EnglishThis content is
not available in
english
+49 30 885 956 60
Menü

Pianaura Suites Stilvolle Suites in den Lessinischen Hügeln

Dienstag, 10. Mai 2022
Anzeige

Adresse

Pianaura Suites

Via Pianaura 7
37020 Marano di Valpolicella VR, Italien
.Anfahrt planen

Kontakt


+39 329 494 4884
.www.pianaura.it
www.instagram.com

Am Ende der schmalen, gewundenen Straße im hügelig-bergigen Weinanbaugebiet Valpolicella finden wir unser Hideaway. Umrahmt von einem saftig grünen Garten, in dem alles blüht, duftet und den Frühling begrüßt, stehen zwei steinernen Türme, die über das Tal hinweg bis nach Verona blicken. Die Türme wurden von den Eigentümer*innen Mara und Fillippo in jahrelanger und detailverliebter Restaurationsarbeit zu deren Wohnhaus und einem modern ausgestattetem BnB umgebaut.

Die Gebäude aus dem 17. und 18. Jahrhundert verfügten weder über fließendes Wasser und sanitäre Anlagen noch über einen Stromanschluss, als sie von Mara und Fillippo entdeckt wurden. Verliebt haben sich die beiden trotzdem auf den ersten Blick in die Häuser. Ohne dieses tragende Fundament der Liebe wäre wohl auch der Umbau nicht derart gelungen.

Die traditionellen Häuser sind aus massiven Steinblöcken erbaut, um im Winter vor der Kälte und im Sommer vor der Hitze zu schützen. Unterstützt werden sie dabei seit dem Umbau durch eine moderne Geothermieanlage, die die Räume klimatisiert. Beim Umbau der Häuser wurde darauf geachtet, die ursprüngliche und für diese Region eigentümliche Bauweise zu erhalten. Das massive Äußere der Häuser, der liebliche Garten, die elegant und schlicht eingerichteten Räume bieten gleichermaßen Geborgenheit, Leichtigkeit und Inspiration.

Pianaura Suites Italien (8)
Pianaura Suites Italien (7)
Pianaura Suites Italien (1)
Pianaura Suites Italien (5)
Pianaura Suites Italien (3)
Pianaura Suites Italien (4)

Der Architekt Guiseppe Tommasi, der den Umbau der Häuser verantwortet hat, war Schüler von Carlo Scarpa. Scarpa prägte die organische Architektur, die die Harmonie von Gebäude und Landschaft, eine den Baumaterialien gemäße, organisch aus der Funktion heraus entwickelte Form, sowie eine biologische, psychologische und soziale Zweckmäßigkeit der Architektur anstreben. Bewegt man sich durch Haus und Anwesen, spürt man, wie gelungen diese Philosophie hier umgesetzt wurde.

Die liebevolle Detailarbeit setzt sich im Inneren der Häuser fort. Das Interieur besteht aus Designerstücken verschiedener Dekaden, die von Mara und Filippo Stück für Stück auf verschiedenen Reisen zusammengetragen wurden. Die beiden Suiten sind vom geschliffenen Betonboden bis zur glatt verputzen, gekalkten Wand und den hölzernen Decken in einem hellen Kreideton gehalten. Eine Kitchenette, ausgestattet mit allem, was man braucht, um sich Espresso oder Pasta zuzubereiten, lädt zum Selbstversorgen ein.

Der Blick aus den Fenstern geht über die Hügel, blühende Kirschbäume, den wunderschönen Garten, den hellen Stein der Häuser, den strahlend blauen Himmel und die grünen Weinberge und Wälder. Der Frühstücksraum ist durch einen unterirdischen Tunnel mit dem Haus der Gastgeber verbunden. Auch hier ist jedes Möbelstück, jedes Buch und jedes Bild eine Freude fürs Auge.

Eine steinerne Treppe führt aus der unteren Suite in den kleinen Innenhof, in dem man sich an einem Tisch niederlassen kann. Nachts lässt es sich hier wunderbar den Sternenhimmel bewundern. Neben dem Innenhof schließt ein kleiner Heckengarten an, durch den man auf eine höher gelegene Ebene des Gartens gelangt. Auch hier findet sich ein Tisch an dem man sich zum Arbeiten, Lesen oder Nichtstun – aka das hier und jetzt aufnehmen – setzen kann.

Auf einer weiteren Ebene des Gartens liegt ein vor Blicken geschützter Pool mit einer kleinen hölzernen Liegefläche, von der aus man weit in die Landschaft blickt. Geschützt umgeben von natursteinernen Mauern lässt sich hier wunderbar die Zeit vergessen. Ein Stückchen höher, von wildem Wein umrankt, umweht von sich in der Brise bewegenden Stoffbahnen, stehen Liegestühle zum Entspannen bereit.

Natürlich lässt es sich nach ausgiebiger Entspannung hervorragend Ausflüge unternehmen und die Umgebung entdecken – es ist nicht weit zum Gardasee, nach Verona oder Mantova. Eine Tour in die Berge kann man direkt von der Pianaura Suites aus starten. Wege zum Hiken führen direkt an den Häusern vorbei. Es gibt zahlreiche Ziele in den Hügeln und Tälern des Valpolicella. Kleine typische Ortschaften wie San Giorgio di Valpolicella, mit einer romanischen Kirche aus dem 11. Jahrhundert und einem traumhaften Ausblick über den Gardasee. Allerorten finden sich Wineries, Trattorias, Enotecas, die zum Verweilen einladen.

Trotz der reizvollen und interessanten Umgebung verbringen wir während unseres Aufenthaltes viele Stunden auf dem Anwesen von Mara und Filippo. Die Gastberer*innen sind offen, charmant, herzlich, lieben ihr Habitat, die Kunst, das gute Leben und sind weitergereist. Auf ihren eigenen Reisen sind sie auf der Suche nach besonderen Orten, die eine heitere und gelassene Stimmung ausstrahlen. Diese Haltung spiegelt sich im Pianaura wieder. Es ist offen, großzügig und lädt ein, sich frei und zuhause zu fühlen.

Reiseanfrage

Vorname *
Nachname *
E-Mail Adresse *
Telefon *
Nachricht
Jetzt anfragen
Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map