EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Gegrillter Tintenfisch mit Zitronen-Kartoffelpüree Eine kulinarische Reise nach Sardinien

Dienstag, 04. Mai 2021
Anzeige

Rezept für 6 Personen

Für den Tintenfisch

1 mittelgroßer Tintenfisch
2 Stangen Staudensellerie, halbiert
1 Zwiebel, geschält
2 Streifen Bio-Zitronenschale
2 getrocknete rote Chilis
1 Handvoll Petersilienstängel

Für das Zitronen-Kartoffelpüree

600 g festkochende Kartoffeln
Meersalz
130 ml Olivenöl extra Vergine bester Qualität
Zeste und Saft von 1 großen Bio-Zitrone

Für die Garnitur

getrocknete rote Chilischoten, gehackt
1 Handvoll glatte Petersilie, klein gehackt

Die sardische Küche ist immer noch ein echter Geheimtipp, dabei steht sie der klassisch, italienischen Küche in keinster Weise nach. Im Gegenteil: Die authentischen und ehrlichen Rezepte bestechen vor allem durch ihren rustikalen Charme. Auch Letitia Clark hat sich von der sardischen Leidenschaft bezaubern lassen und bringt originale Rezepte mit Geschichten über Land und Leute in ihrem wunderschönen Kochbuch „Isola Sarda“ zusammen.

Eine herausragende kulinarische Entdeckungstour rund um die Insel. Die Rezepte überzeugen nicht nur in ihrer Einfachheit, sondern vor allem mit außergewöhnlichen Aromen. So wird das Grillaroma des Tintenfisches perfekt ergänzt durch das scharfe und cremige Zitronen-Kartoffelpüree. Den Tintenfisch kann man sowohl frisch als auch gefroren verwenden – köstlich ist er immer.

Der tiefgefrorene bedeutet allerdings weniger Arbeit, man muss ihn bloß rechtzeitig auftauen lassen. Sowohl Tintenfisch als auch Kartoffelpüree lassen sich super im Voraus zubereiten und müssen vor dem Servieren nur noch kurz erwärmt werden. In jedem Fall ist dieses leichte Gericht perfekt für sonnig warme Tage!

Isola Sarda _ Kochbuch (1)

Die Zubereitung

  1. Falls Sie den Tintenfisch frisch kaufen, den Fischhändler bitten, diesen küchenfertig vorzubereiten. Das kann 1–2 Tage im Voraus geschehen. Unter kaltem Wasser gründlich abspülen und kontrollieren, ob der Sand aus den Tentakeln gespült ist. Die Augen vom Kopf trennen und auch das Innere des Körpers säubern. Den Schnabel herausschneiden – wo die Mundteile sind, befindet sich ein kleiner ringförmiger Ball.
  2. Nun den Tintenfisch mit den anderen Zutaten in einen großen Topf legen und mit kaltem Wasser auffüllen, sodass alles vollständig bedeckt ist. Zum Kochen bringen, dann die Hitze reduzieren.
  3. Mit schräg aufgelegtem Deckel mindestens 1 Stunde simmern lassen, bis der Tintenfisch weich ist. Für die Garprobe mit einem scharfen Messer in einen Tentakel schneiden. Gleitet es leicht hinein, dann ist der Tintenfisch fertig gegart. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  4. Für das Kartoffelpüree die Kartoffeln schälen, halbieren und in ausreichend Salzwasser weich garen. Abgießen und mit dem Kartoffelstampfer (oder einer Presse) zu einem glatten Püree zerstampfen. Es sollte nun eine klebrige Konsistenz haben.
  5. Olivenöl, Zitronenschale und -saft und 4 EL Wasser unterrühren. Mit Salz würzen, falls nötig. Durch das Öl und die Zitrone sollte das Püree leicht scharf schmecken.
  6. Eine Grillpfanne erhitzen oder den Grill des Backofens vorheizen. Die Tentakeln des Tintenfischs vom Körper abschneiden und in die heiße Grillpfanne oder unter den Grill legen. Einige Momente auf jeder Seite braten und mit Olivenöl, Salz und einigen Chiliflocken würzen.
  7. Auf einem Teller mit dem warmen Püree anrichten, zusätzlich mit etwas Öl beträufeln und mit Chili und Petersilie bestreuen.
Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map