EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Pharmos Natur Gründerin Margot Esser-Greineder „Nachhaltigkeit geht nur, wenn man ganzheitlich denkt“

Mittwoch, 28. April 2021
Shop Artikel
Love your Age - Serie
Naturkosmetik mit 100% Aloe Vera Bio Ursaft anstelle von Wasser
von Pharmos Natur

Seit 38 Jahren führt Margot Esser-Greineder Pharmos Natur und ist immer noch jeden Tag aufs Neue begeistert und voller Motivation für ihren holistischen Ansatz. Ihr Beruf sei letztendlich zur Berufung geworden, bekennt sie. Voller Freude und Lebendigkeit widmet sie sich ihrer Arbeit, denn „meine Begeisterung ist so groß für die Welt von Pharmos Natur.“

Dabei beginnt ihr Weg auf der gegenteiligen Seite: 1974 startet sie ihre berufliche Laufbahn in einem großen Pharma-Konzern. Sie bemerkt schnell: Das ist eine absolute Männerdomäne, also macht sie sich selbstständig als Unternehmensberaterin. Beruflich ist sie erfolgreich, privat und gesundheitlich hat sie zu kämpfen, von Bandscheibenbeschwerden bis hin zu heftigen Allergien. „Mein Kopf und mein Körper waren voneinander getrennt, ich habe mich nicht gespürt“, resümiert sie.

Eine dramatische Wendung

Ihr Leben erfährt eine dramatische Wendung, als sie auf einer Reise zu einem Pharma-Kongress nach Florida ist. Alles beginnt damit, dass ein Triebwerk des Flugzeugs, in dem sie sitzt zu brennen beginnt. Die Maschine landet wieder in London. Es gibt zwar eine psychologische Betreuung, aber Esser-Greineder drängt es zu ihrer Geschäftsreise. In Florida angekommen, zieht es sie an den Strand. Völlig übermüdet von den Strapazen der Reise schläft sie in sengender Tropensonne ein. Sechs Stunden liegt sie bewusstlos in der Sonne, bis sie gefunden wird.

Aloe Vera Face Treatment_Pharmos Natur
Aloe Vera Mischkultur_Pharmos Natur
Aloe Vera_Pharmos Natur
Love your Age repair-balm_Pharmos-Natur
Love your Age Repair-Balm_Pharmos-Natur_
Aquarell_Love your Age_Pharmos Natur
Treatment_Pharmos Natur

Unbekannte bringen sie in eine Naturheilpraxis in der Nähe. Hier wird sie über viele Wochen behandelt – mit Heilpflanzen und nach schamanischen Gepflogenheiten. Womöglich nicht das, was eine Pharma-Referentin sich ausgesucht hätte. 

Das Wunder der Aloe Vera

Elementarer Bestandteil der Behandlung ist die Aloe Vera Pflanze: Immer wieder wird Margot Esser-Greineder das aus dem Blattinneren ausgeschälte, frische kühle Gel auf ihr verbranntes Gesicht, auf die Augen, zum Kauen, gar in die offenen Wunden gelegt. Wenn Margot Esser-Greineder heute davon spricht, wie das Pflanzengel der echten Aloe Vera Barbadensis Miller von ihrer Haut aufgesogen und in sich hinein aufgenommen wird, spürt man ihre tiefe Überzeugung von der heilenden und regenerierenden Wirkung. Keine einzige Narbe sei geblieben.

Die Berührungen des Heilkundlers mit den Blattstücken, deren Gel von all ihren Zellen aufgenommen wurde, verankern sich tief in ihr – und verändert ihr Denken. „Das klingt vielleicht seltsam“, erklärt Esser-Greineder, „dieses Gefühl, da wird etwas auf die Haut aufgebracht und zu spüren, die Haut nimmt das auf, ganz nach innen. Es findet im Körper ein Fließen und sanftes Strömen statt. Ich war überwältigt, wie das Pflanzengel meinen ganzen Körper und meine Seele stärkte, ich erfuhr Heilung von außen und innen."

