EnglishThis content is
not available in
english
Menü

Ngon Authentische vietnamesische Küche an unvermutetem Ort

Dienstag, 25. August 2020
Anzeige
Karte

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 17-24 Uhr
Freitag bis Sonntag 12-24 Uhr

Adresse

Ngon
Rathausstraße 23
Nikolaiviertel
10178 Berlin-Mitte
Anfahrt planen

Kontakt


+49 174 192 33 59
www.ngonberlin.com

Ein Vietnamese mit "authentischer Küche" im Nikolaiviertel? – Wir waren skeptisch, erscheint der Touristen-Hotspot in Berlins alter Mitte doch nicht gerade als ein Ort für besondere gastronomische Konzepte. Neugierig machten uns jedoch die Informationen, die wir vorab rund um das vietnamesische Restaurant Ngon erhielten.

So besitzt die Familie des Inhabers Nguyen Tuan Duy bereits drei Restaurants, eines in Kambodscha und zwei in Vietnam. Sein Onkel betreibt in den USA gleich fünf erfolgreiche Restaurants. Zudem hat das Ngon in den letzten Wochen ein umfassendes kulinarisches Makeover erhalten und grenzt sich seither klar vom üblichen asiatischen Einerlei ab. Und zwar sowohl in der Küche als auch an der Bar.

Die neue Speisekarte des Ngon wurde von Chefkoch Le Van Sieng, der unter anderem auch Vize-Präsident des "Ho Chi Minh City Vietnamese Chef Club" ist, sowie Chef Khai, dem Onkel von Nguyen Tuan Duy, entwickelt. Beiden stand zudem der in Vietnam extrem renommierte Chef Khai Duong beratend zur Seite. Er ist nicht nur der Lehrmeister einer Vielzahl erfolgreicher Köche seines Landes, sondern auch Chef-Juror einer der bekanntesten vietnamesischen Kochsendungen. Eine echte Koryphäe also.

Ngon thailändisches Restaurant in Berlin-Mitte
Ngon thailändisches Restaurant in Berlin-Mitte-10
Ngon thailändisches Restaurant in Berlin-Mitte-7
Ngon thailändisches Restaurant in Berlin-Mitte-8
Ngon thailändisches Restaurant in Berlin-Mitte-6
Ngon thailändisches Restaurant in Berlin-Mitte-3
Ngon thailändisches Restaurant in Berlin-Mitte-2
Ngon thailändisches Restaurant in Berlin-Mitte-5
Ngon thailändisches Restaurant in Berlin-Mitte-4

Gemeinsam haben sie authentische Landesküche zusammengetragen, die es so sonst nirgends in Berlin gibt. Die Desserts kreierte Patrick Thiele, der ehemalige Chefkoch des Restaurant Oderberger und Schüler von Tim Raue. Für das neue Barkonzept wurden wunderbar korrespondierende Cocktails kreiert, darunter einige auf Sake-Basis, die übrigens auch mit vietnamesischem Fingerfood in der gemütlichen Bar genossen werden können.

Zudem hat das Service-Team Zuwachs erhalten: Restaurantleiter ist nunmehr Patrick Tamgnoue, der bereits das Desbrosses und das Pots im Ritz Carlton Berlin leitete. Geschäftsführer wurde Jetmir Eisemann, der viele Jahre unter anderem das Team im Regent Berlin als Tea Master bereicherte. Er brachte auch den neuen Barchef Ihor Tokaruk mit, der den Corona bedingten Leerlauf über das Frühjahr nutzte, um sich umfassend weiterzubilden und nun erst recht einen spitzen Job macht.

Er zeichnet sich im Ngon für die perfekte Umsetzung der neuen Kreationen verantwortlich, erweist sich aber auch als kreativ und flexibel, wenn individuelle Wünsche aufkommen. Täglich bereitet er die angenehm mild gesüßten Eistees frisch zu und setzt die hausgemachten Sirupe an. Auch bei den Drinks wird zum Teil auf Teebasis gearbeitet, so wie bei dem "Full Moon Tea Cup" mit Sake, Eau-de-vie von Freimeister , Zacapa und Honig-Mandarinen-Sirup.

Neben exklusiven Drinks sollte man im Restaurant Ngon aber auch der Auswahl an Sake und Weinen unbedingt Beachtung schenken. Zusammengestellt hat sie Gastgeber und Sommelier Patrick Tamgnoue. Sie ergänzen die aromatischen Speisen, die vor allem der vielen internationalen Einflüsse wegen, die Franzosen, Amerikaner, Mongolen und Chinesen während ihrer Besatzungszeit in Vietnam hinterlassen haben, sehr facettenreich sind.

Der hausgemachte Tofu im Ngon ist ein Gedicht. Dabei dreht sich in der vietnamesischen Küche traditionell viel um Schwein und Huhn. Die diversen Suppen kochen bisweilen mindestens 18 Stunden. Insbesondere die Pho Suppe wird nach einem echten Ritual sehr aufwendig zubereitet. Insgesamt sind viele der Gerichte sehr arbeitsintensiv und benötigen zum Teil einen ganzen Tag an Vorbereitung, damit sie am Abend serviert werden können.

Wir zeigen uns begeistert von Lotusblütensuppe, Dragonblood Suppe und einem herrlich frischen Papaya Salat, der seine besondere Note durch hausgemachtes Beef Jerky erhält. Mit den darauffolgenden "gemischten Rollen" lernen wir, dass es neben Frühlings- und Sommerrollen auch Winter- und Herbstrollen gibt. Insbesondere letztere hinterlassen mit einer Füllung aus Entenfleisch in Lalot-Blättern zu einer Ingwer-Limetten-Sauce mächtig Eindruck bei uns.

Unser Hauptgang mit Namen "Tofu is on Fire" entpuppt sich als der bereits erwähnte, hausgemachte Tofu, der hier Dank seiner besonderen Zubereitungsart ein beinahe süßliches Aroma von Mutzenmandeln hat. Er passt ganz hervorragend zu den exotischen Pilzen, Garnelen und dem Tintenfisch, die sich, vereint mit Gemüse, unter einer am Tisch geöffneten Alufolie verbergen und verheißungsvoll dampfen.

Ein wahrhaft krönender Abschluss wird das Dessert, das Patrick Thiele kreiert hat: zarte Gebäckzweige mit Blütenblättern aus winzigen Cornflakes ranken sich zu kühler Eiscreme, fruchtigen Litschis und frostigem Sorbet über den Teller. Hier trifft die Floskel "Ein Gedicht!" wirklich einmal zu.

Der Name "Ngon" ist übrigens ebenso facettenreich wie die Küche hier: in zahllosen positiven Konnotationen kommt das Wort in Vietnam zum Einsatz und kann von "schöne Frau" über "cool" bis zu "ich habe etwas geschafft" so ziemlich alles zum Ausdruck bringen. Apropos schön: Das Interieur ist übrigens so einzigartig in Berlin, dass die Räume bereits als Filmkulisse dienten. Der Weg vom unscheinbaren Eingang hinauf in den ersten Stock, wo sich das Restaurant befindet, lohnt sich also in jeder Hinsicht. – Ngon!

Weitere interessante Artikel
Berlin
Ngon – Authentische vietnamesische Küche an unvermutetem Ort
Reset Map