EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Studio 4 Berlin Berlins neues Kunstkollektiv

Donnerstag, 17. September 2020
Anzeige
Karte

Öffnungszeiten

Mittwoch bis Freitag 12-18 Uhr
Samstag 11-16 Uhr

Adresse

Studio 4 Berlin
Krumme Straße 35-36
10627 Berlin-Charlottenburg
Anfahrt planen

Kontakt


www.studio4berlin.com

"Vier gewinnt" ist nicht nur der Titel eines weltbekannten Strategiespiels, sondern seit Ende Juli dieses Jahres auch der Slogan von vier Berliner Galeristinnen, die unterschiedlicher und gleichzeitig ähnlicher nicht sein könnten: Eva Morawietz, Katharina Maria Raab, Anahita Sadighi und Anne Schwarz befreien mit ihrem Studio 4 Berlin Kunst vom gängigen Schubladendenken und treten stattdessen in einen dynamischen Dialog, der mit Leichtigkeit den Spagat zwischen unterschiedlichen Genres und Sujets schafft.

Kurzum: das Studio 4 Berlin ist eine Plattform für ein längst überfälliges neues Verständnis von Kunst, Ästhetik und Design – drei Begriffe, die man sonst nur in einschlägigen Kunstmagazinen gemeinsam auf einer Seite liest. Ihre Strategie ist denkbar einfach und trotzdem ungewöhnlich: basierend auf ihrer langjährigen Expertise entwickeln sie mit dem Studio 4 Berlin interdisziplinäre, interkulturelle Ausstellungskonzepte.

Studio 4 Berlin Showroom in Charlottenburg-2

Damit versteht sich das Konzept als Antwort auf einen Kunstmarkt im Wandel und schließt die ästhetische Lücke in der Darstellung verschiedener Kulturen, Epochen und Medien. Die aktuelle Online-Ausstellung ist der Farbe Blau gewidmet. Amphoren aus dem 17. und 18. Jahrhundert, expressive Arbeiten von Lisa Tiemann und Clara Brörmann, Mode von Labels wie Lala Berlin, Sepideh Ahadi und Atelier Rouge Pékin – sie alle existieren wie selbstverständlich nebeneinander.

Dabei geht es dem Studio 4 Berlin ganz offensichtlich nicht länger um Trennung und Kategorisierung, sondern das Aufzeigen von Gemeinsamkeiten – ästhetisch, formal und inhaltlich. Die vier Galeristinnen leiten weiterhin ihre eigenen Projekte mit ihren jeweiligen Expertisen: Eva Morawietz ist auf zeitgenössische asiatische Kunst spezialisiert, Katharina Maria Raab setzt europäische und nordafrikanische Kunst in einen Dialog.

Anne Schwarz zeigt in ihrer Galerie Schwarz Contemporary in Neukölln Positionen aus Skandinavien, Frankreich, Deutschland und den USA und Anahita Sadighi vertritt in ihren Charlottenburger Galerien Anahita – Art of Asia und Anahita Contemporary antike asiatische Kunst sowie zeitgenössische Kunst aus Deutschland, Asien und dem nahen Osten. Die Vier haben mit Studio 4 Berlin nicht nur eine einzigartige Plattform, sondern auch einen Ort der interkulturellen Begegnung geschaffen.

In der Krumme Strasse in Berlin Carlottenburg bricht – wie sollte es anders sein – auch der Ausstellungsraum selbst mit der Norm: statt auf weißen oder einfarbigen Galeriewänden schmücken die Exponate unverputzten Altbau, der dem Raum eine unverwechselbare, warme und heimische Stimmung verleiht. Und gleichzeitig könnten wir uns kaum ein authentischeres Charakteristikum für eine Berlin Galerie, die "out of the box" denkt, vorstellen als dieses. Man darf also gespannt sein, was die Vier vom Studio 4 Berlin noch alles so aushecken. Aber eines ist jetzt schon sicher: Vier gewinnt!

Weitere interessante Artikel
Berlin
Studio 4 Berlin – Berlins neues Kunstkollektiv
Reset Map