Saint Charles ApothekeÜber ein Konsequentes Konzept für Wohlbefinden

Mittwoch, 03. Dezember 2014
Anzeige
Saint Charles Apotheke Wien Shop
Karte
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 8-18.30 Uhr
Samstag 8-13 Uhr

Adresse Saint Charles Apotheke
Gumpendorfer Str. 30 A
1060 Wien-6. Bezirk
|Anfahrt planen
Kontakt
+43 1 586 13 63
www.saintcharles.at

Wenn ich die St. Charles Apotheke beschreiben soll, weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll. Alexander Ehrmann, Apotheker in immerhin schon sechster Generation, hat mit seinem Gesamtkonzept etwas ganz Bemerkenswertes geschaffen. Er hält es dabei mit Paracelsus: Gegen jedes Übel ist ein Kraut gewachsen! Und für Wohlbefinden ebenso. Also wird in der St. Charles Alimentary gleich gegenüber mit frischen Kräutern und saisonalen Bio-Zutaten wochentags zu Mittag gekocht und damit schon einmal für kulinarisches Wohlbefinden gesorgt.

Die St. Charles Cosmothecary - als Hüter der Schönheit - verwöhnt mit Naturkosmetik und das angeschlossene St. Charles Hideaway mit wohltuenden Kosmetikanwendungen und Wellnessbehandlungen. In derart konsequenter Umsetzung habe ich bisher einen ganzheitlichen Gesundheitsansatz in der Praxis nicht erlebt. Dabei liegt die innere Überzeugung bei St. Charles auf der traditionellen europäischen Medizin.

Für seelische Gesundheit zeichnen die Mediziner und Therapeuten der St. Charles Complementary mit beispielsweise Yoga und Psychotherapie-Angeboten verantwortlich. Und vor lauter Begeisterung für das phantastische Design der St. Charles Apotheke verliere ich fast aus den Augen, dass es sich hier immer noch um eine Apotheke handelt.

Saint Charles Apotheke Wien Einrichtung
Saint Charles Apotheke Wien Produkte
Saint Charles Apotheke Wien Interieur
Saint Charles Apotheke Wien Regal
Saint Charles Apotheke Wien Schaufenster

Daran erinnern mich dann aber die zahlreichen Rezepte, die über die Tresen wandern und auf Knopfdruck für Medikamentenlieferung per Roboter sorgen. Die ausgeklügelte Technik des "Medimats" bildet einen spannenden Kontrast zur originalen Einrichtung der Ursprungsapotheke, die hier vor 128 Jahren eröffnete. Allerdings hat Alexander Ehrmann, als er die Apotheke 2006 übernommen hat, radikal umgestaltet.

Heute sind die Originalteile aus dem Jahre 1886 über das gesamte Loft verteilt. Originalfliesen erinnern an den Jugendstil ebenso wie der alte Trinkbrunnen in der Ecke. Heimisches Holz, genauer oberösterreichische Kupfereiche, sieht nicht nur edel aus, sondern sorgt für angenehmes Raumklima.

Riesige Schwarzweißfotografien zieren die hohen Wände - eine Hommage an die heimische Natur und das St. Charles Refugium, ein 250 Jahre alter Bauernhof eine Stunde entfernt von Wien und regelmäßig Mittelpunkt gemeinnütziger Projekte. Neben aller Umtriebigkeit engagiert sich Alexander Ehrmann also auch noch sozial.

Und als ich höre, dass er höchstpersönlich und ganz Ästhet hinter dem perfekt abgestimmten Design der Apotheke steht und kein bekannter Architekt, komme ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Dabei ist er ebenso durch und durch Apotheker und fühlt sich der Gesundheit der Menschen verpflichtet. Er nimmt sich Zeit für die Besucher, geht empathisch auf ihre Anliegen ein.

Ich spüre, dass sie sich gut aufgehoben fühlen bei ihm. Die hektische Betriebsamkeit der Apotheke wird absorbiert von ätherischen Düften, die den Raum durchfluten. In riesigen Gläsern stehen Heilkräuter, die ausdrücken, wie wichtig hier natürliche Heilmittel genommen werden. Kein Wunder also, dass mir der Reporter der New York Times noch die Klinke in die Hand gibt. St. Charles macht zu Recht auch anderswo von sich reden.

Weitere interessante Artikel
|
Wien
Saint Charles Apotheke – Über ein Konsequentes Konzept für Wohlbefinden
Reset Map