EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Coq au Vin mit Nussbutter-Eiernudeln

Dienstag, 17. November 2020
Anzeige

Rezept für 4 bis 6 Portionen

Vorbereitung: 15 Minuten
Garzeit: 30 Minuten

Coq au Vin

4 dick geschnittene Speckscheiben, gehackt
4 EL Olivenöl extra vergine
1 milde Zwiebel, gewürfelt
4 Knoblauchzehen, gehackt
1 kleine Russet-Kartoffel
2 mittelgroße Karotten
2 EL Tomatenmark
750 g Hähnchenfleisch oder -brust ohne Knochen und Haut
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
160 g Champignons, in Scheiben
480 ml Rotwein, nach Bedarf mehr
480 ml natriumarme Hühnerbrühe
2 Lorbeerblätter
4 Zweige frischer Thymian

Nussbutter-Eiernudeln

Salz
500 g Eiernudeln
125 g gesalzene Butter
8 frische Salbeiblätter
2 Knoblauchzehen, gehackt
Salz und schwarzer Pfeffer
Zum Servieren:
30 g frische gehackte Petersilie

Tieghan Gerard ist in einer Großfamilie in den Weiten Colorados aufgewachsen. Als Teenager entdeckt sie ihre Leidenschaft zum Kochen. Schnell wird die Küche ihr Heiligtum, ihre Flucht aus dem Chaos um sie herum. Inmitten des hektischen Alltag der Großfamilie ist das Abendessen die Zeit des Zusammenseins. Und so ist Tieghans Kochbuch "Das hippe Landkochbuch" eine Ode an ihre Heimat und Familie.

Coq au Vin ist ein Gericht, das einen zuverlässig in wohliger Zufriedenheit zurücklässt. Voller Aromen, geschmort in Wein und Pilzen und dann noch dieser klangvolle Name! Tieghan Gerard verwandelt den französischen Klassiker in ein köstliches Rezept, das im Handumdrehen zubereitet ist und sich super vorbereiten lässt. Die Nussbutter-Eiernudeln sind übrigens einfach unwiderstehlich und die perfekte Beilage zum Coq au Vin!

Das Hippe Land Kochbuch

Die Zubereitung

Coq au Vin

  1. In einem großen Schmortopf den gehackten Speck ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten, bis das Fett sich kräuselt und der Speck knusprig ist.
  2. 2 Esslöffel Olivenöl, Zwiebel, Knoblauch, in 1 cm große
    Stücke geschnitten Kartoffel und ebenfalls gewürfelte Karotten zugeben. Das Gemüse unter häufigem Rühren etwa 5 Minuten rösten lassen, bis es weich und leicht karamellisiert ist. Tomatenmark einrühren. Das Gemüse an den Rand der Pfanne schieben und die restlichen 2 Esslöffel Olivenöl in die Mitte gießen, sobald die Pfanne trocken ist.
  3. Das Hähnchen mit Salz und Pfeffer würzen, in die Pfanne geben und von allen Seiten anbraten, je nach Dicke 4 bis 8 Minuten pro Seite. Die Pilze dazugeben und weitere 1 bis 2 Minuten garen, bis sie weich sind.
  4. Den Wein und die Brühe langsam zugießen. Lorbeerblätter und Thymian dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Vorsichtig umrühren, die Hitze erhöhen und die Mischung zum Kochen bringen. Dann die Hitze auf mittel reduzieren und ungefähr 10 Minuten lang köcheln, oder bis die Soße um ungefähr ein Drittel reduziert ist.

Nussbutter-Eiernudeln

  1. Einen großen Topf mit Salzwasser bei starker Hitze zum Kochen bringen. Die Nudeln hineingeben und nach Packungsanweisung al dente kochen. Abgießen und beiseitestellen.
  2. In demselben Topf die Butter und den Salbei bei mittlerer Hitze rösten, bis sie gerade gebräunt sind. Die Butter schmilzt und schäumt und fängt dann an, sich am Boden zu bräunen. Die gebräunten Stücke vom Boden der Pfanne rühren.
  3. Den Topf vom Herd nehmen und den Knoblauch einrühren. Die gekochten Nudeln hinzufügen und gut vermischen, damit sie vollständig mit der Butter überzogen sind. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Zum Anrichten die Lorbeerblätter und den Thymian aus dem Hühnertopf nehmen und entsorgen. Die Nudeln auf vier bis sechs Teller aufteilen und das Huhn darauf geben. Mit frischer Petersilie bestreuen.
Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map