EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Tomate Fenchel Kichererbsen mit eingelegter Zitrone & Honig aus dem Ofen

Freitag, 31. Juli 2020
Anzeige

Rezept für 6 Personen

Für die Tomaten

10 große Eiertomaten
3 EL Olivenöl
1 EL Balsamicoessig
1 1⁄2 EL Harissa
2 TL Zucker
Meersalzflocken
schwarzer Pfeffer

Für den Fenchel

2 große Fenchelknollen
Saft von 1⁄2 Zitrone
2 Knoblauchzehen, angedrückt
1⁄2 TL Fenchelsamen, grob zerstoßen
1 große Prise Chiliflocken
2 1⁄2 EL natives Olivenöl extra
400 g Dosen-Kichererbsen

Für das Dressing

2 kleine eingelegte Zitronen
2 TL Sud aus dem Einmachglas
2 EL Weißweinessig
1 1⁄2 EL flüssiger Honig
5 EL natives Olivenöl extra
4 EL gehacktes Koriandergrün

So schmeckt der Sommer! Fruchtige Tomaten mit der Frische von Fenchel und leckeren Kichererbsen machen sich perfekt als raffinierte Gemüsebeilage, beispielsweise zu einem gegrillten Fisch. Das sommerliche Rezept aus dem Kochbuch Von der Kunst, einen Pfirsich zu essen der beliebten britischen Kochbuchautorin Diana Henry lässt sich aber auch wunderbar mit frischen Salatblättern wie Rucola oder Blattspinat anrichten.

In ihrem Buch, das dank des samtigen Einbands auch ein haptisches Vergnügen bereitet, liefert sie viele Tipps für ganz besondere Menüs für alle Jahreszeiten. Dieses entstammt natürlich dem Sommer-Kapitel. Henry empfiehlt auch Safran-Couscous dazu. Vor allem in Verbindung mit den eingelegten Zitronen ist dieses Gericht ein traumhaftes Aromenspiel.

Von der Kunst einen Pfirsich zu essen von Diana Henry

Die Zubereitung

  1. Den Backofen auf 190 °C vorheizen. Die Tomaten der Länge nach halbieren und auf einem Backblech ausbreiten. In einer Schüssel Öl, Balsamicoessig und Harissa mischen und über die Tomaten gießen. Schwenken, sodass die Tomaten rundum benetzt sind, und die Schnittseiten anschließend nach oben drehen. Mit Zucker bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Die Fenchelknollen vierteln, die Stiele kürzen und die äußeren Blätter entfernen. Zartes Fenchelgrün abtrennen und beiseitelegen. Die Fenchelviertel in 2,5 cm dicke Spalten schneiden, die am unteren Ende noch zusammenhängen. Damit sie nicht anlaufen, in Zitronensaft schwenken. Knoblauch, Fenchelsamen, Chili und Öl untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Hand gut vermengen. Die Mischung auf einem zweiten Backblech verteilen und mit Alufolie abdecken.
  3. Tomaten und Fenchel in den Ofen schieben. Den Fenchel 25–30 Minuten rösten, bis er zart und unten goldbraun ist, dann die Folie entfernen und 5–10 Minuten weiterrösten, bis er rundum schön gebräunt ist. Die Tomaten 35–40 Minuten rösten, bis sie stellenweise karamellisiert und leicht eingesunken sind. Die Kichererbsen unter den Fenchel heben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Abkühlen lassen.
  4. Für das Dressing das Fruchtfleisch aus den Zitronen entfernen und die Schale fein würfeln. In einer kleinen Schüssel Essig, Zitronensud, Honig und Öl mit dem Schneebesen glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann Zitronenschale und Koriandergrün untermischen.
  5. Fenchel, Kichererbsen und Tomaten auf einem Servierteller anrichten und die Säfte aus beiden Backblechen darüberträufeln. Mit Fenchelgrün garnieren. Das Dressing darüber verteilen oder dazureichen.
Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map