Nächster Artikel
Das süße Leben Schokoladen & Pralinen in Berlin-Schöneberg-7
Feinkost
Das süße Leben

Rogacki Fisch & Delikatessen seit 1928

Dienstag, 19. Februar 2019
Anzeige
Rogacki Fischdelikatessen Berlin ©Dietmar Rogacki Hummer
Karte
Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch 9-18 Uhr
Donnerstag 9-19 Uhr
Freitag 8-19 Uhr
Samstag 8-16 Uhr

Adresse Rogacki Berlin
Wilmersdorfer Straße 145/46
10585 Berlin-Charlottenburg
Anfahrt planen
Kontakt
+ 49 30 34 38 25 0
www.rogacki.de

Schon zu früher Stunde stehen im Spezialitätengeschäft Rogacki an der Wilmersdorfer Straße in Charlottenburg hungrige Kunden an den Tresen der Imbissabteilung und verdrücken eingelegte Heringe mit Bratkartoffeln, Lachs auf Toast oder Hummer mit hausgemachten Saucen und Baguette. – Seit jeher liebt der Berliner es herzhaft zum Frühstück und ist hier somit an genau der richtigen Adresse.

Vorbei an Backwerk, Wein und Käse, weiter an den Auslagen mit Fleisch und Wurstwaren entlang, führt der Weg zur gigantischen Fischabteilung. Geräuchert, mariniert und gebraten. Im Ganzen, filetiert oder zu Salaten verarbeitet. Zum Mitnehmen oder zum direkten Verzehr. Hier gibt es Fisch und Meeresfrüchte in jeder nur erdenklichen Form.

In dritter Generation leitet Inhaber Dietmar Rogacki das familiengeführte Geschäft und weiß daher auch alles über die Firmengeschichte. Mit 28 Jahren, nach einer Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann und zum Fotografen, stieg er in das elterliche Unternehmen ein, das nach dem frühen Tod des Vaters 1972, die Mutter übernommen hatte.

Heute ist er selbst 62 und Rogacki beging gerade sein 90. Firmenjubiläum. Von Mittwoch bis Samstag, einer Urkunde vom Bezirksbürgermeister und jeder Menge Presse wurde das Bestehen im Oktober vergangenen Jahres gebührend gefeiert. 1928, vermutlich aus der Angel-Leidenschaft des Firmengründers Paul Rogacki heraus, hatte alles mit einer Räucherfischhandlung in der Utrechter Straße im Wedding begonnen.

Schon 1932 zog man in die Wilmersdorfer Straße, wo man fortan als "Erste Charlottenburger Aal- und Fischräucherei" firmierte und noch heute ansässig ist. Damals befand sich das Geschäft nebst Räucherei noch auf dem Hinterhof. "Prächtige Häuser standen hier damals ringsum", weiß Rogacki, dank eines Bilderfundus aus den 30er Jahren, zu erzählen. 1945 war dann alles kaputt. Der Wiederaufbau begann.

Das Sortiment wurde um Fleisch und Wurstwaren erweitert. In den frühen Sechzigern wurde der Hinterhof mit einem Dach geschlossen und die Ladenräume im Vorderhaus nach hinten erweitert. Heute gibt es auf rund 1.000 m², neben der beeindruckenden Fischhalle, auch Abteilungen für Wild, Geflügel, Frischfleisch und Wurstwaren sowie für Käse, Wein und Backwaren.

Hinzu kommen eine Salat- und Marinadenfabrikation, eine Hähnchenbraterei und die Imbissabteilung bestehend aus einer Schlemmerecke für Delikatessen wie Austern, Hummer oder auch klassische Fischgerichte. Sehr beliebt sind aber auch die Pasta-Ecke und der Imbiss, an dem an guten Tagen bis zu eine Tonne Fisch verkauft wird. Caterings können ab März 2019 auch wieder online über den neuen Webshop bestellt werden.

Am beeindruckendsten bleibt jedoch die weitläufige Fischabteilung, die mit ihrer sagenhaften Auswahl an frischen Fischen und Meeresfrüchten aus der ganzen Welt sowie der imposanten Fischräucherei direkt im Verkaufsraum ihresgleichen sucht. Kein Wunder also, dass Berlin Partner die Berliner Institution just zum "Kiezmeister 2018" kürte.

Stundenlang könnte man dem bunten Treiben in der Fischhalle zuschauen. Vom einfachen Arbeiter bis zur schnieken Wilmersdorferin ist alles vertreten. Jung und alt. Hip und konservativ. Im edlen Zwirn oder in Arbeitermontur. Bei Rogacki scheinen sich die Geister nicht zu scheiden. Sogar für Prinz Charles wurde hier schon Lachs bestellt.

Weitere interessante Artikel
Berlin
Rogacki – Fisch & Delikatessen seit 1928
Reset Map