EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Madame Fleurs Berlin Die zeitlose Schönheit von Trockenblumen

Montag, 26. April 2021
Anzeige

Kontakt


madamefleurs.com

Blumen sind eigentlich immer eine schöne Idee. Bloß so schade, dass sie irgendwann verwelken. Die perfekte Alternative sind da getrocknete Blumensträuße. Sie verwelken nicht, an ihnen hat man lange seine Freude. Anna von Madame Fleurs haben die Trockenblumen sofort in ihren Bann gezogen: "Sie sind so schön und so bunt und bringen viel Glück und Freude.“

Die Idee für Madame Fleurs kam Anna und ihrem Freund Adam auf ihrer letzten Reise bevor im vergangenen Jahr alles abgeriegelt wurde: Beim Schlendern durch Kopenhagen entdeckten sie an jeder Straßenecke Trockenblumen. Sie waren entzückt von der bunten Vielfalt des wiederentdeckten Trends. Bis dahin lebten sie in Genf in der Schweiz „Trends brauchen etwas länger dahin“, schmunzelt Anna. Im Sommer 2020 kommen sie nach Berlin und gründen Madame Fleurs.

Am Anfang bindet Anna noch alle Trockensträuße für den Onlineshop zuhause. Das hat sich die kreative Französin während des Lockdowns selbst beigebracht – mit zahlreichen Tutorials. „Irgendwann waren überall Blumen.“ Mehr Platz musste her. Nun betreiben sie und ihr Freund über Madame Fleurs einen kleinen, aber feinen Showroom im Prenzlauer Berg. Es ist eine schöne Lage mitten im Kiez, unweit des Mauerparks.

Madame Fleurs Trockenblumen (3)
Madame Fleurs Trockenblumen (2)
Madame Fleurs Trockenblumen (5)
Madame Fleurs Trockenblumen
Madame Fleurs Trockenblumen (4)
Madame Fleurs Trockenblumen (1)

Ihre Kund:innen schätzen die Werkstatt von Madame Fleurs, weil sie ihre Online-Bestellungen ganz bequem und unkompliziert abholen oder ein Private Shopping vereinbaren können. In Zukunft möchten Anna und Adam ihre Trockenblumen nicht nur Online verkaufen, sondern auch auf verschiedenen Wochenmärkten anbieten.

Dass sie so unglaublich lange Freude bringen, macht sie zu wunderbaren Geschenkideen. Die geschmackvollen Trockenblumensträuße halten Jahre, betont Anna. Jeder einzelne Strauß von Madame Fleurs entsteht in liebevoller Handarbeit. Die Blumen dazu kommen von Lieferanten aus den Niederlanden und Frankreich. Regionalität ist aufgrund der Lieferketten schwierig.

Eine spezielle Kollektion mit einem lokalen Lieferanten kann sich Anna hingegen gut vorstellen. „Man muss Kompromisse eingehen, aber die Frage ist immer, wie weit man seine Prinzipien hergibt.“ Anna und Adam legen daher großen Wert darauf, die Blumen so zu nehmen, wie sie sind. Das ist gerade bei Trockenblumen keine Selbstverständlichkeit; oft sind sie chemisch behandelt oder künstlich gefärbt.

Bei Madame Fleurs verzichten sie dagegen gänzlich auf künstliche Farben oder Bleichen. Deshalb benutzt Anna für ihr warmes Handwerk auch nur europäische Sorten und unbehandelte Blumen. Plastik und Müll vermeidet sie bei der Herstellung der Sträuße von Madame Fleurs ebenfalls. 

Doch nicht nur Sträuße lassen sich aus den bezaubernden Blumen, Pampasgräsern und Blättern stecken: dekorative Ringe mit Trocken-Gestecken oder Glas-Rahmen mit gepressten Blumen und Gräsern sowie passende Vasen für kleinere und größere Sträuße verschönern jedes Interieur. Zum Service von Madame Fleurs gehört auch, dass man immer eine persönliche Nachricht einbinden kann. Genau das Richtige für Geburtstage oder Muttertag, und einfach für Freund:innen, die man lange nicht gesehen hat.  

Gerade für Bräute steckt Anna gern individuelle Sträuße. Insbesondere wenn eine Hochzeit wie zuletzt so häufig verschoben werden muss, ist es erfreulich, wenn der Strauß auch zu einem späteren Zeitpunkt noch ebenso schön ist, wie am Tag des Kaufs. Bald gibt es von Madame Fleurs deshalb eine ganz besondere Hochzeits-Kollektion. Vor allem jetzt, wo man viele Veranstaltungen auf unbestimmte Zeit verschieben muss, sind getrocknete Sträuße eine wunderbare Alternative.

Woher Annas guter Geschmack und ihre Stilsicherheit kommen? „Keine Ahnung. Ich bin Französin, vielleicht deswegen“, lacht sie. Im Showroom von Madame Fleurs jedenfalls umgibt einen der Duft eines warmen Spätsommertags in der Provence: es duftet nach Heu und Stroh. Auch ihren Päckchen legen Anna und Adam ganz im französischen Stil immer ein paar Zweige Lavendel bei.

Selbst wenn Frühjahr und Sommer verblüht sind, ist es ein Trockenstrauß von Madame Fleurs noch lange nicht. An ihnen hat man einfach unglaublich lang seine Freude. Und wenn das nicht mehr der Fall sein sollte, ist er einfach und umweltbewusst kompostierbar.

Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map