EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Rhabarber-Creme-Küsschen Unwiderstehliches von Nadiya Hussain

Mittwoch, 02. März 2022
Anzeige

Rezept für 20 Stück

Vorbereitung: 40 Minuten
Backzeit: 12 Minuten

Für die Kekse

200 g Butter, plus mehr für die Backbleche
50 g Puderzucker
Mark von ½ Vanilleschote
200 g Mehl, gesiebt
4 TL Vanillepuddingpulver
½ TL Backpulver
2 Tropfen rosa Lebensmittelfarbe (Gel)

Für die Füllung

150 g weiße Schokolade, gehackt
40 g Rhabarber-Vanille Bonbons (aus dem Feinkostladen oder online erhältlich)

Spüren Sie es auch? Diesen ganz leichten Hauch von Frühling in der Luft? Die Sonne ist ein bisschen wärmer, das Licht klarer und ich könnte schwören, jede noch so starke Windbrise bringt den süßlichen Duft der ersten Frühblüher mit sich. Aber so sehr wir uns auch in diesem Jahr wieder glückselig die ersten frühlingshaften Sonnenstrahlen genießen und uns bereits mit einem Aperol Spritz in der Hand in der Abendsonne wähnen, es ist eben doch erst März und die nächste Regenfront kommt bestimmt.

Damit uns zumindest in unserer Küche die ersten zarten Anfänge des Frühlings durch mögliche Wettertiefs der nächsten Wochen helfen können, backen wir diese Woche zauberhafte Rhabarber-Creme-Küsschen aus „Nadiyas Backwelt“. So richtig nach Rhabarber schmeckt dieses feine Gebäck zwar nicht, aber die faszinierende Mischung aus cremiger weißer Schokolade und dem feinen Geschmack von Rhabarber-Vanille Bonbons – eine englische Spezialität! – ist absolut unwiderstehlich! Mit ihrer Pastell-pinken Färbung, dem klaren weiß der Schokolade und den knalligen Bonbons sind die Küsschen auch optisch ein wahrer Hingucker, der ein wenig Farbe in kommende Regentage bringt!

Nadiyas Backwelt_Kochbuch © ©Chris Terry

Selbstverständlich eignen sich die Törtchen großartig als kleines Präsent zum Weltfrauentag am 8. März, aber noch viel besser lassen sie sich als Geschenk an uns selbst verspeisen, denn wir haben es wahrlich verdient!

Die Zubereitung

  1. Zwei Backbleche leicht einfetten und mit Backpapier auslegen.
  2. Für den Keksteig Butter, Puderzucker und Vanillemark schaumig aufschlagen.
  3. Mehl, Puddingpulver und Backpulver hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Die Lebensmittelfarbe auf eine Seite des Teigs geben und sorgfältig in dieser Ecke untermischen, so dass nur ein Viertel davon eingefärbt wird.
  5. Den gefärbten Teig nun mit einem sauberen Löffel unter den restlichen Teig ziehen, sodass ein Marmor-Effekt entsteht.
  6. Den Ofen auf 190 °C vorheizen.
  7. Einen Spritzbeutel mit einer mittelgroßen (1,25 cm) Sterntülle ausstatten und den Teig vorsichtig hineinfüllen. Rosetten (4 cm Ø) auf die vorbereiteten Backbleche spritzen und jeweils 2 cm Abstand dazwischen lassen.
  8. Im vorgeheizten Ofen 10–12 Minuten backen, dann vollständig auf den Blechen abkühlen lassen.
  9. Die Schokolade für die Füllung schmelzen und beiseitestellen. Die Bonbons fein zerstoßen. (Ein paar größere Stückchen sind okay, es dürfen aber nicht zu viele sein, sonst haften die Kekshälften nicht zusammen).
  10. Die abgekühlten Kekse wenden, sodass die flache Seite nach oben zeigt. Jeweils einen halben Teelöffel geschmolzene Schokolade darauf streichen. Die zerstoßenen Bonbons darüberstreuen und einen zweiten Keks (ohne Bonbons) daraufsetzen.
  11. An einem kühlen Ort ruhen lassen, bis die Schokolade fest geworden ist. Und dann sind sie sowas von bereit, gegessen zu werden.
Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map