EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Bananen-Pekannuss-Shake von Kathryne Taylor

Montag, 13. Juli 2020
Anzeige

Rezept für 2 Personen

Zutaten

60 g Pekannusskerne, gehackt
125 ml Mandelmilch
2 große Bananen, gewürfelt und gefroren
½ TL Vanilleextrakt
Feines Meersalz
1 kleine Handvoll Eiswürfel
4 Medjool-Datteln, entsteint

Kokos-Schlagsahne optional zum Servieren

Kathryne Taylor teilt ihre gesunden und vegetarischen Rezepte seit einigen Jahren auf ihrem Food Blog Cookie & Kate. Jetzt hat sie endlich ihr erstes eigenes Kochbuch veröffentlicht "Love real Food". Ihre Gerichte schmecken großartig, sind einfach zuzubereiten und sind dabei auch noch gesund und angenehm leicht. Die 100 sorgfältig kuratierten Rezepte sind wunderbar vielfältig und garantiert auch etwas für Nicht-Vegetarier.

Getreu ihrem Motto, gesunde Gerichte zu kreieren, die satt machen und zugleich befriedigend sind, ist dieser Bananen-Pekannuss-Shake die perfekte, "gesündere" Nachtischalternative. Süß wird der Shake mithilfe von karamelartigen Datteln, zusammen mit gerösteten Pekannüssen sorgen sie für ein üppiges Aroma. Heraus kommt eine Mischung aus Eiscreme – gefrorene Banane sorgt für die notwendige Konsistenz – und Smoothie. Da kann man guten Gewissens schlemmen!

Love real Food Cover

Die Zubereitung

  1. Die Pekannusskerne in einer kleinen Pfanne auf mittlerer Stufe unter häufigem Rühren etwa 4 Minuten hellgolden und aromatisch rösten.
  2. Milch, Bananen, Vanille und eine Prise Salz in den Standmixer geben. Die Hälfte der gerösteten Pekannusskerne zufügen (den Rest für später beiseitelegen).
  3. Die Mischung glatt pürieren – langsam beginnen und den Mixer dann immer schneller laufen lassen, bis eine glatte, cremige Masse entstanden ist. (Falls die Mischung zu dickflüssig ist, ein klein wenig mehr Milch untermischen).
  4. Das Eis zufügen und erneut glatt pürieren. Die entsteinten Datteln zufügen und mit ein paar Impulsen untermischen, bis sie klein gehackt sind. Stoppen, bevor sie sich vollkommen in der Masse aufgelöst haben, damit dieser leichte Karamelleffekt entsteht (das finde ich fast am besten!). Die Hälfte der restlichen Pekannusskerne zufügen und mit ein paar Impulsen untermischen.
  5. Die Mischung auf 2 kleine Gläser verteilen. Nach Belieben jeweils einen ordentlichen Löffel Kokos-Schlagsahne darauf­geben und abschließend mit den restlichen Pekannusskernen garnieren. Sofort servieren, mit Strohhalmen oder Löffeln – wie es euch gefällt.

Hinweis. Wenn die Datteln nicht super­saftig sind, sollte man sie vor dem Entsteinen etwa 10 Minuten in warmem Wasser einweichen. Und an Stelle der Datteln kann auch ein Esslöffel Ahornsirup ver­wendet werden.

Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map