Menü

Maiz Tortilla Viva el Taco! Mexikanisches Streetfood im Fünften

Dienstag, 25. Januar 2022
Advertorial
Karte

Öffnungszeiten

Montag bis Dienstag 12-18 Uhr
Mittwoch bis Freitag 12-21 Uhr

Adresse

Maiz Tortilla
Schönbrunnerstraße 32
1050 Wien-5. Bezirk
.Anfahrt planen

Kontakt


+43 677 624 65335
.www.maiztortilla.at

Es dauerte, bis ich dem Zauber der mexikanischen Küche erlegen bin. Früher verband ich damit vor allem fettige Tortilla-Chips im Kino und abgepackte Wraps im Supermarkt. Damals wusste ich noch nicht, wie das echte Mexiko schmeckt. Welche Aromenvielfalt und Raffinesse die dortige Küche zu bieten hat.

Glücklicherweise haben in den letzten Jahren immer mehr Läden aufgemacht, in denen kulinarische Sekptiker:innen (wie ich es war), eines Besseren belehrt werden. Läden, wie das Maiz, in dem Inhaberin Monika Sims und ihr Team frisch gemachte, unglaublich leckere Tacos servieren. 

Grundlage sind Tortillas, jene runden Teigfladen, die je nach Füllung, Falt- und Rolltechnik zu Burritos, Enchiladas, Quesadillas oder – mittig gefaltet – zu Tacos werden. Das Besondere im Maiz: Der Mais für das Tortillamehl wird vor Ort frisch gemahlen. Vorher werden die Körner in Kalkwasser eingelegt: Nixtamalisation lautet das Zauberwort.

Maiz Tortilla Wien
Maiz Tortilla Wien Monica Sims
Maiz Tortilla Wien Monica Sims (2)
Maiz Tortilla Wien Monica Sims (1)
Maiz Tortilla Wien Monica mahlt (1)

Der Prozess macht den Mais besser verdaulich und sorgt dafür, dass der Teig, genannt Masa, ordentlich zusammenklebt. Die Maschine, eine rotglänzende Trommel, mit der Monika Sims den Mais mahlt, hat sie eigens aus Südafrika importiert. Tortillas mögen simpel aussehen, die Herstellung – das wird mir bei ihren Erzählungen bewusst – ist es nicht.

Doch der Aufwand lohnt sich! Das merkt beziehungsweise schmeckt man, wenn man die fertig gefüllten Tacos auf dem Teller hat. Auch die Füllungen werden jeden Tag frisch zubereitet. Zur Auswahl stehen stets eine Soße mit Schweinefleisch (das mexikanische Original), eine vegetarische mit Gemüse und eine dritte, für die sich das Küchenteam von mexikanischen und eigenen Rezepten inspirieren lässt.

Bei derzeit 42 verschiedenen Kreationen wird es nie langweilig, „selbst wenn man zwei Mal die Woche kommt,“ sagt die Inhaberin lachend. Als Beilage gibt es Salat und Chips sowie eine täglich wechselnde Suppe.

Die Zutaten stammen von heimischen Landwirten – selbstverständlich auch der Mais, den Monika Sims eigens anbauen lässt: Neben gelbem verwendet sie auch roten und weißen. Bald soll es auch schwarzen und grünen geben – alte Sorten, die in Vergessenheit geraten sind.

Wie kam es eigentlich, dass Monika Sims dem Zauber der mexikanischen Küche erlegen ist? Früher arbeitete sie als Ausstatterin bei Film und Fernsehen, fast 30 Jahre lebte sie in den USA. Dort entdeckte sie ihre Liebe zu mexikanischem Essen und dort, in New York, lernte sie auch die Kunst des Taco-Machens. Ein Glück, dass sie irgendwann Sehnsucht nach ihrer Heimatstadt Wien bekam.

Weitere interessante Artikel
Wien
Maiz Tortilla – Viva el Taco! Mexikanisches Streetfood im Fünften
Reset Map