Eine lebensverändernde Erfahrung

Für Frau Esser-Greineder sei klar gewesen: "Wenn Pflanzen eine solche regenerative Kraft haben, dann bin ich in der Pharmaindustrie falsch.“ Ihre Transzendenzerfahrung will sie anderen Menschen vermitteln. In ihrem schwächsten Moment sieht sie sich und ihren Körper von Außen und beginnt, sich essenzielle Fragen zu stellen: Wo komme ich her? Wo gehe ich hin? Was ist meine Aufgabe in meinem Leben? Der Transformationsprozess über die Haut habe ihr Herz und ihre Augen geöffnet, die Welt und sich selbst neu zu sehen, sagt sie heute. Knapp 40 Jahre ist das nun her. 1983 ereignete sich ihr Unfall.

Die Kraft des Bodens

Seitdem recherchiert Margot Esser-Greineder zur Aloe Vera Pflanze. Warum kann diese Pflanze das bewirken, was sie kann, fragt sie sich. Dazu reist sie durch Chile und forscht gemeinsam mit einer Stiftung an der ursprünglichen Flora und Fauna des Landes. Sie besucht Ecuador, Mexiko, Ägypten und Spanien und stellt fest, dass die Pflanzen sich in ihrer Konsistenz und Wirkung unterscheiden. „Wenn sie hier Zitronen anbauen, erwarten sie auch keine duftenden tollen Zitronen“, stellt sie fest. 

Sie kommt zu dem Schluss: „Es geht nicht darum, die Pflanzen vor der Haustür anzubauen, sondern zu sehen, was braucht die Pflanze.“ Ein gesunder Boden, Symbiosen mit Partnerpflanzen. Dann brauche es Menschen, die sich mit Liebe und Freude um sie sorgen. Margot Esser-Greineder ist davon überzeugt, dass diese Liebe auf die Pflanzen übergeht. Wir kennen es ja: Wenn man einer Pflanze einen Namen gibt, gedeiht sie besser.

Wertschätzung als Unternehmensziel

Sie vergleicht es mit dem menschlichen Körper: Es brauche die Balance, die Ausgewogenheit. Wenn man Stress habe, Arzneimittel nehme, sich ungut ernähre und nicht bewege, komme es zu einer Disbalance. Wenn man dem Boden etwas nehme, müsse man ihm auch etwas zurückgeben. Die Pharmos Natur Gründerin legt auch deshalb großen Wert auf die Zusammenarbeit mit Kleinbäuer:innen vor Ort. Überhaupt seien Zusammenhalt und Freude an der Sache in ihrem Unternehmen von großem Wert. Achtsamkeit, Wertschätzung und Liebe bestimmten das Miteinander bei Pharmos Natur.

Heute steht die Marke für Green Luxury und für Sacred Plants – Heil- und Verjüngungspflanzen aus der ganzen Welt. Jene könnten durch ihre besonderen Kräfte dazu beitragen, den Körper und die Seele des Menschen mit seinem geistigen Ursprung zu verbinden. Der Ansatz, den Pharmos Natur verfolgt, begreife jeden Organismus ganzheitlich, weshalb aus den Sacred Plants für die hochwertigen Kosmetikprodukte und für die Lebensgesundmittel, die Holistic Foods, keine einzelnen Wirkstoffe isoliert würden. Für Schönheit und Gesundheit von innen und von außen.

Vom Wert der Ganzheitlichkeit

In den Kosmetika und den ganzheitlichen Spa-Konzepten dürfen seit Jahrtausenden bekannte Heilpflanzen wie das Gel der Aloe Vera oder die Ursamen des schwarzen Sesams frisch und im Ganzen verarbeitet ihre bemerkenswerte Wirkung entfalten. Green Luxury bedeute bei Pharmos Natur echte Wertschätzung gegenüber der Natur: „Nachhaltigkeit geht nur, wenn man ganzheitlich denkt“, befindet sie.

Jener Gedanke treibe sie an und um und gebe ihr unbändige Kraft, über die hauseigene Pharmos Natur Akademie bei Kosmetiker:innen, Therapeut:innen, Heilpraktiker:innen und auch schon mal Laien Bewusstsein zu schaffen, wie alles mit allem verbunden sei. „Die Natur braucht den Menschen nicht, aber wir brauchen die Natur“, befindet Margot Esser-Greineder. Daher rühre auch der Name ihres Unternehmens: das griechische Wort „Pharma“ für Heilmittel und „os“, das bedeutet Zurück zum Ursprung.

 

Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map