EnglishThis content is
not available in
english
+49 30 885 956 60
Menü

Aktiver Winterurlaub Unsere schönsten Tipps für den Wintersport in Österreich

Dienstag, 14. November 2023
Advertorial

Der Winterurlaub hat für viele Familien und Freundeskreise Tradition. Je nachdem, wo man wohnt, sind die Alpen und das Wintersportparadies Österreich nur einen Katzensprung oder doch eine längere Anfahrt, beispielsweise mit der Bahn entfernt. Die Möglichkeiten, die sich in schneereichen Bergregionen bieten, sind vielseitig.

Skifahren und Rodeln, Schnee(schuh)-Wandern, Ski-Yoga und mehr, Aktivurlauber wissen die kalte Jahreszeit gekonnt zu nutzen. Im Winter haben wir Lust auf  Schnee, der in dicken Flocken fällt und in der Sonne glitzert, auf und abseits der Pisten, mit viel Action und wohlverdientem Genuss im Anschluss.  

Da das Thema Nachhaltigkeit auch im Winterurlaub immer wichtiger wird, haben wir unsere heutigen Tipps noch mit einem besonderen Schmankerl versehen: Für jeden angestrebten Ort haben wir die kürzeste Bahnverbindung ab München ausgesucht, von wo die meisten Bahnen in unser Nachbarland abgehen. Wer selbst schauen mag, findet auch auf allen Webseiten der jeweiligen Regionen im unteren Bereich ein Tool der Deutschen Bahn, mit dem Sie sich selbst die beste Route heraussuchen können.

Nähere Details zu den einzelnen Orten finden Sie über das Anklicken der orange markierten Namen!

Sonnenaufgang beim Crystal-Cube I Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH I Foto Andreas-Kirschner

Serfaus-Fiss-Ladis

Schneesicherheit bis ins Frühjahr und dazu noch in einer der sonnenreichsten Regionen der Alpen, dafür steht die in Tirol gelegene Region Serfaus-Fiss-Ladis. Zudem gehört das Hochplateau mit seinen drei Bergdörfern zu den beliebtesten Familienskigebieten Österreichs. 214 Pistenkilometer, breite Hänge für entspanntes Carven und zwei große Skischulen, in denen Kids so schnell den ersten Schwung erlernen, dass sie ihre Eltern bald abhängen. Und was machen die, während die Kleinen beschäftigt sind? Wer es noch nicht ist, wird spätestens in Serfaus-Fiss-Ladis zum Genussmenschen. Zum Beispiel beim Sektfrühstück im Crystal Cube von Serfaus-Fiss-Ladis: Der tatsächlich schräg stehende Glaswürfel mit Rundumblick auf die Tiroler Alpen gehört zu den Top-Gourmethütten. – Das ist ganz großes kulinarisches Kino.

Deutsche Bahn: Etwa 3 Stunden Fahrt von München mit dem EC 83 nach Kufstein und Umstieg in den RJX 566 nach Landeck-Zams.

Madrisa Rundtour | Montafon | Montafon Tourismus Gmbh | Foto Stefan Kothner

Montafon

Das im südlichen Vorarlberg gelegene Montafon begeistert mit seinem einmaligen Bergpanorama. Der höchste Gipfel ist 3.312 Meter über dem Meeresspiegel. Ideal also für diese einmalige Ruhe oben auf der Skipiste. Mit 297 Kilometern Skipiste und 290 Kilometern Winterwanderweg gibt es hier also reichlich Gelegenheit, die Hänge zu erforschen und die Aussicht zu genießen. Dazu zeichnet sich die Region durch eine besondere Initiative zur nachhaltigen und zukunftsorientierten Gestaltung des Tourismus aus: das PIZ Montafon. Nachhaltigkeit im Wintersport ist eine unterstützenswerte Initiative macht den Besuch doppelt so lohend.

Deutsche Bahn: 3:40 Stunden Fahrzeit von München mit dem BRB RB54 nach Kufstein und Umstieg in den ÖBB RJX 160 nach Bludenz.

Sonnenaufgang Cafe 3440 I Alexander-Haiden I TVB-Pitztal I Foto Alexander-Haiden

Pitztal

Sehr hoch hinaus geht es im Pitztal. Mit der Wildspitze mit 3.774 Metern über dem Meeresspiegel besitzt das Gebiet den höchsten Gipfel unserer Liste. Mit 80 Pisten-, 108 Loipen- und 85 Kilometern Winterwanderstrecke ist das Wintersportgebiet zwar eher klein, aber dafür umso vielseitiger. Hohe Berge und Gletscher garantieren Skisicherheit und bieten anspruchsvolle Strecken für Skienthusiasten. Besonders Wagemutige können sich auch am Eisklettern versuchen. Und als kulinarisches Highlight lockt Österreichs höchstes Kaffeehaus, das Café 3.440, in namensgebender Höhe auf dem Pitztaler Gletscher.

Deutsche Bahn: ca. 3 Stunden Fahrzeit von München mit dem EC81 nach Innsbruck und Umstieg in den ÖBB REX 1  nach Imst-Pitztal.

Freeriden im Zillertal I Zillertal Tourismus GmbH I Foto Tom Klocker

Zillertal

Mehr Piste geht kaum: Das sonnige Zillertal ist ein absolutes Mekka für Skifans. 544 Pistenkilometer laden zu umfangreichem Schneespaß ein, ganz gleich ob gemütliche Freeride Routen für Adrenalinjunkies in Funparks oder auf Familienskirouten. Mit 25 Skischulen bieten sich hier besonders Familienurlaube an. Und wenn die liebsten Kleinen nach dem Skitag noch nicht ausgepowert sind, locken 15 Rodelbahnen mit Unterhaltung. Und mit 80 bewirteten Hütten im Gebiet kommt auch der Genuss nicht zu kurz, schließlich will der Einkehrschwung auch geübt werden. 

Deutsche Bahn: Etwa 2 Stunden Bahnfahrzeit von München mit dem EC81 nach Jenbach Bahnhof und Umstieg in die Zillertalbahn und anschließend weiter nach Fügen, Zell oder Mayrhofen.

Langlaufen | Tiroler Zugspitz Arena | Foto Roast Media

Österreich im Winter erleben

Ja, Österreich ist Berge, ist Wintersport, ist Schnee-Gaudi. Aber auch eine spannende Destination für Städtetrips. Gerade auch im Winter, dann mit einem ganz besonderen Zauber, mit Weihnachtsmärkten und ganz viel Kultur. Wer sagt, dass Aktiv- und Wellnessurlaub nicht Land und Stadt verbinden kann?

Die Österreicher*innen bestimmt nicht. Vielmehr laden sie ein, mit viel Programm, Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps rund um den aktiven Winterurlaub und darüber hinaus. Zu entdecken auf austria.info/winter  und im Winter-Magazin.

Weitere interessante Artikel
Erholung
Aktuell erhalten Sie bei Ella Fogg -40% Preisnachlass vom 16.04.-30.09.24 (Min. 2 Nächte), -30% vom 01.04.-22.12.24 und -15% vom 23.12.24-03.01.25 (Min. 4 Nächte)!
Erholung
Im Reisezeitraum 11. Januar bis 15. April 2024 erhalten Sie bei Ella Fogg 30% Ermäßigung und viele weitere Vergünstigungen! Ausgenommen sind die Ostertage vom 25. März bis 5. April 2024.
Creme Guides
Karte
Reset Map