Schließen
EnglishThis content is
not available in
english
Menü
EnglishThis content is
not available in
english
Vorheriger Artikel
Restaurant Café Gitane in Hmaburg-St.Georg-1
Restaurants
Café Gitane
Nächster Artikel
Restaurant Haco in Hamburg St. Pauli-4
Restaurants
Haco Restaurant

Picasso Spanische Küche seit 1985

Montag, 02. September 2019
Restaurant Picasso in Hamburg
Karte

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag 11.30-23 Uhr

Adresse

Restaurante Picasso
Rathausstraße 14
20095 Hamburg-Innenstadt
Anfahrt planen

Kontakt


+49 40 326 548 
www.picasso-hamburgo.de

Preisniveau

€ € 

Authentischer kann man in Hamburg nicht spanisch essen als im Restaurant Picasso in der Rathausstraße in der Altstadt. Kaum steht man in der Tür, wähnt man sich in einem der klassischen "Restaurante", wie sie in spanischen Städten in jedem Viertel zu finden sind. Wer schon einmal auf der iberischen Halbinsel war, weiß, dass nirgends die Restaurantdichte höher ist. Gemeinsam zu genießen, ist Teil der spanischen DNA. 

"Una mesa para dos?" Gerne, wir sind froh, noch einen Tisch zu bekommen, denn mittags ist es rappellvoll im Picasso. Und abends auch. Man tut gut daran, zu reservieren. Fröhlicher Gesprächslärm und herrlicher Essensduft empfängt einen in den rustikalen Räumlichkeiten mit Fliesenboden und offenem Mauerwerk, dunklen Holztischen und Stühlen.

Seit 1985 erfreut sich das Lokal ungebrochener Beliebtheit. Damals war die Innenstadt nach 18 Uhr noch wie ausgestorben, außer an den Shoppingmeilen Mönkebergstraße und Jungfernstieg gab es nicht viel. Heute befindet sich das Restaurant Picasso in der Nähe des Rathauses in guter Gesellschaft, das Café Paris und die Le Lion Bar sind beispielsweise ganz in der Nähe.

Aus Galicien kam Luis Méndez nach Hamburg, in den Norden Spaniens ist er inzwischen auch zurückkehrt. Sein Sohn Victor Méndez Gandón hält aber weiterhin die iberische Fahne in der Hansestadt hoch. Die Speisekarte des Restaurant Picasso ist umfangreich, allein an Tapas, den kleinen Köstlichkeiten, sind es 50 an der Zahl.

Sie laden ein zu einem kulinarischen Streifzug durch die Regionen Spaniens. Von Galiciens "Pulpo alla gallega", Oktopus mit feurigem Paprikapulver, über kanarische "Papas arrugadas", den schrumpeligen, salzigen Kartoffeln, bis zu Andalusiens "Berenjenas fritas", frittierten Auberginen mit Sirup. Machen Sie es am besten wie die Spanier und bestellen Sie mehrere "para picar" zum Teilen.

Und anschließend sollte man unbedingt traditionelle Gerichte, wie "Zarzuela", den katalanischen Fischeintopf, oder die asturische Bohnensuppe "Fabada" probieren. Nicht zu vergessen die Paella, für die sich die Wartezeit von 30 Minuten lohnt. Sie wird frisch zubereitet und kommt mit "socarrat", einer köstlichen Kruste Reis am Boden der Pfanne auf den Tisch. So wie sich das für eine echte Paella gehört. – Buen provecho!

Weitere interessante Artikel
Hamburg
Picasso – Spanische Küche seit 1985
Reset Map