EnglishThis content is
not available in
english
+49 30 885 956 60
Menü

Portugal Entlang der wildromantischen Atlantikküste

Mittwoch, 23. Juni 2021
Anzeige

Ihre Entdeckung beginnt, wo alle portugiesischen Entdeckungsreisen beginnen: In Lissabon.
Statt mit einer Karavelle in See zu stechen, beginnt Ihre Reise jedoch zu Fuß. Ihr Guide begleitet Sie durch diese weltoffene und traditionsbewusste schöne Hauptstadt auf Sieben Hügeln und erzählt aus der Perspektive eines Lisboeta, wie das Herz der Stadt schlägt und wer es zum Schlagen bringt. Geschichten von und über die Einwohner, ihre Historie und bedeutsame Begebenheiten, die Lissabon zu der gemacht haben, die sie heute ist. Weihen Sie in die Seele Portugals ein.

Mit diesem Hintergrundwissen erschließt sich Ihnen auch was für die Portugiesen saudade bedeutet. Beim Fado kommt es zutage. Der traurig, melancholisch anmutende Gesang verkörpert das Gefühl, die Stimmung, die Sehnsucht nach etwas unweigerlich Verlorenem, oder etwas Unerreichbarem. Wenn Sie nach einem Konzert gedankenverloren, in sich gekehrt, aber auch beseelt zu Ihrem Hotel zurückkehren, ist das Gefühl ein bisschen saudade.

Bestens eingeweiht und eingefühlt sind sie nun sicherlich begierig eigene Entdeckungen zu machen. In der Altstadt benötigen Sie für das treppauf-treppab Energie (und flache Schuhe). Garantiert schon in der nächsten Tasquinha (kleine Kneipe) könnten Sie Energie tanken und die hier typische Stärkung, einen Ginhinja, probieren, ein Likör aus Sauerkirschen. Er bietet die Grundlage für die großartigen Muschel- und Fischgerichte oder Petiscos, kleine Häppchen, ähnlich den spanischen Tapas, die in Portugal gereicht werden.

Hungrig geworden? Im „Bauch“ Lissabons, der riesigen Markthalle Mercado da Ribeira, werden Sie garantiert fündig. Selbst Sterneköche bieten hier Ihre Kreationen als Streetfoodvariante an, so lohnt es sich unbedingt hierher zu kommen. Am Nachmittag lockt ein Bummel durch das In-Viertel Príncipe Real mit Antiquitäten-Geschäften, kleinen Cafés und trendigen Lokalen. Sollten Sie portugiesische Küche in Ihrer besten Form erleben wollen, reservieren Sie sich besser einen Tisch, denn hier kocht wer Rang und Namen hat und die Plätze sind bei den Lisboetas heiß begehrt.

Ab nun geht die Reise gen Süden durch Alentejo und Algarve. Immer begleitet vom Atlantik, der sich ab hier in all seinen Facetten offenbart. Zu Beginn oft noch lieblich, dort, wo in geschützten Buchten das Wasser plätschernd über den Sand streicht, oder romantisch, wenn am Abend beim Picknick in den Dünen sich der Duft der mediterranen Kräuter mit dem Salz der Luft vermischt und die Sonne spektakulär am Ende der Welt untergeht.

Die Region Alentejo zeichnet sich aus durch dramatische Küstenlinien, dutzende von kleinen weißsandigen Buchten und einem Hinterland geprägt von Landwirtschaft und rustikalen Dörfern. Während es außerhalb der Saison sehr gemütlich und bisweilen einsam zugeht, lebt die Region im Sommer auf und wird bevölkert von Portugiesen, die hier Ihren Sommer verbringen. Von Overtourism kann allerdings nicht die Rede sein. Noch findet man in den Restaurants auch zur besten Zeit einen Platz und liegen die Handtücher alles andere als dicht an dicht am Strand.

Sie wandern durch Naturschutzgebiete, kehren in pittoresken Fischerdörfern wie Sesimbra ein, haben Zeit und Muße die regionale Küche zu probieren, einen Einblick in jahrhundertealtes Handwerk zu bekommen und sich bei einem Sprung in den Atlantik zu erfrischen. Zum Beispiel in Comporta, durch seine Lage an einem traumhaften Strand gefragter Rückzugsort internationaler Prominenz.

An den Alentejo schließt die berühmte Algarve an, mit Sagres, dem Ort an der südwestlichen Ecke Portugals. Ab hier hält den Blick übers Meer nichts fest, der Horizont wirkt endlos. Man scheint am Ende der Welt angekommen zu sein. Der Atlantik zeigt seine wilde Seite und lässt Wellen meterhoch an schroff abfallende Klippen emporwachsen, während nur wenig weiter in weißen Sandbuchten Sonnenhungrige geruhsam in den Tag hineindösen. Die Landschaft ist wild, rau und lieblich – ein Eldorado für Surfer, Strand- und Sonnenliebhaber zugleich. Es gibt keinen idealeren Ort Ihre portugiesische Entdeckungsreise ausklingen zu lassen.

Gerne erstellen wir Ihnen für Ihren Zeitraum und Ihre Wünsche ein individuelles Angebot, inklusive der passenden Flüge.

Um die oben beschriebene Reise wirklich genießen zu können, empfehlen wir 14 Tage. 3-4 Nächte in Lissabon, wo wir für Sie ein sehr zentrales 4* Haus vorgesehen haben, dass Sie begeistern wird. Dann 4 Nächte in der Alentejo Region für Muße und sich treiben lassen und zum Abschluß 5-7 Tage an der Algarve.
Für weitere Informationen rufen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gern.

Ein Übernachtungsort Ihrer Reise könnte dieses Kleinod im Alentejo sein >>

Was unsere Kunden berichten

Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map