EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Nicolaische Buchhandlung Bücher für Berlin seit 1700

Dienstag, 15. September 2020
Karte

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 10-19 Uhr
Samstag 10-16 Uhr

Adresse

Nicolaische Buchhandlung
Rheinstraße 65
12159 Berlin-Friedenau
Anfahrt planen

Kontakt


+49 30 852 40 05 
nicolaische-buchhandlung.buchhandlung.de

Seit 1700 werden in der Nicolaischen Buchhandlung Bücher verkauft und für eine kurze Zeit auch verlegt. Gegründet wurde die Buchhandlung von Gottfried Zimmermann und bis 1866 führten Nachkommen von Gottfried Zimmermann die Nicolaische Buchhandlung weiter unter königlichem Privileg. Seit 1926 ist die Buchhandlung in der Rheinstraße in Friedenau ansässig und hat sich eine treue Stammkundschaft aufgebaut, zu der auch Günter Grass zählte.

2015 rettete die ehemalige Geschäftsführerin Dussmanns, Marina Tittel, die Traditionsbuchhandlung, vor der Pleite. Seitdem geht es wieder aufwärts in der Nicolaischen Buchhandlung. Gemeinsam mit ihren Mitarbeitern und Praktikanten sorgt Marina Tittel für eine gemütliche Atmosphäre, sodass man wunderbar in der Kiezbuchhandlung stöbern kann. Wie es sich für eine richtige Kiezbuchhandlung gehört, ist auch die Nicolaische Buchhandlung, ebenso wie die Bewohner, mächtig stolz auf den Kiez Friedenau, seine Traditionen und Künstler. Und so gibt es auch ein extra Regal mit Produkten aus und über Friedenau.

Neben einem wunderbaren Angebot an aktuellen Bestsellern, Klassikern, Kinderbüchern, Romanen und Bildbänden, findet man außerdem zahlreiche Bücher über Berlin und Brandenburg. Wer Berlin und Umgebung einmal neu erkunden möchte wird hier garantiert fündig. Von Wander-, Rad- und Stadtführern über Stadt mit Hund oder Kind, bis zu Restaurant, Bar und Kneipen Führern, ist alles dabei. Natürlich dürfen auch die jeweiligen Stadt- und Landpläne nicht fehlen, um die Ausflugsplanung perfekt zu gestalten. Wer es mal nicht in den Laden schafft, kann ganz einfach im hauseigenen Online-Shop Bücher, CDs und auch DVDs nach Hause bestellen.

Friedrich Nicolai hat mit Lessing und Mendelssohn hier in Berlin die Tradition der Aufklärung begründet und gelebt: in der Stadt, in der Verlagsbuchhandlung und in zahlreichen Salons. Wichtig ist, in dieser Tradition weiterzuwirken. Inhalte und Impulse der Gegenwart aufzugreifen und diese in Veranstaltungen zu bringen, um das Publikum zu interessieren, Anstöße zu produzieren, zu diskutieren So finden durchschnittlich vier Veranstaltungen im Monat statt, die von der klassischen Lesung, über Diskussionen, Informationsabende bis zu Verlegermatinees reichen.

Und wer jetzt gedacht hat die älteste Buchhandlung Berlins sei nicht innovativ und modern, der hat sich aber getäuscht. Die Nicolaische Buchhandlung ist die erste komplett klimaneutrale Buchhandlung Berlins. Es gibt nur LED-Leuchtmittel und umweltfreundliche Sparlampen. Der monatliche Stromverbrauch wurde um 70% reduziert. Mülltrennung wird ebenfalls vorgenommen und Wertstoffe werden recycelt. Außerdem ist die Nicolaische Buchhandlung Förder-Mitglied der Welt-Wald Klima Initiative des Senates der Wirtschaft. Im letzten Jahr wurde eine CO2 Emission von 4,0 Tonnen ermittelt. In einem zertifizierten Aufforstungsprojekt wurden 80 qm neuer Wald aufgeforstet.

Weitere interessante Artikel
Berlin
Nicolaische Buchhandlung – Bücher für Berlin seit 1700
Reset Map