Deu/EngThis content is
not available in
english
Vorheriger Artikel
Antoine Goetschel Lieblingsorte Zürich creme guides
Lieblingsorte
Zürcher Lieblingsorte

Zürcher Lieblingsortevon Erfolgsautorin Katherine Anne Lee

Donnerstag, 17. März 2016
Portrait Autorin Katherine Anne Lee

Endlich die eigenen Träume verwirklichen, das tun, was man schon immer tun wollte. Quasi jeder träumt davon, aber die wenigsten finden Zeit und Mut dafür. Anders die Englisch-Schweizerische Autorin Katherine Anne Lee: Sie realisierte mit ihrem Debütroman Staub und Sternenstaub – Meine Lebensgeschichte gleich ein doppeltes Herzensprojekt.

Denn sie hält hierin die Biographie ihrer Grossmutter fest und übernimmt damit für Protagonistin Mollie, was diese aufgrund ihrer Demenz-Erkrankung nicht mehr konnte, sich aber so sehr wünschte: das Erinnern. Und zwar indem die bislang als Kommunikations-Consultant tätige Lee endlich das tat, was sie sich selbst schon seit langem vorgenommen hatte – ein Buch schreiben. Tatsächlich folgte prompt auch von aussen der Beweis, dass dies genau die richtige Entscheidung war. Der Original-Titel From Dust to Dust and a Lifetime in Between wurde zum Bestseller-Erfolg in England, der Heimat ihrer Kindheitstage. Auch in der Schweiz fand die deutsche Übersetzung des Romans grossen Anklang.

Beim Lesen der berührenden Erzählung fiel mir unter anderem besonders die feine Beobachtungsgabe der Autorin auf. Die detailreiche Schilderung von Orten und Begebenheiten brachte mich schliesslich auf die Idee, mir von Katherine Anne Lee auch für Creme Guides ihre ganz persönlichen Lieblingsorte in Zürich beschreiben zu lassen. Denn zwar lebt sie eigentlich in Zug, verbringt aber den Grossteil der Arbeitswoche in der Stadt an der Limmat. Welche Adressen sucht sie hier auf, wenn sie sich etwas Besonderes gönnen möchte?

Atelier Bar. Der perfekte Start in den Tag beginnt für Katherine Anne Lee in Zürich mit einem Kaffee in der Atelier Bar an der Bärengasse. Hier fühlt sie sich wohl, geniesst die warme, entspannte Atmosphäre und liebt es, bei einem Caffè Latte der Stadt beim Aufwachen zuzuschauen: "Ideal, um in Ruhe im Alltag anzukommen und selbst aktiv zu werden.", lautet ihr ganz persönlicher Tipp.

Coco Grill und Bar. Für einen Lunch mit gutem Essen und Gesprächen wählt die Autorin bevorzugt das Coco Grill und Bar am Paradeplatz. "Es liegt ein bisschen versteckt zwischen den Gebäuden. Wenn man darin Platz nimmt, hat man beinah das Gefühl, man sei in einem altmodischem Holzboot.", schwärmt sie.

Shop in Shop Jo Malone / Jelmoli. Auf einem Shoppingbummel besucht Katherine Anne Lee besonders gerne den Shop in Shop von Jo Malone im Zürcher Kaufhaus Jelmoli. Sie liebt die kombinierbaren Düfte der Beauty-Marke und probiert diese in Form von Seifen, Lotionen & Co. am liebsten gleich live am vor Ort installierten Waschbecken aus.

Zürcher Altstadt. "Ich habe mir immer vorgestellt oder vielleicht besser geträumt, einmal eine kleine Altstadtwohnung in der Gegend um den Rennweg zu haben. Die Zürcher Altstadt auf der linken Seite der Limmat ist einfach wunderschön und mit viel Liebe zum Detail geschmückt.", verrät Lee mir. Besonders gerne schlendert sie hier an einem schönen Tag die Gässchen entlang und begibt sich auf Schatzsuche in den Auslagen der unzähligen kleinen Geschäfte.

Lola Fred. Wenn sie durch Bewegung zurück zu ihrer inneren Mitte finden möchte, besucht die sportliche Zugerin Lola Fred. Die Adresse an der Europaallee ist Yoga Geschäft und Yoga Schule in einem: Zu bestimmten Zeiten fahren die Kleiderständer hoch in den Raum hinauf, Kerzen werden angezündet und eine Yoga Stunde beginnt. "Die Lehrer dort sind sehr gut und die Atmosphäre einfach richtig zum Relaxen. Zusätzlich bieten sie sehr schöne Produkte an!", lautet Lees Urteil.

Lange Nacht der Museen. "Eine wunderbare Art Zürich kennenzulernen, ist die Lange Nacht der Museen. Bis zwei Uhr früh kann man von Museum zu Museum pilgern, Leute treffen, sich von den Ausstellungen und Live-Vorführungen inspirieren lassen und sich immer wieder zwischendurch bei einem Drink erfrischen.", schwärmt Lee und stärkt mein Vorhaben, das alljährliche Event im September für diesen Herbst fest einzuplanen.

Casa Aurelio. Wenn sie sich kulinarisch etwas Besonderes gönnen möchte, verbringt die Bestseller-Autorin einen Abend im Casa Aurelio. Auf der Karte des spanischen Restaurants an der Langstrasse stehen viele ihrer Lieblingsspeisen: "Zwar kostspielig, dafür aber auch etwas Spezielles!"

Gonzo. Zum Ausgehen mit Freunden an der Langstrasse gehört für die Schriftstellerin auch ein Abstecher in den Gonzo Club. "Zumindest, wenn wir nicht zu müde vom Abendessen in der Casa Aurelio sind.", scherzt sie. "Das Gonzo erinnert mich an die alten ‚Underground’ Clubs meiner Jugend. Am liebsten mag ich es, wenn Crockett & Tubbs dort auflegen. Dann kann der Abend richtig lange werden..."

Restaurant Schützengasse. Für ein gutes Essen in der Nähe vom Hauptbahnhof empfiehlt Katherine Anne Lee das Restaurant Schützengasse. Das Lokal eignet sich aus ihrer Sicht hervorragend zum Mittagessen oder für ein gemütliches Dinner mit Freunden. Ihre ganz persönlichen Favoriten auf der Speisekarte: "Die Pimientos de Padron, gefolgt von Trüffelravioli und einem guten Rotwein."

Frauenbadi. Einen freien Nachmittag im Sommer in Zürich verbringt Lee am liebsten in der Frauenbadi. Die historische Badeanstalt im Jugendstil ist als schwimmendes Floss auf der Limmat konzipiert und wie der Name verrät, ausschliesslich für Damen geöffnet. "Oft ist es einfach mal schön, in der vollen Energie von uns Frauen gemütlich planschen zu können.", sinniert die Schriftstellerin. Ihr Tipp für Sommerabende, wenn die Location auch für die Herren der Schöpfung geöffnet ist: "Mit hochgekrempelten Hosenbeinen und einem Weisswein in der Hand die Füsse in den Fluss strecken und die Seele baumeln lassen..."

Weitere interessante Artikel
Zürich
Zürcher Lieblingsorte – von Erfolgsautorin Katherine Anne Lee
Reset Map
mapinfo