EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Kulinarische Kulturförderung Das Early-Dinner im TheNOname

Freitag, 08. Juli 2022
Advertorial
Karte

Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag
17.30-21 Uhr (last Order)

Adresse

The NOname


Oranienburger Str. 32
10117 Berlin-Mitte
.Anfahrt planen

Kontakt


+49 30 279 099 027
.the-noname.de

Early-Dinner im TheNOname

4 Gänge inklusive Brot, Wasser und Espresso für 59 €

Lust auf ein feines Mahl, aber Theaterkarten um 19.30 Uhr? Viel zu häufig muss man sich entscheiden zwischen genüsslichem Fine-Dining und kulturellem Vergnügen. Da bleibt nur eine schnelle Currywurst oder eine trockene Brezel im Theaterfoyer...

Das Restaurant TheNOname in Berlin Mitte schafft mit einem Early Dinner nun Abhilfe in dieser Bredouille. „Unser Restaurant liegt in einem kulturellen Hotspot“, erläutert Geschäftsführerin Janina Atmadi und ergänzt: „Daher möchten wir Besuchern der umliegenden Kinos und Theater wie dem Chamäleon, dem Admiralspalast, dem Deutschen Theater, dem Friedrichstadtpalast, dem Berliner Ensemble, Galli Theater oder dem Quatsch Comedy Club gehobene Küche vor dem Theaterabend anbieten.“

Deshalb startet das Early-Dinner im TheNOname für alle Theatergänger*innen und Frühstarter*innen bereits um 17.30 Uhr und endet damit rechtzeitig um 19.15 Uhr, um es noch pünktlich in die Vorstellung zu schaffen und sich damit gut gestärkt dem Kulturgenuss hinzugeben. Das heißt endlich bye bye Imbissbude und trockene Theaterbrezel. Stattdessen begeistert die kreative Küche von NOname-Chefkoch Tim Tanneberger. 

Im Early Eve Menü serviert er in vier Gängen unter anderem Goldforelle, Karotte und Bärlauch oder Schäufele mit Imperial Kaviar und Bittersalat. Selbstredend gibt es immer auch eine vegetarische Dinner-Option. Die auf den kulturellen Abend einstimmenden vier Gänge inklusive Brot, Wasser und Espresso kosten 59 Euro. Das Ambiente des stilvollen Restaurants mit meterhohen Decken, kinky Streetart und dem Motto „no limits, no boundaries“ stimmt einen ebenfalls auf den kulturellen Abend ein.

theNOname Berlin by Florian Kroll (2)
theNOname Berlin by Florian Kroll (4)
theNOname Berlin by Florian Kroll (6)
theNOname Berlin by Florian Kroll (5)
Tim Tanneberger theNOname Berlin by Florian Kroll
theNOname Berlin by Florian Kroll
theNOname Berlin by Florian Kroll (1)

„Wir sind froh, die Genießer aus dem frühabendlichen Monopol der Fast-Food-Anbieter zu befreien“, erklärt Geschäftsführerin Janina Atmadi. Und da man sich dank des Early-Dinners nicht mehr zwischen Dinner und Theater entscheiden muss, betreibt das TheNOname quasi kulinarische Kulturförderung ganz in unserem Sinne.

Zum Plaudern über das soeben gesehene Stück oder auch für den berüchtigten Absacker lockt am Abend der kommunikative Hochtisch des TheNOname zu einem guten Glas Wein. 

Weitere interessante Artikel
Essen
Appetit bekommen? Creme Guides Leser*innen bekommen mit dem Code CREMEMEZZE gratis einen hausgemachten Cold Brew Eistee mit Thymian. Dazu legst du dir einen Eistee zu deiner Mezze Set-Bestellung in den Warenkorb und wendest den Gutscheincode an.
Foodnews
Das Dinner findet am 03. Dezember um 18:30 im Chiaro, dem Restaurant im Hotel de Rome statt und kostet 129€ p.P. inklusive Weinbegleitung. Tickets sind limitiert auf 25. Reservierungen via Email an chiaro.berlin@roccofortehotels.com oder unter + 49 30 460 609 1212
Foodnews
Preis: 65 € pro Person inkl. Filterkaffee und 1 Glas Meistercuvée Kinder 20 € | Jugendliche 30 € Reservierung notwendig !
Berlin
Kulinarische Kulturförderung – Das Early-Dinner im TheNOname
Reset Map