EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Winterlicher Feldsalat mit Fenchel, Dill, Orangen und Lachsfilet

Mittwoch, 17. November 2021
Anzeige

Rezept für 2 Personen

Vorbereitung: 25 Minuten

Zutaten

5 TL Olivenöl
2 küchenfertige Lachsfilets (à 125 g), Haut, Gräten und graues Fett entfernt
Salz
Vanille-Pfeffer aus der Mühle
1 große Bioorange
1 TL Dijonsenf
1 TL Reissirup
130 g Fenchelknolle
70 g Feldsalat
2 Stängel Dill

Nori-Orangenschalen-Topping

20 g Sesamsaat
1 Noriblatt
1 TL angetrocknete Orangenschale (siehe Zubereitung)
1 Prise Chiliflocken
Flockensalz

Der Winter steht vor der Tür und mit ihm werden leichte, erfrischende Gerichte wie Salate, oft in das letzte Eckchen unseres inneren Essenskompass verdrängt. Stattdessen häufen sich bald Kartoffeln, Klöße und knusprige Braten auf unseren Tellern. Knackiges, frisches Gemüse zieht da leider den kürzeren – verständlicherweise!

Neben Rotkohl und Gänsebraten macht so ein Salat auch wirklich keine gute Figur und von Genuss kann man in den meistens Fällen auch nicht reden, wenn der obligatorische Salat sich zum üppigen, deftigen und wärmenden Gericht gesellt. Ganz so schnell wollen wir aber nicht aufgeben, schließlich wird auch der köstlichste Braten und deftigste Saucen irgendwann mal ein wenig eintönig. Da kommt der winterliche Feldsalat aus dem Kochbuch „Salate der Superlative“ gerade recht.

Hier bekommt der sonst eher eintönige Salat verschiedenste Gewänder verpasst. Von sommerlich-leicht bis zu dieser winterlichen Variante ist alles dabei. Der Feldsalat wird mit Fenchel und Dill sowie einem fabelhaften Dressing aus Orangensaft und Senf wunderbar aromatisch. Gebackener Lachs macht den sonst sehr leichten Salat sättigend und fruchtig-süße Orangenfilets sowie das grandiose Nori-Orangenschalen-Topping geben dem Ganzen einen feierlich-weihnachtlichen Twist!

Salate_der_Superlative_kochbuch

Die Zubereitung

  1. Eine ofenfeste Form mit 1 TL Öl ausstreichen den Lachs daraufsetzen und mit 1 TL Öl bestreichen sowie mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Die Form mit Folie fest abdecken, im vorgeheizten Ofen bei 80 °C Ober-/Unterhitze 16–18 Minuten sanft garen.
  3. Inzwischen mit dem Zestenreißer die Schale der Orange abziehen, fein hacken, auf einen kleinen Teller geben und im Ofen antrocknen lassen (siehe Upgrade).
  4. Orange filetieren, ausgetretenen Saft und Saft von ausgepressten Rückständen (etwa 60 ml) mit Senf und Reissirup auf etwa 30 ml einkochen. Lauwarm abkühlen lassen, restliches Öl kräftig einrühren.
  5. Fenchel putzen, waschen und quer in hauchdünne Streifen hobeln. Feldsalat waschen und trocken schleudern, dann mit Fenchel und Orangenfilets auf zwei Tellern anrichten.
  6. Für das Nori-Orangenschalen-Topping die Sesamsaat ohne Fettzugabe goldgelb rösten. Ein Noriblatt erst in sehr feine Streifen, dann in Stückchen schneiden. Mit 1 TL angetrockneter Orangenschale (siehe oben) und je einer Prise Chiliflocken und Flockensalz mischen.
  7. Den Lachs auf den Salat legen, das Dressing darüber träufeln, mit Dillspitzen garnieren und das Nori-Orangenschalen-Topping darüber streuen.
Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map