Nächster Artikel
Hotel Ellington in der City West Berlin-9
Hotels
Ellington Hotel

Hotel i31Wohliges Zuhause inmitten der Großstadt

Freitag, 23. November 2018
Anzeige
Boutique Hotel i31 in Berlin-Mitte © Bethke-Bilder-3
Karte
Adresse Boutique Hotel i31
Invalidenstraße 31
10115 Berlin-Mitte
Anfahrt planen
Kontakt
+49 30 338 400 0
www.hotel-i31.de

Das Boutique Hotel i31 liegt an der lebhaften Invalidenstraße unweit des Hauptbahnhofs. Autos. Busse. Straßenbahnen. Unscheinbar verbirgt sich der Eingang zu diesem unvermutet angenehmen Wohlfühlort in einer Passage und lässt von außen kaum erahnen, welch wohlige Herberge sich hinter der Glastür zur Straße hin verbirgt. Ich jedenfalls fühle mich vom ersten Moment an wohl.

Das liegt mit Sicherheit an dem gemütlichen Interieur, aber auch am herzlichen Empfang, der dem eines Luxushotels in nichts nachsteht. Während im vorderen Bereich bunte Sessel zum Verweilen animieren, lädt hinter der Rezeption des i31 der Barbereich vor raumhohen, mit Büchern und stylischen Lebensmitteln dekorierten Regalen zu kleinen Snacks und Getränken ein.

Schwere Stoffbahnen unterteilen die weitläufigen Räumlichkeiten, die nach hinten hin in den französisch inspirierten Frühstücksbereich übergehen. Von nahezu jedem Winkel kann man durch die lange Glasfront in den Garten im Innenhof schauen, wo während der Sommermonate, im Schutze eines monumentalen Buddhas, entspannt und gegessen wird.

Boutique Hotel i31 in Berlin-Mitte © Bethke-Bilder-2
Boutique Hotel i31 in Berlin-Mitte © Bethke-Bilder-4
Boutique Hotel i31 in Berlin-Mitte © Bethke-Bilder-6
Boutique Hotel i31 in Berlin-Mitte © Bethke-Bilder-5
Hotel i31 Berlin Mitte © Andreas Rehkopp-2
Hotel i31 Berlin Mitte © Andreas Rehkopp-3
Hotel i31 Berlin Mitte © Andreas Rehkopp-4
Hotel i31 Berlin Mitte © Andreas Rehkopp-6
Hotel i31 Berlin Mitte © Andreas Rehkopp-8

Bunt gefüllte Bonbonieren an der Rezeption geben einen süßen Vorgeschmack auf den Aufenthalt. Mein temporäres Zuhause wird eine der ganz besonderen Bleiben des i31: ein Container auf dem Vordach des 3. Stockwerks. Wie kleine Häuschen reihen sich die Container, unterbrochen von liebevoll mit Erdbeeren, Apfelbäumchen und vielerlei Grün bepflanzen, winzigen Gärten aneinander.

Warmes Licht schimmert schon beim Kommen durch die Fenster. Im Innern hat alles Platz gefunden, was ein Zuhause angenehm macht: von der separaten Toilette, über das offene Bad, hinüber in den Schlafbereich und weiter in einen gemütlichen Wohnbereich mit Sofa und Arbeitsplatz. Erst am nächsten Morgen stelle ich fest, dass ich Ausblick auf eine Poststelle habe, in der emsig Briefe angeliefert und sortiert werden.

Im Bad steht Molton Brown Pflege parat. Bademantel. Schlappen. Föhn. Für alles ist gesorgt. Das beheizte Eichenholz-Parkett strahlt wohlige Wärme aus. Vom Bett blicke ich ins Gärtchen. Ich denke an Astrid Lindgren und ihr Kinderbuch „Karlson auf dem Dach“. Wie großartig! – Trotz offenem Fenster ist es ruhig und die Stadt kaum wahrnehmbar.

Den Sauna- und Fitnessbereich im 1. Stock ignoriere ich, ebenso wie die Option, kostenfrei einen Elektroroller oder ein Elektroauto zu leihen. Ich benötige auch kein anderes Kissen, das theoretisch frei wählbar wäre oder irgendeinen der vielen anderen Serviceoptionen. Ich fühle mich einfach rundherum wohl so wie es ist. In einem von 121 Zimmern des Boutique Hotel i31.

Als ein wirkliches Highlight erweist sich auch das kolossale Frühstück, das à la Carte oder als Buffet serviert wird. Neben klassischen Komponenten, wie Aufschnitt, Käse, Fisch und Feinkost-Salaten, die es hier in einer exzellenten Qualität gibt, werden auch wunderbare Gemüse Antipasti, ein ganzer Kühlschrank mit aufgeschnittenem Obst oder Waffelteig zum selber Herausbacken bereitgehalten.

Edel gereicht auf KPM Geschirr, schmecken auch individuell zubereitete Eierspeisen oder der an der nostalgischen Aufschnittmaschine bereitliegende Schinken gleich noch besser: "Puh, hier könnte ich ewig verweilen". Apropos: an drei Abenden im Monat serviert die Küche des Boutique Hotels i31 auch feines Entrecôte mit Beilagen.

Neben den regemäßigen Literaturtalks mit Prominenten wie Sandra Maischberger, Gregor Gysi oder Friedrich Dönhoff, die hier etwa viermal im Jahr veranstaltet werden, sicher ein schöner Anlass, auch als Berliner immer mal wieder vorbeizuschauen, um das Ambiente zu genießen. Ich jedenfalls bin nun ein echter Fan dieses Hauses mit seinem, nebenbei bemerkt, phänomenalem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Weitere interessante Artikel
Berlin
Hotel i31 – Wohliges Zuhause inmitten der Großstadt
Reset Map