EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Aktuelle Ausstellungen Unsere persönlichen Kunst-Highlights

Mittwoch, 24. Juni 2020

Mit einer Museumslandschaft von Weltruf, aufregender Architektur und innovativen Galerien ­ist München nicht nur Hauptstadt Bayerns, sondern auch eine Kulturhauptstadt. Hier findet man hippe Installationen, kreative Performances, spektakuläre Fotografien sowie historische Gemälde und zeitgenössische Grafiken. Welche Kunst-Events und Ausstellungen Sie in diesem Monat nicht verpassen sollten erfahren Sie in Folge.

Nähere Details zu den einzelnen Orten finden Sie über das Anklicken der orange markierten Namen!

Filser und Graef Maria Wallenstal-Schoenberg

Galerie Filser & Gräf

Die Gruppenausstellung der drei Künstler René Dantes, Josepha Gasch-Muche und Maria Wallenstål-Schoenberg stellt auf gelungene Weise Gemälde und Skulpturen gegenüber, die miteinander in Interaktion treten. So sind etwa ausdrucksstarke Farbkompositionen zu sehen, minimalistisch-abstrakte Konstruktionen und facettenreiche Glas-Objekte. Elemente wie Materialien, Licht, Form und Farbe fügen sich zu einem Miteinander zusammen und sorgen für einen individuellen Austausch zwischen Betrachter und Kunstwerk.

Galerie Filser & Gräf | 
Neuturm Straße 2 | 80331 MünchenInteraction | 10. Juni bis 25. Juli 2020
Dienstag bis Freitag 11-19 Uhr | Samstag 13-17 Uhr

Stadtmuseum_gebler-o_waldlandschaft

Stadtmuseum München

Ob Landschaften, Tiere, Aktstudien, Stillleben oder Gebäude: In den Kunstakademien und -gewerbeschulen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts dienten Fotografien wortwörtlich genommen als Vorbilder für Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen und Grafiken. Das Stadtmuseum München zeigt nun 230 dieser Vorlagen aus dem umfassenden Archiv der Universität der Künste Berlin, darunter von namenhaften Fotografen wie Fratelli Alinari, Karl Blossfeldt und Alfred Stieglitz.

Stadtmuseum München | 
St.-Jakobs-Platz 1 | 80331 MünchenVorbilder/Nachbilder | 7. Februar bis 26. Juli 2020
Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr

Pfefferle_BerndZimmer_Reflexion u_be r Blitz_2017_2019_200x160cm

Galerie Jahn Pfefferle

Die Wüstenregionen Libyens und Namibias, die Gesteinsformationen der Canyons in Arizona und die geheimnisvolle Welt der Südsee sind nur einige der Destinationen, die der deutsche Künstler Bernd Zimmer, einer der Hauptvertreter der "Jungen Wilden", im Laufe der vergangenen Jahre und Jahrzehnte intensiv bereist hat. Die Ausstellung zeigt nun verschiedenste Werke von Zimmer, die aus seinen zahlreichen Reisen der vergangenen 25 Jahre entstanden sind. Im Fokus steht dabei sein aktuelles Projekt "Stoa169", das sich auf seinen Indien-Aufenthalt bezieht. Alle Bilder zeichnen sich durch eine reduzierte Formensprache und intensive Farbigkeit aus.

Galerie Jahn Pfefferle | 
Reichenbach Straße 47-49 | Rückgebäude | 80469 MünchenBernd Zimmer | 10. Juni bis 08. August 2020
Dienstag bis Freitag 13-18 Uhr | Samstag 12-16 Uhr

Kunsthalle_Ellen-von-Unwerth_Eva-Herzigova_Les-Cowboys_1992_CMYK

Kunsthalle München

Einmalig in Deutschland: Die große Werkschau über den französischen Modeschöpfer Thierry Mugler. Sie zeigt mehr als 150 Outfits, Bühnenkostüme sowie Accessoires, Videos, Entwurfszeichnungen und Archiv-Material. Auch Fotografien von Größen wie David LaChapelle und Helmut Newton, die Muglers Kreationen in Szene setzen, sind zu sehen. Der visionäre Designer revolutionierte in den frühen 1970er-Jahren die Fashionwelt mit seinen futuristischen und komplex konstruierten Schnitten sowie körperbetonten Silhouetten. Thierry Muglers "glamouröse Panzer" sollen Frauen in Superheldinnen verwandeln. Stars wie Beyoncé, Céline Dion, Lady Gaga und Liza Minelli sind begeisterte Trägerinnen seiner Mode. Das fantasievolle Multi-Talent Thierry Mugler entwirft nicht nur Kollektionen, sondern inszeniert auch seine eigenen Schauen, führt Regie seiner Werbekampagnen und fotografiert seine Kreationen.

Kunsthalle München | 
Theatiner Straße 8 | 80333 MünchenThierry Mugler | 3. April bis 30. August 2020
Montag bis Sonntag 10-20 Uhr

Smudajescheck | DANA GREINER

Smudajescheck Galerie

Die junge deutsche Künstlerin Dana Greiner lässt sich in ihren poppig-bunten Werken von Literatur, Film, Musik und Theater beeinflussen. Sie nutzt verschiedene Maltechniken nebst selbst hergestellter Malmittel und leuchtende Farben, um damit geometrische und maskenhafte Formen zu kreieren, durchbrochene Symmetrien und verschwimmende Kontraste zu schaffen. So entstehen Bilder mit einer geradezu magischen Anziehungskraft.

