Menü

Das Stadtmenü im Rutz Zollhaus Das wird zur Berlin Food Week 2021 aufgetischt

Mittwoch, 08. September 2021
Anzeige
Karte

Adresse

Rutz Zollhaus
Carl-Herz-Ufer 30
10961 Berlin-Kreuzberg
Anfahrt planen

Eine leichte Brise geht über den Kreuzberger Landwehrkanal, doch noch kann man wunderbar draußen sitzen. Insbesondere dann natürlich, wenn die Terrasse so schön ist, wie im Rutz Zollhaus. Das Team rund um das Rutz sorgt in dem alten Fachwerkhaus für eine genussvolle Vermählung von Tradition und Moderne. Wir jedenfalls sind Fans der ersten Stunde.

Anlässlich der Berlin Food Week 2021 demonstriert das Rutz Zollhaus vom 20. bis 29. September in einem Stadtmenü wie kulinarische Hochgenüsse und Klimafreundlichkeit zusammen kommen können. Wir durften schon einmal schmulen und was soll man sagen: Es war durchweg köstlich!

Zu Beginn bringt Gastgeber Henrik Canis Lauchbutter mit Brot und ein Gläschen Blanc de Blanc – beides ist fabelhaft und verspricht einen zauberhaften Abend, der nicht nur mit wunderbaren Gerichten sondern auch einer feinen Weinbegleitung zu überzeugen weiß. Im Rutz Zollhaus verwundert das selbstredend nicht.

Rutz Zollhaus Berlin Stadtmenue Kopfsalat
Rutz Zollhaus Berlin Stadtmenue Mueritz-Fisch
Rutz Zollhaus Berlin Stadtmenue

Der Aperitif stammt, wie die folgenden Weine, aus der Aktion „Rutz Rebellen“, die in enger Abstimmung mit dem Rutz und befreundeten Winzer:innen, in diesem Fall mit Familie Ziereisen aus Baden entsteht. Jene Weine werden exklusiv abgefüllt und sind bestimmt durch ihre einzigartige, charakterstarke und eben rebellische Note.

Das gilt auch für den Gutedel im ersten Gang. Frische und feine Zitrusnoten ergänzen die unterschiedlichen Grüntöne auf den Tellern und Schüssel. Zur Vorspeise heißt es „Tisch voll“ mit allerlei Köstlichkeiten. Das geeiste Gurkensüppchen mit Currykraut, Molke und eingelegter Senfsaat ist von einem derart intensiven Grün, das man sich direkt an satte Sommerwiesen träumt.

Quasi ein Signature-Gericht des Rutz Zollhaus ist der gegrillte Kopfsalat: die Kombination aus Rauscharomen zur intensiv zitronigen und herrlich buttrigen Honig-Estragonvinaigrette ist kräftig und doch überraschend fein. Auch wenn es schwerfällt, sollte man sich unbedingt etwas Brot zum Stippen aufbewahren. Die Fermentationsaromen von Joghurt und eingelegter Paprika und Radieschen gehen schließlich Hand in Hand mit der Falafel aus gelber Erbse. „Wir wollten etwas Kreuzberger Aromen mit einbinden,“ erklärt Mennicken. Herrlich heimelig!

Töne von Grün scheint inoffizielles Motto des Stadtmenüs im Rutz Zollhaus, denn grün geht es weiter. Dass alle Komponenten perfekt gegart sind, ist beinah redundant zu erwähnen. Alles für sich ist herrlich, in der Komposition aber gelangen die Fleischigkeit des Müritz-Saiblings, die Behaglichkeit des Blattspinats, gegrillte Gurke und das frische Ploppen des Lachskaviars aber erst zu ihrer Topform.

Der „Roséwein für Erwachsene“ (ein Rappen vergorener Spätburgunder ebenfalls von der Familie Ziereisen) dazu ergibt einen ehrlichen und gleichermaßen elaborierten Gang, der einen befriedigt und zugleich neugierig auf das Dessert zurücklässt.

Auch jenes ist ein Gedicht auf dem Teller. Nicht zu süß sind sowohl der Saar-Riesling von Maximilian Kunow, als auch die eingelegte Brandenburger Kirsche. Süßes Gebäck mit einer Füllung aus Zitronenbuttercrème, die mit feinen Fichtenaromen versetzt wurde, die Säure der gepickelten Kirschen und des Sektschaums; das Kirscheis obenauf ist der Knaller – dieses Dessert has it all. 

Frühherbst at it's best – danke Rutz Zollhaus

Das ganze Menü gibt es für 63 €.

Weitere interessante Artikel
Berlin
Das Stadtmenü im Rutz Zollhaus – Das wird zur Berlin Food Week 2021 aufgetischt
Reset Map