EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Ein Loblied auf die Karotte Karotteneis mit weißer Schokolade und Pistazien

Mittwoch, 21. Juli 2021
Anzeige

Rezept für 6 Personen

Vorbereitung: 45 Minuten

Zutaten

300 g geschälte Karotten
150 g Zucker
½ TL Vanillepulver
250 ml fettarme Milch
250 ml Sahne
75 g weiße Schokolade
35 g Pistazienkerne, ungesalzen (optional)

Die Karotte ist zwar allgegenwärtig in unseren Kochtöpfen, Tellern und Schüsseln, aber selten ist sie der Star des Gerichtes. Nie im Mittelpunkt, immer still und leise am Rande des Geschehens ist sie die perfekte Ergänzung zu Salat, Fleisch oder auch in Suppen. Tatsächlich trauen wir der Karotte weniger zu als sie eigentlich kann.

Ob herzhaftes Hauptgericht, knusprige Nascherei für zwischendurch oder feines Dessert und dabei noch so gesund; in ihrem Kochbuch „Karotten: Knackig, frisch und vielseitig“ zeigt Marie Klee was die Möhre so alles kann. Die 40 Rezepte sind sorgfältig ausgewählt und voller Überraschungen. So finden sich zwischen Karotten-Lasagne und Karotten in Oliventapenade so zauberhafte Kreationen, wie zum Beispiel Karotteneis mit weißer Schokolade und Pistazien.

Das mag erstmal komisch klingen, tatsächlich ist die zarte Süße der Karotten aber großartig für Desserts geeignet, insbesondere für den weichen Geschmack von Sahneeis. Zucker und Sahne intensivieren die feinen Aromen der Karotte und so wird das Karotteneis zu einem ungewöhnlichen und unvergesslichen Geschmackserlebnis!

Karotten_Kochbuch

Die Zubereitung

  1. Die Karotten weich kochen und anschließend das Wasser abgießen. Die Karotten in einem kleinen, hohen Gefäß oder im Mixbecher des Stabmixers mit 50 g Zucker vermengen. Zu einem glatten Püree mixen und in den Kühlschrank stellen, bis das Püree kalt ist.
  2. Vanillepulver, fettarme Milch und die restlichen 100 g Zucker unter das Karottenpüree rühren. Die Sahne schaumig schlagen und unter die Karottenmasse heben.
  3. Die Karottenmasse mit 1 EL Zucker abschmecken, die Creme sollte leicht süß und kräftiger schmecken, als Sie sie servieren möchten. Das Aroma wird nämlich milder, wenn sie gefroren ist.
  4. Die Schokolade und die Pistazien grob hacken und zur Seite stellen.
  5. Die Eismasse in der Eismaschine ca. 20 Minuten rühren oder bis sie eine etwas festere Konsistenz hat. Die Schokostücke und die Pistazien hinzufügen, wenn die Konsistenz fester ist, und das Eis mit der Maschine fertigstellen.
  6. Wenn Sie keine Eismaschine besitzen, können Sie das Eis entweder über Nacht in den Gefrierschrank stellen und 15-20 Minuten vor dem Servieren herausholen. Oder Sie stellen es in den Gefrierschrank und rühren alle 30-60 Minuten um, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.
Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map