Smudajescheck Galerie | 
Schwind Straße 3 | 80798 MünchenDana Greiner | 15. Juli bis 05. September 2020
Donnerstag und Freitag 11-18 Uhr | Samstag 11-16 Uhr (im August nur nach Vereinbarung)

Villa Stuck © Beate Passow | Foto Nikolaus Steglich

Villa Stuck

Die Ausstellung "Monkey Business" der deutschen Künstlerin Beate Passow legt den Fokus auf den gleichnamigen Bilderzyklus, der übersetzt so viel bedeutet wie "grober Unfug". Eigenartige Tiere und mythische Figuren bevölkern die großformatigen, in Schwarz-Weiß gehaltenen Werke, die sich erst bei näherer Betrachtung als gewebte Tapisserien entpuppen. Weitere, neue Arbeiten, die die Werkschau ergänzen, beschäftigen sich unter anderem mit der Europapolitik und der Fridays for Future-Bewegung.

Villa Stuck | 
Prinzregenten Straße 60 | 81675 MünchenBeate Passow. Monkey Business | 19. Mai bis 13. September 2020
Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr

Dachau | Paul Ehrenberg

Gemäldegalerie Dachau

Ob Kühe, Hunde oder Fabelwesen: Tiere in der Malerei sind seit jeher ein beliebtes Motiv. Die Ausstellung in Dachaus Altstadt befasst sich nun mit deren Gestaltung und Wahrnehmung zwischen 1810 und 1940. Vom einstigen wilden Nutztier avancierten viele Gattungen zum Haustier und Familienmitglied. Auch die Darstellung wandelte sich und wurde immer realistischer. Im Fokus der Werkschau steht die Freilichtmalerei um die Jahrhundertwende rund um die Tier-Malschule von Hans von Hayek in Dachau.

Gemäldegalerie Dachau | 
Konrad-Adenauer-Straße 3 | 85221 DachauTierBilder | 12. Mai bis 13. September 2020
Dienstag bis Freitag 11-17 Uhr | Samstag + Sonntag 13-17 Uhr

© Lenbachhaus | Wilhelm Heise

Lenbachhaus

Das Social Media Tool des 20. Jahrhunderts – das Radio – bot damals erstmals die Möglichkeit, allen alles zu sagen. Doch diente es irgendwann nicht mehr als Informationsquelle für neue Kochrezepte oder Lieferant unterhaltsamer Kurzgeschichten, sondern als Propaganda-Instrument. Die Ausstellung zeigt Gemälde, Fotografien und Installationen aus den 1920-30er, sowie 1960-70er-Jahren von verschiedenen Künstler-Kollektiven wie der "Roten Gruppe" oder "Geflecht", die ihre ganz eigenen und neuen Wege der Kommunikation erschufen, ausgehend von Bertolt Brechts Kritik am Radio.

Lenbachhaus | 
Luisen Straße 33 | 80333 MünchenRadio-Aktivität. Kollektive mit Sendungsbewusstsein | 18. Februar bis 13. September 2020
Dienstag 10-20 Uhr | Mittwoch bis Sonntag 10-18 Uhr

Bayer Nationalmuseum | Ferdinand von Keller

Bayerisches Nationalmuseum

Hunde sind für viele Menschen nicht nur Haustiere, Spielgefährten oder Statussymbole, sondern auch wichtige Lebensgefährten. Die Ausstellung "Treue Freunde" widmet sich dieser innigen Beziehung mit mehr als 220 Objekten. Neben porträtierten Vierbeinern auf Gemälden kann der Besucher eine ägyptische Hunde-Mumie, eine Diamantenbrosche mit Pudel-Konterfei sowie einen futuristischen Roboter-Hund sehen. Auch prominente Hundehalter wie Friedrich der Große, Loriot und Grace Kelly werden in Szene gesetzt.

Bayerisches Nationalmuseum | 
Prinzregenten Straße 3 | 80538 MünchenTreue Freunde. Hunde und Menschen | 28. November 2019 bis 13. September 2020
Dienstag bis Sonntag 10-17 Uhr | Donnerstag 10-20 Uhr

Feelings – TaylorJohson

Pinakothek der Moderne

Mitleid, Freude, Glück oder Schmerz: Kunst, die Emotionen hervorruft, kommt auch ohne erklärenden Begleittext aus. So wecken die rund 100 Werke – darunter Bilder, Objekte, Filme und Räume – in der Sammlung Moderne Kunst der Pinakothek der Moderne allein durch ihre Existenz verschiedene Gefühle beim Betrachter und treffen mitten ins Herz – ganz ohne erklärende Beschreibungen. Rund 40 internationale Künstler-Größen sind vertreten, darunter Marlene Dumas, Tracey Emin, Mike Kelley und Cindy Sherman.

Pinakothek der Moderne | 
Barer Straße 40 | 80333 MünchenFeelings – Kunst und Emotion | 8. November 2019 bis 4. Oktober 2020
Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr | Donnerstag 10-20 Uhr

Haus der Kunst

Haus der Kunst

Er ist Preisträger des Goldenen Löwen der Biennale von Venedig 2017, seit sechs Jahrzehnten kreativ und gilt als Begründer der partizipativen Kunst. Nun will der deutsche Künstler Franz Erhard Walther in der aktuellen Werkschau "Shifting Perspectives" mit seinen Objekten aus Stoff den Betrachter aktiv ansprechen und ihn als Teil der Kunst etablieren. So kann man einige seiner Werke anfassen, anziehen, hineinschlüpfen oder sich draufstellen. Ungewöhnlich und besonders.

Haus der Kunst | 
Prinzregentenstraße 1 | 80538 MünchenShifting Perspectives | 06. März bis 29. November 2020
Montag bis Sonntag 10-20 Uhr | Donnerstag 10-22 Uhr

Weitere interessante Artikel
München
Aktuelle Ausstellungen – Unsere persönlichen Kunst-Highlights
Reset Map