EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Mondhügel Tipsy Fish Aperitivo Gruß aus der Küche meets fancy Drinks

Mittwoch, 24. August 2022
Advertorial
Karte

Öffnungszeiten

Jeden Donnerstag ab 18 Uhr

Adresse

Mondhügel Kreuzberg
Eisenbahnstraße 42-43
in der Markthalle Neun
10997 Berlin-Kreuzberg
.Anfahrt planen

Kontakt


+49 174 211 10 53
.mondhuegel.com
www.instagram.com

Es ist irgendwie völlig zu Unrecht verkannt und doch nicht wegzudenkender Teil jeglicher Fine-Dining-Menüs: Das Amuse Bouche, oder zu Deutsch Appetithäppchen. Dabei gleichen die kleinen Gaumenschmeichler zu Beginn eines Mahls nicht selten kleinen köstlichen Kunstwerken. Zeit wurde es, dieser wohlschmeckenden Tradition die Bühne zu bieten, die sie verdient.

Amuse Geule on another level quasi. Bei Mondhügel in der Kreuzberger Markthalle Neun verbindet man beim Tipsy Fish Aperitivo den Gruß aus der Küche mit feinen Craft-Drinks. Vier Drinks treffen auf vier köstliche Bites und ergeben ein echtes Must-try beim Streetfood Thursday – noch dazu mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Das Konzept stammt von Philipp Schmitz, Head of Taste bei Mondhügel mit Nürnberger Fine-Dining-Background, bevor er nach Italien zum Schnapsbrennen ausgewanderte. „Ich wollte schauen, dass wir ein bisschen was Demokratisches hier zu machen. Eine schöne Möglichkeit, wie man Luxus einfach genießen kann“, erklärt der Mondhügel-Mitgründer die Idee hinter dem Tipsy Fish Aperitivo.

Mondhügel_Clean_2

Der Fish Klub sind Büro-Nachbarn im Keller der Markthalle, so ergab sich die Idee, mit dem nachhaltig bezogenen Fisch zu arbeiten. Fish Bites und Drinks erweisen sich als köstlich und kreativ. Zum kleinen aber starken Espresso Martini aus kleinen Mokkatässchen serviert uns Mondhügel-Mitarbeiter Marco mit Wüstenmokka, Kardamom und Langpfeffer gebeizte Lachsforelle mit Safrancreme. Natürlich stammt der Wodka von Mondhügel selbst. Der Hammerauftakt schmeckt frisch, aromatisch und ist äußerst gut aufeinander abgestimmt. 

Auch die falsche Auster ruft große Begeisterung hervor. Dahinter verbirgt sich ein Tartar von der Lachsforelle mit Spreewaldgurke und Salicorn, der die salzige Komponente des Drinks wieder aufnimmt. Der spezielle Gin Tonic wurde mit dem Jubiläumsgin zum 130-jährigen Jubiläum der Markthalle Neun kreiert und enthält unter anderem auch Austernschalen vom Fish Klub. Eine überaus runde Sache also – nicht nur geschmacklich!

Mit Whisky Sour und angeräuchertem Thunfisch ist der ebenfalls starke nächste Gang stark von Raucharomen geprägt. Die Rauchglocke, unter der der Fisch serviert wird, sorgt für ein kleines optisches Highglith. Überraschend und „very Berlin“ geht's dann im Dessert weiter: nicht nur der Wodka Mate transportierte klare Berliner Clubvibes.

Wir sind erst stutzig, dann verlegen und schließlich müssen wir schmunzeln. An dieser Stelle hüllen wir uns einfach mal ins Schweigen. Nur so viel: man kombiniert die stimmigen Aromen aus Erdbeeren und Schokolade. Wobei dies wohl die kalorienärmste Art ist, letztere zu sich zu nehmen. Manchmal reicht es ja auch aus, einfach die Aromen selbst sprechen zu lassen, und das geht eben auf vielfältige Weise, wie nicht nur Drinks und Bites beim Mondhügel Tipsy Fish Aperitivo demonstriert. So hat man Häppchen noch nie gesehen.

Weitere interessante Artikel
Foodnews
Das Stadtmenü im Brikz: Redefine Meat vs. Oedslach Rind von Dierendonck Amuse Bouche Kichererbsen | Karotte | Kefir Stör | Blumenkohl | Brennessel Sauerteigbrot entweder: Redefine Meat | Zwiebel | Verbene oder: Rind | Fenchel | Verbene Birne | Oregano Preis: 85 € Weinbegleitung pro Glas 0,1l 11€ alkoholfreie Getränkebegleitung pro Glas 9€
Foodnews
Das Stadtmenü im the Cord: 100 % Vegan Das Gemüse ist der Star Geschmorte Aubergine – Lackiert mit fermentierter Sojabohne aus dem Schwarzwald, Artischocke, Topinamburknolle & Radicchio Preis: 23 €
Berlin
Mondhügel Tipsy Fish Aperitivo – Gruß aus der Küche meets fancy Drinks
Reset Map