EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Gustavia Shop Dinge, die das Leben schöner machen

Mittwoch, 09. Mai 2018
Anzeige

Über viele Jahre hinweg war Karin Siegle-Kvarnström berufsbedingt auf Reisen. Regelmäßig hatte sie in stereotypen Hotels oder Apartments ohne jede Atmosphäre genächtigt. Irgendwann war sie zu dem Ergebnis gekommen, dass eine Unterkunft individueller und behaglicher zu gestalten sein müsste, als sie es selbst regelmäßig erlebte.

Und so kam es, dass die Unternehmerin vor zehn Jahren die von Deska Townhouses in Hamburg eröffnete. Zwei stilvolle Apartment-Hotels, deren Wohnungen sich in zwei eleganten, alten Stadthäuser im noblen Stadtteil Eppendorf befinden und in denen persönlicher Service großgeschrieben wird.

Mit viel Gespür machte Karin Siegle-Kvarnström jedes der Apartments zu einem echten Zuhause, in dem man am liebsten gleich für immer einziehen möchte. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Anfragen von Gästen kamen, die Stücke des stimmigen Interieurs für ihr eigenes Heim erwerben wollten. Keramik, Textilien und was es sonst an Schönem in den Wohnungen gab.

Manufacture de Digoin im Gustavia Shop bestellen
Toff & Zuerpel im Gustavia Shop bestellen
Stow im Gustavia Shop bestellen
Garden Trading im Gustavia Shop bestellen
Erika im Gustavia Shop bestellen
Le Secret de Manon im Gustavia Shop bestellen
Thornback & Peel im Gustavia Shop bestellen
La Rochere im Gustavia Shop bestellen
Gustavia im Gustavia Shop bestellen

Gemeinsam mit ihrer Tochter Valerie Siegle eröffnete sie daher vor zwei Jahren den Onlineshop Gustavia. Einen virtuellen Concept Store, in dem all die individuellen Accessoires angeboten werden, die in den Apartments des Hotels den feinen Unterschied machen. Ein schwedisch-französischer Mix, der vornehmlich aus den Produkten kleiner Marken besteht.

"Tagtäglich suchen wir nach neuen Manufakturen und versuchen unser Sortiment zu erweitern", so Valerie Siegle. "Dabei achten wir immer darauf, dass wir unserer Auswahl und Einrichtungs-Philosophie treu bleiben." Viele der Artikel stammen aus Familienbetrieben, in denen noch nach alter Tradition und in Europa gefertigt wird. Dinge, die es nicht schon überall gibt.

So wie beispielsweise die traditionelle Glaskunst von La Rochère aus Frankreich. Die lange Firmengeschichte begann, als der Franzose Simon de Thysac 1475 das Recht erlangte eine Glashütte in dem französischen Ort Rochiers zu gründen. Die handwerkliche Fertigung gehört wie eine hochwertige, maschinelle Glasproduktion bis heute zur Firmentradition.  

Für mich selbst habe ich bei Gustavia die Aluminium-Tabletts von Kaymet wiederentdeckt, für die ich mich bereits vor Jahren einmal begeistert habe. Die Tabletts des alteingesessenen Londoner Unternehmens feierten in den 60er Jahren ihre ersten Erfolge und gerade erst hat Kaymet den Status eines Hoflieferanten erhalten.

Genial finden wir auch die Besen und Bürsten der französischen Manufaktur Andree Jardin, einem Familienunternehmen aus den 40er Jahren, das bereits in der dritten Generation geführt wird. Oder auch das puristische, traditionelle Steinzeug von Manufacture de Digoin. Mit seinen leuchtend klaren Farben bringt es sofort gute Laune auf jeden Esstisch.

Wunderbar britisch sind die Geschirrtücher und Küchentextilien von Thornbeck &Peel, einem "Women Business", das seit zehn Jahren typisch englische Muster auf Stoff in die Welt trägt. Ich habe mich selbst völlig in der Welt von Gustavia verloren und bereits meine ersten drei Lieblingsstücke erstanden.

Wer Inspiration sucht, der findet sie im Übrigen auch im Magazin des Webshops. Dort erscheinen, neben Einrichtungstipps, auch regelmäßig Rezepte und Informationen rund um die behutsam zusammen getragenen Manufakturen.  – Viel Freude beim Stöbern und Verlieben!

Weitere interessante Artikel
Creme Guides
Karte
Reset Map