Minze auf doppelt gefrosteten Eiswürfeln ist, trefflicher lässt es sich kaum beschreiben, Frühling im Glas.

Frühling, sprich Neues, auch im Rose Garden: Deli mit Selbstbedienung, das war einmal. Nun gibt es, serviert am Platz, frische Crossover-Küche mit regionalen Produkten zum Frühstück, Lunch oder eben auch Dinner. Beef Tatar. Risotto, Burger, Surf & Turf. Von morgens bis abends als Tagesbar, dann wird umgeswitcht auf Restaurant. Neue schicke und bequeme Sesselstühle inklusive.

Klar, dass Tino Hiller seine Drinks am Abend auch für Restaurantgäste mixt. Und mit Sommelier Gunnar Tietz als externem Weinberater punkten Altbau und Rose Garden sogar mit ausgesuchten Tropfen, die echtes Trinkvergnügen bescheren. Ein Highlight am Wochenende ist im Übrigen der Champagner-Brunch: eine kleine feine Brunch-Auswahl, stilvoll à la Carte serviert, gepaart mit Champagner. – Ganz schön modern, dieser Altbau.

Weitere interessante Artikel
Berlin
Altbau – Die neue Bar im Restaurant Rose Garden
Reset Map