EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Havelchaussee Nah am Wasser gebaut

Freitag, 24. Mai 2019
Karte

10,8 Kilometer ist sie lang: die Havelchaussee am Ostufer der Havel. Während der Teilung Berlins war sie für West-Berliner das größte Ausflugsgebiet am Wasser. Bis heute locken die Bademöglichkeiten in den zahllosen Buchten der Havel in den Sommermonaten unzählige Erholungssuchende. Besonderer Beliebtheit erfreut sich die Havelchaussee aber auch bei Rennradfahrern, die hier einige der wenigen Steigungen Berlins vorfinden.

Sie zieht sich von der Teltower Straße in Wilmersdorf über die Tiefwerder Wiesen parallel zum Alten Postweg im Naturschutzgebiet Murellenschlucht und Schanzenwald, vorbei am Stößensee und über das Rupenhorn bis zum Grunewaldturm und der Insel Lindwerder. Über die Große Steinlanke Richtung Südosten durchquert sie den Grunewald und endet schließlich im Ortsteil Nikolassee am Kronprinzessinnenweg.

Weitere interessante Artikel
Foodnews
Am Abend des 03.11. verlosen wir bei Instagram Tickets für die Vintage 2022. Einfach reinschauen und mitmachen!
Foodnews
Unsere Leser:Innen erhalten mit dem Code Creme33 exklusiv 33% Rabatt auf die regulären "Exquisite Brunch & Dance" Tickets!
Berlin
Havelchaussee – Nah am Wasser gebaut
Reset Map