Vorheriger Artikel
Chapeau-Restaurant-Grill-Bar-Burger
Restaurants
Chapeau!
Nächster Artikel
Restaurant Schauermann-St. Pauli-Interior
Restaurants
Restaurant Schauermann

Pane e TulipaniKunst am Gast

Donnerstag, 08. Mai 2014
Anzeige
Pane-e-Tulipane-Restaurant-Itaiener-Hamburg-2
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 12-1 Uhr
Samstag ab 17 Uhr
Sonntag Ruhetag

Karte
Adresse Pane e Tulipani
Klosterwall 23
20095 Hamburg-Innenstadt
Anfahrt planen
Kontakt
+49 40 806 01 688
www.pane-e-tulipani.eu
Preisniveau€ € 

Der aus Sizilien stammende Kunstliebhaber und Gastronom Lillo Cammalleri hätte vor sieben Jahren keinen besseren Standort für sein Lokal finden können, als am Knotenpunkt Klosterwall: das Pane e Tulipani liegt eingebettet zwischen Kunstverein und Deichtorhallen, also mitten drin im Kunstleben der Hansestadt.

Das hier vor und hinter den Kulissen viele Künstler am Werk sind, springt uns nach dem sympathischen „Ciao“ des Wirts förmlich ins Auge: an der sechs Meter hohen Decke baumeln dutzende, anthrazitfarbene Kronleuchter neben einer Discokugel, die massiven Eichentische mit den adretten weißen Tischdecken haben neon-grüne X-Beine und an den Wänden: mal Kunstinstallationen, mal Bilder wechselnder Nachwuchskünstler. 

Obwohl uns ein schöner Tisch an den großen, loftartigen Sprossenfenstern reserviert wurde, nehmen wir lieber direkt bei Cammalleri an der gut bestückten Bar Platz. Bei einem Glas Prosecco erfahren wir, wie es den ehemaligen Kunststudenten aus Sizilien über New York bis in den hohen Norden Deutschlands verschlagen hat: wie so oft, der Liebe wegen.

Pane-e-Tulipane-Restaurant-Itaiener-Hamburg-6
Pane-e-Tulipane-Restaurant-Itaiener-Hamburg-7
Pane-e-Tulipane-Restaurant-Itaiener-Hamburg-9
Pane-e-Tulipane-Restaurant-Itaiener-Hamburg-8
Pane-e-Tulipane-Restaurant-Itaiener-Hamburg-5

Viel Liebe ist im Pane e Tulipani auch beim Kochen im Spiel. Wir starten mit einem lauwarmen Spargelsalat in den Abend, dazu trinken wir, ungewöhnlich für einen Italiener, einen rheinhessischen Riesling von Manz. Vor lauter Reden und Lachen bemerken wir fast gar nicht, dass unser köstlicher Hauptgang schon vor uns steht.

Zum Dahinschmelzen: gratinierte Avocado gefüllt mit Spinat unter Scamorza-Tartuffata-Käse und gebratene Rinderstreifen in Balsamico und buntem Salatnest. Und für meine Begleitung werden Pappardelle mit Flusskrebsragout in Safran-Sauce und gebratenen Tigergarnelen serviert.

Eigentlich sind wir für ein Dessert nach dem opulenten Gang schon viel zu satt, aber dieser gemütliche Abend bei Cammalleri und seinen Kollegen soll noch nicht zu Ende gehen – darum sagen wir Ja zu einem lauwarmen Schokokuchen, einer großen Kugel Vanilleeis und frischen Erdbeeren. Eine sehr kluge Entscheidung! Noch klüger: bald wieder zu kommen, wenn auf der kleinen, urbanen Pane e Tulipani-Terrasse die Gartensaison eingeläutet wird. 

Weitere interessante Artikel
Hamburg
Pane e Tulipani – Kunst am Gast
Reset Map
mapinfo